Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Medizin Lady Han heilte Patienten mit Speiseröhrenkrebs

In alten Zeiten benutzten Chinesen den Begriff „Zhen Ye“ um Speiseröhrenkrebs (Kehlkopfkrebs) zu benennen. „Zhen Ye“ bedeutete wörtlich „Echtes Würgen“. Es war eine unheilbare Krankheit und viele bekannte Ärzte fühlten sich außerstande, solch eine Krankheit zu heilen. Während der Ming Dynastie jedoch gab es eine Medizinerin, allgemein als Medizin Lady Han bekannt, der nachgesagt wird, viele Zhen Ye Patienten geheilt zu haben.

Laut dem Buch „Shanxi Tongzhi“ (Aufzeichnungen für die Region Shanxi) reiste die Medizin Lady Han durchs ganz China, um ihre Behandlungen durchzuführen. Als sie eines Tages einen Landkreis besuchte, bat der Kreismagistrat die Dame Han, den Speiseröhrenkrebs seiner Mutter zu behandeln. Lady Han war einverstanden und heilte schließlich die Mutter von ihrem Speiseröhrenkrebs. Der Kreismagistrat war bewegt und beschloss, als Andenken einen Stein gravieren zu lassen.

Die Inschrift auf dem Stein lautete wie folgt: Meine Mutter litt an Speiseröhrenkrebs. Sieben Tage lang konnte sie weder essen noch trinken; ihr Leben schien zu enden. Als ich hörte, dass Medizin Lady Han Zhen Ye heilen kann, lud ich sie ein, schnell zu kommen, um meiner Mutter zu helfen. Sobald Lady Han eintraf, kochte sie Wasser mit Chili. Dann bat sie meine Mutter, eine Weile mit der scharfen Flüssigkeit zu gurgeln. Danach holte Lady Han einen weißen, steinähnlichen Stift heraus, der etwa 7 – 8 cm lang war. Das Ende des Stifts war scharf und dort erschienen einige sichtbare rote Linien um das scharfe Ende des Stifts herum, und der Stift fing an, sich aufzulösen. Es war tatsächlich eine gewisse Art von Medizin.

Dann presste Lady Han ihre Finger um den Nacken meiner Mutter und nahm gleichzeitig ein Essstäbchen und stocherte damit in der Kehle meiner Mutter herum. Plötzlich erbrach sich meine Mutter und es kam ein Stück Fleisch aus dem Mund meiner Mutter heraus. Das Fleisch war schlüpfrig wie eine Schlange, es bewegte sich sogar ein wenig. Lady Han sagte, dass es dort zwei Substanzen gab, die meine Mutter erwürgten. Eine in der Kehle, die gerade herausgeworfen worden war und noch eine andere um das Herz herum. Lady Han wiederholte die Prozedur, die sie gerade an meiner Mutter vorgenommen hatte, und nach einer Weile kam ein anderes Stück Fleisch aus dem Mund meiner Mutter.

Lady Han bat meine Familie, für meine Mutter etwas zum Essen zuzubereiten und auch einige Tees. Drei Tage später erholte sich meine Mutter und sie konnte ihr Bett wieder verlassen. Als Anerkennung wollte ich Lady Han einige Seidenwaren, einige Münzen und ein Pferd zum Reiten geben. Lady Han nahm die Münzen, lehnte aber alles andere ab. Als ein Mann aus Qinyue in alter Zeit die unheilbare Krankheit eines Prinzen heilte, staunte der berühmte Historiker Herr Shima endlos. Heutzutage ist jeder, der an Speiseröhrenkrebs leidet, dazu verurteilt, an dieser Krankheit zu sterben. Doch Lady Han konnte meine Mutter an der Schwelle des Todes retten, und in nur drei Tagen war der Speiseröhrenkrebs meiner Mutter geheilt. Können wir die Person aus Qinyue mit Lady Han vergleichen? Ich denke nicht. Ach, die Medizin Lady Han beherrschte eine wunderbare medizinische Fertigkeit und doch war sie nicht ein bisschen gierig. Sie ist ein übermenschliches Wesen, ganz sicher!

Obwohl die medizinischen Fähigkeiten von Lady Han verloren gegangen sind, existierten dennoch solch unglaubliche Praktiken auf der Welt. Daran können wir sehen, dass die alten chinesischen medizinischen Praktiken sehr weit entwickelt waren.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema