Provinz Jilin: Mehr Fakten über den Tod von Wang Xianyou im Fenjin Zwangsarbeitslager

Herr Wang Xianyou, zwischen 55 und 57 Jahren alt, kam aus der Stadt Yushu in der Provinz Jilin. Er wurde wegen seines Glaubens an Falun Gong zu einem Jahr Zwangsarbeitslager verurteilt und anschließend in das Fenjin Zwangsarbeitslager in der Stadt Changchun, Provinz Jilin eingeliefert. Am 5. Januar 2001 traten Wang Xianyou und andere Praktizierende in den Hungerstreik, um gegen die unrechtmäßigen Haftverlängerungen und das Verbot Besuch von seinen Familienangehörigen zu erhalten, zu protestieren. Gleich am selben Tag begann das Arbeitslager mit der Zwangsernährung der Praktizierenden. Um 20 Uhr starb Wang Xianyou während der Zwangsernährung mit einer giftigen Salzlösung.

Die Hautverantwortlichen für das Verbrechen: Yin Bo, Leiter der 3. Einheit des Fenjin Zwangsarbeitslagers
Gehilfen: Shen Quanhong, Zhang Qingren, Zhao Bing, Gefängnisaufseher der 3. Einheit
Stellvertretender Leiter der 3. Einheit des Fenjin Zwangsarbeitslagers: Yin Shisen
Zeugen: Su Yucai aus der Stadt Yushu, Zhou Jicai, Zheng Fuxiang, Yue Kai, Du Xiukun aus Changchun, Liu Enyi, Wang Jun, Wang Enguo

Chinesische Version: http://www.minghui.org/mh/articles/2003/6/9/51915.html
Übersetzt aus dem Englischen: http://www.clearharmony.net/articles/200306/13181.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv