Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Hua Mulan – die tapfere Kriegerin

Hua Mulan ist eine legendäre Figur im alten China, die in der Nördlichen und Südlichen Dynastie geboren wurde. Ihre Geschichte wurde ursprünglich in einem Volkslied dieser Dynastien beschrieben, von Geschichtsschreibern in der offiziellen chinesischen Geschichte jedoch nicht aufgezeichnet. Es ist das Volkslied: „Ballade von Mulan“, das bewirkte, dass ihre heroische Geschichte über Tausende von Jahren erhalten blieb.

„Ballade von Mulan“ schildert die legendäre Geschichte von Mulan auf sehr klare und prägnante Weise. In der Ballade heißt es, dass, als Mulans betagter Vater einen Stellungsbefehl erhielt, in den Krieg zu ziehen, entschloss sich Mulan stattdessen, an ihres Vaters Stelle in die Armee einzutreten. Im alten China bestanden Armeen nur aus Männern und so verkleidete sich Mulan als Mann und kämpfte auf dem Schlachtfeld. Viele Jahre lang führte sie ein Militärleben, ohne dass ihr wahres Geschlecht entdeckt wurde.

In zahlreichen Schlachten kämpfte sie tapfer und erhielt viele militärische Auszeichnungen. Als sie ihren Armeedienst quittierte, wollte der Kaiser ihr als Belohnung einen hochrangigen Posten am Hof anbieten. Sie jedoch verzichtete auf all die Belohnungen und bat stattdessen um Erlaubnis, als Zivilist in ihre Heimatstadt zurückzukehren. Schließlich kam sie nach Hause zurück und war glücklich wieder mit ihrer Familie vereint. Dann passierte die dramatischste Szene. Als Mulan wieder Damenkleidung anzog und vor ihren Mitsoldaten stand, die sie auf ihrem Heimweg begleitet hatten, waren alle schockiert und erkannten, dass Mulan tatsächlich ein Mädchen war.

Im Gegensatz zu vielen Menschen, die in die Schlacht zogen, in der Hoffnung verdienstvolle militärische Heldentaten zu vollbringen, trat Mulan nur aus einem einfachen Grund in die Armee ein. Ihre einzige Hoffnung war, die Pflichten ihres Vaters in der Armee und auch ihren Respekt ihren Eltern gegenüber zu erfüllen und sich um ihren jüngeren Bruder zu kümmern.

Mulans Charaktereigenschaften der reinen Güte, des Elternrespekts, Mutes, Ertragen von Schwierigkeiten und Ruhm und Vermögen leicht zu nehmen, machte sie zu einer angesehenen Frau in der traditionellen Kultur und ihre Legende wurde über Generationen hin, überliefert.

Zum Abschluss erfreuen sie sich bitte an der „Ballade von Mulan“, die von chinesischen Generationen wie folgt, gesungen wurde:

Seufzer auf Seufzer erklang,
Als Mulan am Torweg winkte.
Kein Ton mehr von Webstuhl und Pendelschiffchen,
Nur noch das Klagen des Mädchens.
Frag sie, an wen sie denkt,
Frag sie, wonach sie sich sehnt.
„Ich denke an niemanden,
Ich sehne mich nach nichts.

Letzten Abend sah ich die Armeemitteilung,
Der Khan ruft die große Einziehung aus –
Ein Dutzend Gefechtsrollen,
Auf jeder der Name meines Vaters.
Mein Vater hat keinen erwachsenen Sohn,
Und ich habe keinen älteren Bruder:
Ich bin bereit, ein Pferd und einen Sattel zu kaufen,
An meines Vaters Stelle in den Kampf zu ziehen.“

Sie kauft ein gutes Ross auf dem Ostmarkt;
Auf dem Westmarkt einen Sattel und eine Decke;
Ein Zaumzeug auf dem Südmarkt;
Und eine lange Peitsche auf dem Nordmarkt.
Im Morgengrauen verabschiedet sie sich von ihren Eltern,
Um in der Abenddämmerung neben dem Gelben Fluss zu lagern.

Kein Jubelton ihrer Eltern für ihr Mädchen,
Nur das Rauschen des Wassers des Gelben Flusses.
Im Morgengrauen verlässt sie den Gelben Fluss,
Um in der Abenddämmerung die Schwarzen Berge zu erreichen.
Kein Jubelton ihrer Eltern für ihr Mädchen,
Nur die Schreie der barbarischen Kavallerie in den Yan Hügeln.

Zehntausend Meilen im Krieg geritten,
Wie auf Schwingen, Pässe und Berge überschritten.
Von Norden her erklingt der Gong des Wachpostens,
Kaltes Licht scheint auf ihre Rüstung aus Stahl.
Der General nach zahllosen Gefechten erschöpft,
Die Krieger kehren nach zehn Jahren Dienst zurück.
Sie kehren zurück, um den großen Khan zu sehen,
Der in der glänzenden Halle sitzt.

Die Verdienstrollen drehen sich dutzendfach,
Belohnungen für Hunderte und Tausende.
Der Khan fragt sie, was sie sich wünscht,
„Ich sehne mich nicht nach einem edlen Posten,
Ich bitte, mir ein leichtfüßiges Kamel zu borgen,
Das mich in meine Heimatstadt zurückträgt.“

Ihre Eltern erfahren von ihrer Heimkehr,
Eilen in den Außenbezirk, um sie willkommen zu heißen.
Ihre ältere Schwester hört von der Rückkehr ihrer Schwester,
Erneuert im Torweg das Rouge auf ihren Wangen.
Der kleine Bruder hört, dass seine Schwester zurückkehrt,
Schärft sein Schlachtermesser, um das Mahl zu bereiten.

„Ich öffne die Tür zu meinem Ostzimmer,
Und setze mich auf das Bett im Westzimmer.
Ich entledige mich meiner Kampfrüstung,
Und ziehe meine Kleider aus alter Zeit wieder an.
Auf der Fensterbank ordne ich mein flaumiges Haar,
Vor dem Spiegel trage ich meine Schminke auf.

Ich trete hinaus, um meine Waffenkameraden zu sehen,
Die alle überrascht und erstaunt sind:
‚Zwölf Jahre lang ritten wir zusammen,
erkannten aber nicht, dass Mulan eine Dame ist!‘“
Während das Reh mit schmalen Augen sitzt.
Wenn aber die beiden Kaninchen nebeneinander herlaufen,
Wie soll man da Weibchen und Männchen erkennen?

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema