Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Rumänien: Falun Dafa bei den Festlichkeiten zu den „Tagen des Heiligen Ladislaus“

Die Falun-Dafa-Praktizierenden in Oradea organisierten vom 24. bis 26. Juni 2022 mehrere Veranstaltungen, um die Öffentlichkeit über Falun Dafa zu informieren. Mehrere Praktizierende aus anderen Teilen Rumäniens schlossen sich ihnen an.

Die Aktivitäten begannen mit einer Demonstration der Übungen von Falun Dafa im Ion C. Bratianu Park. Eine weiß gekleidete Frau mittleren Alters blieb in der Nähe des Übungsplatzes stehen und begann, die Übungen mitzumachen. Ein Praktizierender lud sie ein, näher zu kommen. Er zeigte und erklärte ihr, wie man die Übungen richtig ausführt. Am Ende erhielt sie Informationsmaterial über die Qigong-Schule und den örtlichen Übungsplatz.

Am Nachmittag fand in der Festung von Oradea eine Informationsveranstaltung im Rahmen der Festlichkeiten zu den Tagen des Heiligen Ladislaus statt, das mit zahlreichen Programmen und Aktivitäten für Erwachsene und Kinder viele Besucher anlockte. Direkt am Eingang der Festung, unter dem Haupttor, wurden Tische mit Informationsmaterial aufgestellt. Es wurden Flugblätter mit Informationen zu Falun Dafa sowie über die grausame Verfolgung dieser Schule in China verteilt, die seit über 20 Jahren andauert. Es wurden auch Unterschriften für eine Petition zur Beendigung der Verfolgung gesammelt.

Gleich zu Beginn begrüßte der Organisator des 10-tägigen Festes die Praktizierenden und war sehr erfreut, dass sie an der Veranstaltung teilnahmen. Mit seiner Hilfe wurde der für die Praktizierenden am besten geeignete Ort ausgewählt. Er wurde ausführlich über die positiven Auswirkungen der Praxis auf die Gesundheit, über die Prinzipien von Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht sowie über die Verfolgung informiert. Er versicherte den Praktizierenden, dass sie auch in den kommenden Jahren auf dem Fest willkommen sein würden. Er nahm gerne Handouts und Lotusblumen für seine Teamkollegen entgegen.

Einige der Besucher blieben länger, um mehr Details zu erfahren. Viele Teilnehmer des Festes zeigten auch Interesse daran, die Übungen zu erlernen und erhielten Informationen zum kostenlosen Übungsplatz in Oradea.

Am Samstag fand der Informationstag im Park des 1. Dezember, dem zentralen Park von Oradea, statt. Tische mit Informationsmaterial wurden in der Nähe der Statue des Rumänischen Soldaten im zentralen Bereich des Parks aufgestellt. Der Besucherstrom war an diesem Tag relativ groß, da in der Umgebung das Istanbul Street Food Festival, Turkish Delicacies ,und die Festlichkeiten zu den Tagen des Heiligen Ladislaus immer noch andauerten.

Der Informationstag begann mit der Vorstellung der Übungen. Eine Dame mit einer professionellen Kamera war sehr interessiert und machte mehrere Fotos von Praktizierenden während der Übungen.

Zwei junge Frauen mit religiöser Zugehörigkeit trafen einen Praktizierenden und waren schockiert, als sie von der grausamen Verfolgung in China und der Entnahme lebender Organe von Praktizierenden in China hörten. Schließlich verstanden sie die Gefahr des Kommunismus, der den Atheismus fördert.

Ein älterer Herr unterhielt sich lange mit einem der Praktizierenden. Obwohl er in einem Waisenhaus aufgewachsen war, war er ein gebildeter Mann, der ganze Sätze in Latein zitieren konnte. Nachdem er von der Verfolgung erfahren hatte, die er vehement verurteilte, erinnerte er sich an seine eigene Not, die er durch die Kommunisten erlitten hatte, weil er sich weigerte, deren Ideologie zu akzeptieren.

Ein kleines Mädchen, etwa 8-10 Jahre alt, das mit seinem Vater spazieren ging, erhielt von einem jungen Praktizierenden eine Lotusblume. Sie unterhielten sich, und danach erklärte sie, dass sie lernen wolle, wie man Origami-Papierlotuse macht. Als sie gingen, freute sie sich sehr, dass sie die Lotusblumen, die sie gemacht hatte, mit nach Hause nehmen konnte.

Am Ende des Tages führten die Praktizierenden die Übungen noch einmal vor, damit mehr Menschen sie sehen konnten. Die Gendarmarie kam auch, um den Ort der angekündigten Veranstaltungen zu überprüfen. Einer von ihnen kam mit den Praktizierenden ins Gespräch und erfuhr, worum es bei den Übungen geht, wo er das Video mit den Anleitungen für die Übungen, die auch eine starke Anti-Stress-Wirkung haben, finden kann und war sehr glücklich, als er selbst eine Lotusblume erhielt.

Der dritte Informationstag fand wieder in der Festung im Rahmen der Festlichkeiten zu den Tagen des Heiligen Ladislaus statt. Da es ein Sonntag war, kamen noch mehr Menschen als am Freitag. Viele Bekannte von Praktizierenden aus Oradea, die sie schon lange nicht mehr gesehen hatten, kamen und wurden über Falun Dafa informiert. Einige Leute waren so interessiert an der Praxis, dass sie in der folgenden Woche zum Übungsplatz kamen, um die Übungen zu lernen.

Es gab auch Gäste aus Ungarn, die zunächst nicht verstanden, worum es bei Falun Dafa geht, aber sie bekamen Materialien auf Ungarisch und ließen es sich in ihrer eigenen Sprache erklären. Sie waren sehr zufrieden, denn sie hatten vorher noch nie etwas über diese Qigong-Schule und ihre Prinzipien gehört.

Es gab ein paar Leute, die sofort die Übungen lernen wollten und sie bekamen die Gelegenheit dazu.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv