Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Shen Yun beendet seine Asien-Tournee 2014 mit ausverkauften Vorstellungen in Taiwan

Shen Yun Performing Arts vervollständigte seine Asien-Tournee mit 37 ausverkauften Vorstellungen in sieben Städten in Taiwan. Die Asien-Etappe der Shen Yun-Welttournee vom 21. Februar bis zum 24. März schuf wieder einmal das „Shen Yun Wunder” in Taiwan.

Viele Zuschauer kamen zu Shen Yun, weil ihnen andere die Show empfohlen hatten. Die authentische chinesische Kultur, die Shen Yun präsentiert, wurde von allen Seiten sehr geschätzt.

Die Shen Yun International Company beendete am 24. März 2014 seine Asien-Tournee mit 37 ausverkauften Vorstellungen in sieben taiwanischen Städten.

Shen Yun verbindet die Chinesen mit ihren kulturellen Wurzeln

Dr. Peng Ming-Min, früher Chefberater des Präsidenten und bekannter politischer Führer in Taiwan, war von den exquisiten Darbietungen Shen Yuns berührt.

Der frühere Chefberater des Präsidenten und bekannter politischer Führer in Taiwan, Dr. Peng Ming-Min, besuchte zum ersten Mal die Vorstellung in der National Dr. Sun Yat-sen Memorial Hall. Er war verblüfft von den künstlerisch exquisiten Darbietungen der Shen Yun-Künstler und sagte aufgeregt: „Es ist wirklich sehr berührend. Ich war von ihrem hohen professionellen Niveau bewegt. Es zeigt, dass sie ein anstrengendes und mühsames Training hinter sich haben. Ich bewundere sie wirklich.“

Dr. Peng bekundete seine Dankbarkeit für die Arbeit von Shen Yun. Er sagte: „[Shen Yun] bringt die chinesische Kultur voran und reinigt die Seelen der Menschen.“ Er betonte: „Die Aufführung war wirklich perfekt. Obwohl ich diese Show zum ersten Mal gesehen habe, war ich ehrlich berührt.“

Der Abgeordnete Chiu Chih-Wei lobte Shen Yun als die berührendste Show, die er in mehr als einem Jahrzehnt gesehen habe.

Der Abgeordnete Chiu Chih-Wei sah die Vorstellung am 3. März und lobte Shen Yun als die berührendste Show, die er in mehr als einem Jahrzehnt gesehen habe. Shen Yun würde die Essenz der traditionellen chinesischen Kultur präsentieren, meinte er.

„Jedes Stück, jeder Tanz und jedes Lied hinterlässt einen tiefen Eindruck. [Shen Yun] zeigt die Schönheit der traditionellen Kultur. Sie vermittelt den Geist von Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht. Ich hoffe, dass dieser Geist durch solche Vorstellungen in alle Generationen und alle Winkel der Welt verbreitet werden kann, damit die Welt von Frieden erfüllt wird.“

Dann fuhr Chiu Chih-Wei fort: „Die innere Bedeutung, die Shen Yun darstellt, wird eine sehr positive Wirkung auf die Bildung Taiwans haben. Junge Menschen sollten ihre Wurzeln nicht vergessen. Die Kultur wird geerbt, daher müssen wir den Gedanken haben, nach den Wurzeln zu suchen. Wir sollten Tugend und Benehmen dadurch lernen, dass wir mit der Essenz der Kultur in Berührung kommen. Außerdem sollten wir die Kostbarkeit der authentischen Kultur im Leben schätzen und uns mit ihr in Übereinstimmung bringen.“

Geiger jedes Jahr von jedem neuen Programmpunkt beeindruckt

Zeng Zhenan, internationaler Geiger und taiwanischer Professor für Aufnahmeprüfungen für die Manhattan School of Music, besuchte Shen Yun am 3. März in Kaohsiung. Er zeigte sich begeistert: „Der Direktor der Show ist großartig. Es gibt jedes Jahr eine Überraschung. Es ist höchste Qualität.“

Herr Zeng bewunderte das Produktionsteam von Shen Yun: „Es ist sehr schwer, jedes Jahr eine so großartige Darbietung mit lauter neuen Programmpunkten zu erarbeiten. Normalerweise dauert es ein paar Jahre, bis so eine gute Show wieder neue Stücke bringt.“

Seine Würdigung galt auch dem Direktor von Shen Yun: „Der Direktor von Shen Yun ist großartig. Er setzt sich voll für die Förderung der traditionellen chinesischen Kultur ein. Seine künstlerische Ebene ist tiefschürfend und an der Spitze.“

In Bezug auf den Tanz, der Falun Dafa darstellt, äußerte er: „Es ist weder Religion noch Werbung. Man lässt das Publikum wissen, dass diese großartige Darbietung aus der Kultivierung in Falun Dafa entsteht.“

Als Geigenlehrer, der viele internationale Geiger, Instrumentenmacher und Viola-Spieler unterrichtete, erklärte Herr Zeng: „Das Besondere an der Musik von Shen Yun ist, dass alles, ob es sich um allegro oder adagio handelt, sehr gut umgesetzt wurde und ihre Darbietung ein Gefühl von Frieden und Ruhe vermittelt.“

Quelle der Innovation

Yingchieh Hsieh, Chorleiter und Musiker, hatte das Gefühl, in eine Himmelswelt getragen zu werden

Am Nachmittag des 19. März kam Yingchieh Hsieh, Chorleiter und Musiker, aus dem österreichischen Wien zurück und besuchte die Aufführung von Shen Yun in Chiayi zum dritten Mal. Er betrachtete die Perfektion und Schönheit bei Shen Yun als eine zukünftige Quelle für menschliche Innovation.

Herr Hsieh urteilte: „Wenn man es nach der Ästhetik, die ich gelernt habe, beurteilt, dann ist eine derartige Schönheit wirklich schwer zu erreichen. Die in dieser Aufführung dargebrachte Ästhetik wird mich lange Zeit ehrfürchtig zurücklassen! Ich werde lange daran denken. Es wird lange in meinem Herzen weilen!“

„Die geschilderten Geschichten sind fehlerlos, auch die Farbtöne sind bei den Kostümen so gut zusammengestellt, besonders das Niveau des Orchesters, ob in musikalischer Harmonie, Ausgeglichenheit oder musikalischen Stilen, Techniken oder die Fähigkeit des Dirigenten, alles ist sehr gut”, fügte er hinzu.

Als Musiker legte Herr Hsieh besonderen Wert auf die Orchesterdarbietung. Seine Bewertung lautete: „Das Staccato, das die Erhu (zweisaitige „Geige“) spielte, ist äußerst schwierig – ganz wunderschön! Auch die Trompete integriert sich selbst perfekt in die Aufführung, jede Staccato-Note war klar, ganz herrlich! Auch der Dirigent war gut. Das ist nie leicht.“

Hsieh erklärte, dass Shen Yun in ihm die Muse erweckt habe und Shen Yun eine Quelle menschlicher Innovation sei. „Es ist wie wenn man zwei Steine gegeneinander reibt, um Funken zu erzeugen. Nachdem ich heute Shen Yun angeschaut habe, habe ich einen Zündstoff in meiner Hand, der bereits eine Flamme entzündet hat. Dieser Zündstoff ist zum Entzünden der Flamme, ‚Quelle der Innovation‘.“

Dirigent: Ruf von Shen Yun wohlverdient

Felix Chiu-sen Chen, bekannter taiwanischer Dirigent und Musikdirektor des Taipei Symphony Orchestra, wurde durch die Aufführung inspiriert.

Felix Chiu-sen Chen, ein bekannter taiwanischer Dirigent und Musikdirektor des Taipei Symphony Orchestra, war von der Aufführung am 21. März in Taoyuan beeindruckt. Er würdigte: „Die gesamte Bühnenwirkung beeindruckte mich wirklich sehr. Der hervorragende Ruf von Shen Yun ist wohlverdient. Es ist verblüffend!“

Wie er weiter erklärte, habe er durch Shen Yun einige Inspiration erhalten. „Ich finde, dass [die Direktoren] vieler verschiedener Opern wie der Oper, der Peking Oper und der taiwanischen Oper kommen und sich diese Aufführung ansehen sollten. Denn es ist wirklich gut gemacht! Shen Yun hat die Bühnenwirkungen erreicht, die ich in meinen fast 20 Jahren Opernarbeit nicht schaffen konnte.“

„Ich werde Shen Yun anderen Musikern empfehlen. Die Bühnenausgestaltung [von Shen Yun] kann viele Leute inspirieren“, ergänzte er.

Festlandchinesin berührt von der Reinheit und positiven Haltung bei Shen Yun

Das Publikum aus Festlandchina schätzte die Gelegenheit, Shen Yun in taiwanischen Theatern und anderen asiatischen Ländern erleben zu können.

Frau Liu aus Peking schaute sich die Shen Yun-Vorstellung am 21. März an: „Shen Yun berührt unser Herz. Es zeigt die Essenz der chinesischen Kultur. Es ist großartig“, pries sie.

„Eine solche Live-Aufführung mit der Kombination von chinesischen und westlichen Instrumenten in perfekter Präzision, zusammen mit so vielen Tänzen, ist sehr selten“, fügte sie noch hinzu.

Frau Liu bewunderte die tiefgründige kulturelle Bedeutung der göttlich inspirierten chinesischen Kultur. Ihrer Ansicht nach ist die moderne Gesellschaft sehr chaotisch, in der Weise, dass viele Menschen die traditionelle Tugend nicht schätzen. Sie fühlte sich vom positiven und leuchtenden Inhalt der Shen Yun Darbietung erfrischt, der die Menschen zivilisieren und die Gesellschaft in eine hellere und gütige Richtung lenken könne. Sie war sehr glücklich, dass sie Shen Yun in Taiwan besuchen konnte.

Frau Qin aus Dalian musste während der Vorstellung am 23. März immer wieder ihre Tränen wegwischen. Über ihre Gefühle erzählte sie: „Ich wurde von Frieden umhüllt. Ich hoffe, dass eines Tages alle Festlandchinesen dies auch erleben können.

Sie fuhr fort: „Der Geist scheint gereinigt worden zu sein. Alle Zellen wurden gereinigt! Es gibt einen eine besondere Art von Trost. Das heißt, ganz egal, wieviel man verliert, in welcher Umgebung man sich befindet und wieviel Unfaires man erlebt, man kann getröstet sein.“

Über die Schönheit bei Shen Yun äußerte sich Frau Qin folgendermaßen: „Jedes Stück war gut. Ich habe dauernd geklatscht. Das Energiefeld auf der Bühne war wirklich sehr gut und ganz anders als die Vorstellungen, die ich in Festlandchina erlebt habe. Es ist nicht ungestüm und leidenschaftlich, sondern sehr ruhig und friedlich.“

„Die ganze Vorstellung war sehr friedvoll. Es gab keine offenkundigen Prahlereien. Jede Bewegung und jede Darstellung war von der Schönheit, die aus dem Herzen kommt. Genau dieses Gefühl. Es gab keine Zurschaustellung der Techniken, nein, das machten sie nicht. Der Inhalt war aufrichtig und kam aus dem Herzen.“

Frau Qin sagte, dass sie bei ihrer Rückkehr nach China ganz bestimmt anderen Menschen von ihrer taiwanischen „Freiheitsfahrt“ und der magischen Erfahrung von Shen Yun erzählen werde.

Shen Yun besucht auf seiner Welttournee als nächstes Australien. Weitere Informationen zu Tickets und Aufführungen finden Sie unter Shenyunperformingarts.org.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema