Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Bian Que – ein göttlicher Arzt

Bian Que – ein göttlicher Arzt mit Hellsichtigkeit
Illustriert von Jessica Chang, Epoch Times Team

Nach einer, in dem Buch Shiji (Aufzeichnungen des Großen Historikers), aufgezeichneten Legende, gab es einen außergewöhnlichen Arzt namens Bian Que, der vor zweitausendfünfhundert Jahren lebte, etwa in der gleichen Zeit wie Konfuzius (552 – 479 v. Chr.) Er war mit Hellsichtigkeit begabt und war als Wunderdoktor bekannt.

Es wird gesagt, dass Bian Que, damals ein edler Herbergsmanager, sein medizinisches Wissen und seinen übernatürliche Fähigkeit, von einem älteren Mann bekam, einem regelmäßigen Kunden, der von seiner Güte und den aufmerksamen Diensten in mehr als 10 Jahren beeindruckt war. Er gab Bian Que ein Paket Medikamente mit Instruktionen, viele kostbare Medizinbücher und verschwand dann auf mysteriöse Weise.

Bian Que nahm die Medikamente ein, wie angewiesen. Dreißig Tage später konnte er durch feste Objekte hindurchsehen. Durch Studium der Medizinbücher war er bald in der Lage, Diagnosen zu erstellen und mit seinen röntgenähnlichen Fähigkeiten, die Krankheiten der Menschen behandeln.

Bian Que besuchte als Arzt in China viele Staaten und Königreiche und bei seinen Behandlungen differenzierte er nie zwischen einflussreichen Herren oder alltäglichen Menschen. Er hatte grundlegendes Wissen über eine weite Bandbreite von Behandlungsmethoden, einschließlich Medikamenten, Akupunktur, Massage, chirurgische Eingriffe und die Anwendung von Anästhesiemitteln. Er wählte immer die passendste Behandlungsmethode gemäß der speziellen Situation der Patienten aus.

Einmal besuchte Bian Que den Herrscher des Staates Qi. Er diagnostizierte, dass die Krankheit des Lords durch eine Krankheit unterhalb seiner Haut verursacht wurde, doch seine Empfehlungen wurden ignoriert. Bei danach folgenden Gelegenheiten sah er, dass sich die Krankheit fortschreitend von der Haut auf den Magen und dann ins Knochenmark des Herrn ausbreitete, doch der Herr weigerte sich, ihm zu glauben, dachte, Bian Que versuche aus seiner Angst Profit zu schlagen. Bian Que ging weg, als er erkannte, dass die letzte Heilungsmöglichkeit verstrichen war und der Lord starb bald darauf.

In der Schule der traditionellen chinesischen Medizin, behandelten die Ärzte immer die ganze Person, Seele und Körper. Es wird angenommen, dass die medizinische Ethik, direkt mit übernatürlichen Fähigkeiten, wie etwa der Hellsichtigkeit, in Verbindung steht. Ein Arzt der chinesischen Medizin, der übernatürliche Fähigkeiten besitzt, kann diese verlieren, wenn er die medizinische Ethik vernachlässigt.

Bian Que lebte ein demütiges und edles Leben und wurde als „göttlicher Arzt“ bewundert.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema