Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Li Jing – einer der bedeutendsten Generäle der Tang Dynastie

Li Jing (571 – 649 n. Chr.), einer der bedeutendsten Generäle der Tang Dynastie, besiegte die östlichen Türken und konsolidierte die Herrschaft der Tang Dynastie in den östlichen Regionen.

Schon von Kindheit an wollte Li Jing immer einem großen Kaiser dienen und heroische Taten vollbringen. Später folgte er Prinz Li Shimin (später Kaiser Taizong der Tang) und focht viele Schlachten gegen Rebellen, bevor die Tang Dynastie unterging.

Als die Osttürken sich als die größte Bedrohung für die Tang Dynastie erwiesen, wurde Li Jing mit fünf Generälen zum Chefkommandeur berufen, um eine hunderttausend Mann starke Truppe gegen die Türken anzuführen.

Als er hörte, dass die Türken unter einem heftigen Schneesturm leiden, entschloss sich Li Jing mit einer 3000 Mann starken Kavallerietruppe unter seiner Führung zu einem Überraschungsangriff. Der türkische Khan war entsetzt vom plötzlichen Auftauchen von Li Jing und seine Truppen flohen in Panik. Noch bevor der türkische Khan sich sammeln konnte, war einer seiner Generäle Li Jing bereits ausgeliefert. Das Gegenfeuer zwang den Türken Khan zum Rückzug ins weiter entfernte nördliche Gebiet. Während er für das nächste Jahr eine Invasion plante, sandte er unter dem Deckmantel von Kapitulation Botschafter, um mit der Tang Dynastie zu verhandeln.

Als Li Jing das Vorhanben des Khans durchschaute, dachte er sich aus, den Trick des Khans gegen ihn zu verwenden. Und so empfahl er dem Kaiser, das Friedensangebot des Khans zu akzeptieren, aber mit seinen Elitetruppen einen weiteren Überraschungsangriff gegen die Türken zu führen. Der Plan ging perfekt auf und sie besiegten die meisten türkischen Streitkräfte und nahmen sie gefangen. Der Khan floh, wurde aber später gefangen und der türkische Adel kapitulierte. Li Jing wurde für seine großartigen Erfolge, beim Zurückführen der Osttürken in einen Vasallenstaat, zum Herzog von Dai ernannt.

Außer an seine militärischen Erfolge, erinnert man sich an Li Jing, weil er am Hof eine große Zurückhaltung bewahrte. Sehr selten machte er etwas für sich selbst geltend, selbst wenn er fälschlich beschuldigt wurde; schweigend erfüllte er einfach seine Pflicht. Kaiser Taizong schätzte seine Persönlichkeit und vertraute ihm sein ganzes Leben lang.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema