Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Brasilien: Falun-Dafa-Konferenz 2021 beeindruckt die neuen Praktizierenden

Praktizierende in Brasilien trafen sich vom 3. bis 4. September 2021 in Curitiba, der Hauptstadt des südbrasilianischen Bundesstaates Paraná, zu einer Fa-Konferenz zum Erfahrungsaustausch und Aktionen zur Aufklärung über Falun Dafa und die Verfolgung in China.

3. September 2021: Konferenz zum Erfahrungsaustausch in Curitiba

Teilnehmer der Fa-Konferenz

Auf der Konferenz am 3. September berichteten Praktizierende aus ganz Brasilien über ihre Erfahrungen bei der Kultivierung in den letzten beiden Jahren. Vierzehn Praktizierende teilten ihre Erfahrungen mit, wie sie sich erhöht und die Öffentlichkeit über die wahren Umstände aufgeklärt hatten.

Für einige Praktizierende war es die erste Konferenz zum Erfahrungsaustausch. Diese neuen Praktizierenden zeigten sich besonders beeindruckt von der reinen und selbstlosen Denkweise der Falun-Dafa-Praktizierenden. Sie fanden die Kultivierung erstaunlich. Die Teilnehmer dankten dem Meister für die Möglichkeit, sich erhöhen und bei der Errettung der Menschen helfen zu können. Sie versprachen, sich noch fleißiger zu kultivieren und bei der Errettung der Menschen einzusetzen.

Die Coronavirus-Pandemie hat große Auswirkungen auf Brasilien und die Regierung hat strenge Beschränkungen für Versammlungen erlassen. Trotz aller Regelungen konnte die Konferenz reibungslos ablaufen. Als der Manager des Hotels, in dem die Konferenz stattfand, von Falun Dafa erfahren hatte, stellte er extra einen Tisch in der Eingangshalle auf. Auf dem Tisch lagen Informationsbroschüren über Falun Dafa, sodass alle Hotelgäste die Möglichkeit hatten, sich über diese spirituelle Praxis zu informieren.

Kerzenlichtmahnwache und Übungsdemonstration

Curitiba ist die siebtgrößte Stadt Brasiliens und die größte Stadt im Süden des Landes. Sie ist das kulturelle, politische und wirtschaftliche Zentrum des Landes. In der südlichen Hemisphäre ist gerade Frühling, doch während der Veranstaltungen der Praktizierenden waren die Tage sommerlich warm.

Um Falun Dafa bekanntzumachen, veranstalteten die Praktizierenden eine Reihe von Aktionen. Sie stellten Falun Dafa der Öffentlichkeit vor und informierten über die Verfolgung durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh).

Am Abend des 3. September 2021: Kerzenlichtmahnwache im Gedenken an die Mitpraktizierenden, die infolge der Verfolgung in China ums Leben gekommen sind

Mit einer Kerzenlichtmahnwache am Abend des 3. September gedachten die Praktizierenden all der Mitpraktizierenden, die infolge der Verfolgung durch die KPCh gestorben sind. Viele Passanten hielten inne, machten Fotos und lasen die Schautafeln und Transparente. Einige sprachen mit den Praktizierenden und erfuhren so weitere Einzelheiten über die 22 Jahre andauernde Verfolgung.

Gruppenübungen auf dem Praça do Japão Platz am Morgen des 4. September 

Passanten im Gespräch mit den Praktizierenden (in Gelb)

Am Morgen des 4. September führten die Praktizierenden auf dem Platz Praça do Japão die Falun-Dafa-Übungen vor. Viele Einheimische und Touristen hielten an und schauten zu. Einige lernten noch vor Ort die Übungen.

Während der Veranstaltungen erkundigten sich viele Passanten nach weiteren Informationen über Falun Dafa und die Verfolgung. Manch einer wollte auch wissen, wie man Falun Dafa lernen kann.

Fast 30 Praktizierende nehmen an der Videoaufzeichnung der Gruppenübungen teil; sie soll ins Internet gestellt werden.

Am Nachmittag trafen sich die Praktizierenden im Park São Lourenço zu einer Gruppenübung ein. Um Falun Dafa im Internet bekannt zu machen, nahmen sie die Gruppenübung als Video auf. Mehrere Parkbesucher nahmen die Gelegenheit wahr und ließen sich die Übungen beibringen.

Nachmittag des 4. September: Interessenten lassen sich im Park São Lourenço die Falun-Dafa-Übungen zeigen.

Quelle: Minghui

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv