Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Internationaler Arbeitnehmer-Verband Kanada ersucht Kanadische Regierung eine Resolution bezgl. der Menschenrechtsverletzungen in China mit besonderer Berücksichtigung von FlG einzubringen

House of Commons
Ottawa, On
K1A 0A6
Am 19. März 2003
Betrifft Falun Gong

Lieber Herr Premierminister,

Ich habe erfahren, dass die jährliche Sitzung der Menschenrechts- Kommission der Uno bis zum 21. April 2003 in Genf abgehalten wird.

Im Auftrage der Internationalen Dienstleistungsangestellten-Union Kanada bitte ich die Kanadische Regierung, eine Resolution einzubringen wegen der Menschenrechtsverletzungen in China, insbesondere betreffend Falun Gong.

Herr Premierminister, wir danken Ihnen für Ihre Bemühungen, die Sie schon gemacht haben, um Falun Gong- Praktizierenden zu helfen. Kanada war das erste Land, das für jene gesprochen hat, die verfolgt worden sind. Wir glauben, dass es wichtig ist fortzufahren, dem Präsidenten von China eine deutliche Botschaft zu überbringen in Bezug auf diese Angelegenheit.

Ihre wahrhaft ergebene
Shareen Stewart
Internationale Kanadische Vizepräsidentin

Originaltext auf Englisch unter :
http://www.clearwisdom.net/emh/articles/2003/3/24/33703.html
Original vom : 24.03.2003
Übersetzt am : 07.04.2003

Das Neueste

Archiv