Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Finnland: Praktizierende appellierten vor der chinesischen Botschaft, um die Klage gegen den Diktator Jiang Zemin zu unterstützen (Foto)

Am 14. April 2003 appellierten Praktizierende aus Helsinki in Finnland vor der chinesischen Botschaft, und riefen für ein Ende der Verfolgung von Falun Gong auf. Sie übergaben Informationen bezüglich der Klagen gegen chinesische Beamte, welche zur Zeit in der ganzen Welt vorbereitet werden. Chinesische Behörden, welche die Verfolgung durchgeführt haben und dabei schwere Verbrechen gegen die Menschlichkeit inklusive Folter und Völkermord begangen haben, müssen für ihren bösen Taten zur Verantwortung gezogen werden.

Die Praktizierende sendeten Aufrichtige Gedanken aus (rechte Gedanken gebrauchen, um sich selbst und die Umgebung zu reinigen) und enthüllten den Passanten die Tatsachen über Falun Gong und die Verfolgung.


Aus dem Englischen übersetzt:
http://www.clearharmony.net/articles/200304/11716.html

Das Neueste

Archiv