Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Deutschland: Praktizierende sendeten vor dem Chinesischen Konsulat in Hamburg Aufrichtige Gedanken aus zur Unterstützung der Klage gegen Jiang Zemin (Fotos)

(Clear Harmony) Um die Klage gegen den chinesischen Diktator Jiang zu unterstützen, versammelten sich die Praktizierenden aus Hamburg am 13. und 14. April vor dem chinesischen Konsulat, um Aufrichtige Gedanken auszusenden und die schlechten Elemente in anderen Räumen zu beseitigen.

Wir sendeten gerade die Aufrichtigen Gedanken aus, als ein Mann ständig bei uns vorbeiging. Er schüttelte einem Praktizierenden die Hand, gratulierte und wünschte viel Erfolg. Er sagte, dass er von der FDP (eine der drei Regierungsparteien in Hamburg) sei und dass er bei dem Vortrag über Falun Gong vor den Abgeordneten der FDP vor einigen Wochen dabei gewesen sei. [Clear harmony berichtete] Er sagte, dass es zwar noch etwas dauern werde, bis sich etwas bewegt, aber sie wollen auf jeden Fall helfen.

Das Konsulat liegt an der Elbe, dem Fluss, der durch Hamburg fließt. Es waren wirklich schöne Tage, sodass viele Menschen an die Elbe zum Spazieren gingen. So konnten wir an beiden Tagen den 13. und 14.4.03 viele Infos verteilen.

Das Neueste

Archiv