Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA/Florida: Stehende Ovationen für die Aufführung von Shen Yun in Jacksonville

Das weltbekannte New Yorker Ensemble Shen Yun Performing Arts hinterließ in Jacksonville, in Florida, einen großartigen und anhaltenden Eindruck bei den zwei begeisternden Aufführungen am 29. und 30. Januar 2013 im Times-Union Center for the Performing Arts.

Künstler von Shen Yuns sind „ein Wunder“

Unter den vielen entzückten Gästen im Publikum war Calena Townsend, eine Versicherungsberaterin, für die die Künstler „ein Wunder sind!“

Frau Townsend, die als jungen Mädchen Tanzunterricht bekam, beschrieb die Tänzerinnen und Tänzer in der Aufführung als „verblüffend!“.

„Sie rangieren weit über dem, was wir normalerweise in den Vereinigten Staaten sehen – es gibt nichts Vergleichbares zu ihrer Synchronisation, zu der Art und Weise, wie sie einander angepasst und wie ihre Schritte abgestimmt sind“, meinte sie begeistert. „Alles ist einfach perfekt. Die Kostüme sind wunderschön. Alles ist einfach herrlich.“

Als Frau Townsend erfuhr, dass Shen Yun in China nicht auftreten darf, sagte sie, dass das „das einzig Traurige” bei dieser Darbietung sei. Sie war sich sicher, dass die Chinesen es gerne sehen würden, ganz besonders „die jungen Leute in China“.

Einer der Hauptgründe, warum sie und ihr Mann zu Shen Yun kommen wollten, war der, dass sie mehr über die chinesische Kultur erfahren wollten. Sie erzählte, dass Shen Yun „aussah, als ob es ein wirklich wunderbares Erlebnis sei – sehr froh, dass wir kommen konnten.“

Nachdem sie Geschichten wie „Sand Monk Is Blessed“ aus der Erzählung „Reise in den Westen“ sah, möchte sie nun mehr über den Hintergrund und die Geschichte der chinesischen Kultur erfahren.

Frau Townsend hatte auch viel Freude an dem Orchester: „Alles ist wunderbar und es ist herrlich, ein Orchester dabei zu haben. Das macht es zu etwas ganz Besonderem.“

Sie schloss mit den Worten, dass sie wirklich erfreut war, Shen Yun zu erleben: „Es ist wunderbar. Die Musik ist großartig. Optisch ist es einfach wunderschön. Es ist genau so, wie wir gelesen haben, dass es sein würde!”

„Großes Wohlgefallen“ für prominenten Geschäftsmann

Im Publikum war auch Jake Piatt, der von seiner Frau Vicki und den beiden Söhnen begleitet wurde. „Ich empfand sehr großes Wohlgefallen“, stellte er fest.

Herr und Frau Piatt besitzen den Country Club Real Estate, eine Immobilienvermögensfirma in Ponte Vedra Beach in Florida. Herr Piatt war Fregattenkapitän bei der US-Marine.

Er beschrieb Shen Yun als „ganz einzigartig“ und fügte hinzu: „Das wird nicht so oft angeboten“. Shen Yun besuchte Jacksonville zuletzt vor drei Jahren.

Er war froh, dass er zur Veranstaltung gekommen war. „Oh, es ist ziemlich überwältigend”, erklärte er mit einem herzlichen Lächeln.

Einer seiner Söhne lernt die chinesische Sprache in einer, auf das College vorbereitenden, Privatschule in Jacksonville.

Herr Piat lachte in sich hinein: „Uns hat es sehr gefallen. Ich werde von den Kindern auf dem Nachhauseweg eine ausführliche Besprechung bekommen.“

Als er sich über Shen Yun informierte, las er, dass das Orchester „eines der Top-Orchester“ ist. Auf die Frage zum Gesamteindruck der Show, erwiderte er: „Ich habe nie etwas gesehen, was so gut choreografiert war und es war einfach wundervoll. Natürlich waren die Kostüme unglaublich und die graphische Aufbereitung hinter den Darstellern setzte wirklich einen starken Akzent auf die Geschichte. Die Künstler waren alle großartig.“

Durch die Aufführung von Shen Yun sei er begierig darauf, mehr chinesische Geschichten und mehr über die chinesische Geschichte zu erfahren. „Wenn ich nach Hause komme, werde ich viel mehr darüber lernen und ich freue mich schon darauf.“

Herr Piatt schloss damit, dass er gerne weitere Informationen über Shen Yun in der ganzen Ortsgemeinschaft vermittelt bekommen möchte: „Ich bin sicher, dass es sich verbreitet“, war seine Einschätzung.

Besitzer von Jacksonville Sharks: Tänzer von Shen Yun sind sehr gut

Jeff Bouchy aus St. Augustine und seine beide Töchter mögen Shen Yun Performing Arts in Jacksonville. Er reist sehr viel und nimmt seine Kinder mit, weil er möchte, dass sie bereichernde Erfahrungen machen. (Foto mit freundlicher Genehmigung von The Epoch Times)

Jeff Bouchy aus St. Augustine in Florida nahm seine beiden kleinen Töchter zur Aufführung von Shen Yun in das Times-Union Performing Arts Center, während seine Frau mit den Jungs zum Essen in deren Lieblingsrestaurant ging.

Das älteste Mädchen berichtete, dass sie und ihre Schwester begeisterte und eifrige Tänzerinnen seien und den Tanz „sehr mögen“, wobei die Jüngste bekräftigte, sie würden ihn „sehr, sehr mögen“.

Herr Bouchy besitzt das Arena-Football-Team, Jacksonville Sharks, und drei Firmen, die alle in der Unterhaltungs- und Sportbranche beheimatet sind. Sein Team gewann 2012 eine Meisterschaft.

Er berichtete, dass er viel reist und nach Möglichkeit immer die Kinder mitnimmt, weil er möchte, dass sie bereichernde Erfahrungen machen. Genau aus diesem Grund brachte er auch seine Töchter zu Shen Yun, weil er wusste, dass sie Tanz und die darstellende Kunst lieben.

Zu seinen Kindern gewandt sagte Herr Bouchy: „Ich mag auf jeden Fall die farbenfrohen Kostüme und die Kulissen sind großartig. Sie sind sehr gute Tänzerinnen und Tänzer. Meint ihr, dass sie gut sind?“

Seine ältere Tochter antwortete mit einem Lächeln: „Für mich sind sie wie Regenbogen und sie sind wirklich farbenfroh.”

Nach einem kurzen scheuen Herumzappeln meinte die jüngere Tochter: „Auch ich mochte, wie sie aus der Leinwand herauskamen.“ Shen Yun verwendet digital projizierte Bühnenbilder. Die Darsteller scheinen in dem Bild zu verschwinden und aus dem Bild herauszukommen. Mit hochmoderner grafischer Technologie schafft das Team um die digitalen Shen Yun-Bühnenbilder anschauliche digitalisierte Hintergrundszenen, erweitert die Bühne und bringt das Publikum in eine Welt, wo Himmel und Erde eins sind.

Ehemalige Ballerina: Die Tänzerinnen und Tänzer von Shen Yun sind sehr talentiert

Robert und Lorena Kappelmann bei der Vorstellung von Shen Yun Performing Arts in Jacksonville, Florida am 31. Januar. (Foto mit freundlicher Genehmigung von The Epoch Times)

Auch die ehemalige Ballerina Lorena Kappelmann schaute sich Shen Yun an. Sie bezeichnete es als „wunderschön“ und meinte: „Die Farben sind lebhaft und es ist ganz aufregend!“

„Vor 50 Jahren tanzte ich auf dieser Bühne“, berichtete Frau Kappelmann mit einem Blick zurück auf ihre jungen Jahre. Damals tanzte sie klassisches Ballett, russisch, französisch und nach der Cecchetti-Methode, außerdem auch ethnische Tänze.

„Ich finde, dass sie wunderschön sind“, äußerte sie in Bezug auf die Tänzerinnen und Tänzer. „Ich halte sie für sehr talentiert.“ Besonders fielen ihr die winzigen Schritte und die Handbewegungen der Tänzerinnen auf: „Das gefiel mir außerordentlich gut.“

„Mein Mann Robert besorgte mir ein wunderbares Fernglas und so starrte ich alles an. Es ist fabelhaft. Die Mädchen gleiten einfach so dahin und das war, was wir erreichen wollten.“

Frau Kappelmann erzählte, dass sie taub sei, aber Lippen lesen könne: „Ich kann Bruchstücke der Musik mitbekommen und es gefällt mir wirklich sehr“, war ihre Bewertung des Shen Yun-Orchesters.

„Erhebend”

Herr Kappelmann, ein beratender Ingenieur mit eigenem Unternehmen, hob hervor: „Ich mag die Kostüme, den Tanz, einfach alles – die Freude der Tänzer.“

„Ich mag die Tatsache, dass es durch die Geschichte und alles zieht. Das ist sehr nett“, meinte er.

„Die Mini-Dramen, die Shen Yun aus Geschichten und Legenden zeichnet, spannen sich durch Chinas Geschichte vom Gelben Kaiser über die Tang- und Song-Dynastie bis in die Moderne“, heißt es auf der Website von Shen Yun.

„Es ist ziemlich erhebend, die Tänze zu erleben, besonders die mit den Sprüngen und der Akrobatik, den Luftrollen und so weiter“, offenbarte Herr Kappelmann begeistert.

Quellen:

http://www.theepochtimes.com/…341785.html

http://www.theepochtimes.com/…341790.html

http://www.theepochtimes.com/…342337.html

http://www.theepochtimes.com/…342726.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema