Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Historische Aufzeichnungen der traditionellen chinesischen Medizin (Teil 1)

Die traditionelle chinesische Medizin als Teil der traditionellen chinesischen Kultur wird als göttliche Überlieferung angesehen. Sie ist ein Juwel unter den vielen unterschiedlichen Facetten der chinesischen Zivilisation.

In der östlichen Geschichte existieren offizielle Aufzeichnungen über berühmte chinesische Ärzte und ihre wunderbaren Behandlungsmethoden. Der von der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) propagierte Atheismus und die moderne Wissenschaft machen es für die meisten Chinesen schwierig, die Wahrheit hinter der traditionellen Medizin zu erkennen, wie z.B. die engen Beziehungen zwischen chinesischer Medizin und Kultivierungspraktik.

Im Folgenden nun einige offizielle Aufzeichnungen aus der chinesischen Geschichte:

I. Die übernatürlichen Fähigkeiten von Bian Que in den Aufzeichnungen großer Historiker

Bian Que war ein berühmter Arzt in der chinesischen Geschichte. Laut den Aufzeichnungen großer Historiker, einer monumentalen Chronik des alten China und der Welt, hieß Bian Que nach der Geburt, Qin Yueren. Er stammte aus dem Staat Zheng. Einmal arbeitete Bian Que in einem Hotel, wo er einen Gast namens Chang Sangjun traf. Bian Que spürte, dass Chang außergewöhnlich war und behandelte Chang mit großem Respekt. Auch Chang schätzte Bian Que hoch ein.

Nach Jahrzehnten der Freundschaft bat Chang Bian Que, sich zu ihm zu setzen und offenbarte ihm: „Ich habe ein geheimes Heilmittel. Ich werde alt und würde es gerne an dich weitergeben. Bitte behandele die Sache vertraulich.“

Er holte einige Heilkräuter heraus und sagte: „Nimm diese Medizin mit Wasser vom Shangchi Teich 30 Tage lang ein. Das ermöglicht dir, jeden Gegenstand zu durchleuchten.“ Nachdem Chang Bian Que alle geheimen Rezepte gegeben hatte, verschwand er plötzlich.

Bian Que nahm diese Medizin entsprechend der Anweisung von Chang ein und erlangte die Fähigkeit, Gegenstände zu durchleuchten, so auch den menschlichen Körper. Danach wurde er zu einem exzellenten Diagnostiker. Obwohl er nur den Puls von einem Patienten zu messen schien, konnte er tatsächlich die Probleme in seinen Organen sehen. Diese übernatürliche Fähigkeit wird als Hellsichtigkeit bezeichnet.

Bian Que war nicht der einzige hellsichtige Arzt. Laut geschichtlicher Aufzeichnungen gab es noch einen anderen berühmten Arzt, Sun Simiao, der ein Kultivierender der taoistischen Schule war und gleichfalls übernatürliche Fähigkeiten besaß.

II. Zhao Jianzis Geist bereiste den Himmel

In den Aufzeichnungen der Großen Historiker, ist ein Mann namens Zhao Jianzi erwähnt, der 5 Tage lang ohne Bewusstsein war. Viele Ärzte untersuchten ihn, doch ihre Beurteilungen waren nicht eindeutig und so baten sie Bian Que, ihn einmal genauer anzusehen.

Als Bian Que nach der Untersuchung aus dem Zimmer des Patienten kam, sagte er: „Macht euch keine Sorgen. Sein Puls ist normal. Herzog Mu von Qin befand sich auch in so einem Zustand; er wachte nach sieben Tagen wieder auf. Seine Symptome sind genau die gleichen, wie bei Herzog Mu. Er wird nach drei Tagen wieder aufwachen und eine Geschichte erzählen.“

Zhao wachte nach zweieinhalb Tagen auf, genau wie es Bian Que voraus gesagt hatte. Er sagte zu seinen Ärzten: „Meine Reise in den Himmel, um die Gottheiten zu sehen, war reine Wonne. Ich schaute mir den Himmel an und sah Hunderte von Gottheiten…“

Diese geschichtliche Aufzeichnung bestätigte die Genauigkeit der Diagnosen von Bian Que.

III. Das Buch der Späteren Han beschreibt den Fall, anhand des Pulses das Geschlecht festzustellen

Im Buch der späteren Han ist ein Fall von Dr. Guo Yu aufgezeichnet, der das Geschlecht seiner Patienten anhand des Pulses feststellen konnte. Guo ist ein Bürger von Luo in Guanghan. Sein Lehrer, Cheng Gao, war Schüler des legendären Fuweng, eines älteren Mannes, der mithilfe einer Steinnadel die Krankheiten sofort heilen konnte. Fuwengs Bücher, Grundprinzipien der Akupunktur und der Puls-Diagnostik, wurden den späteren Generationen überliefert.

Guo Yu war königlicher Arzt bei Kaiser He von Han (79 – 105 n. Chr.). Seine Verordnungen hatten eine sehr gute Wirkung und der Kaiser wurde neugierig auf seine Fertigkeiten. Er beorderte einen Diener mit femininen Händen und eine Dienerin, sich hinter einer Gardine zu verbergen und bat dann Guo Yu, jeweils an der linken Hand des Mannes und der rechten Hand der Frau eine Pulsdiagnose vorzunehmen.

Auf die Frage, welche Krankheit der Patient habe, erwiderte Guo Yu: „Die linke Hand zeigte einen Yang Puls und die rechte Hand einen Yin Puls. Es ist merkwürdig für eine Person, dass sie sowohl den Puls eines Mannes als auch einer Frau hat. Ich werde über den Grund nachdenken.“ Der Kaiser war ziemlich beeindruckt.

IV. Hua Tuos Spiel der fünf Tiere in Aufzeichnungen der Drei Königreiche

Gemäß den Aufzeichnungen der Drei Königreiche waren sowohl Wu Pu aus Guangling und Fan Er aus Pengcheng Schüler der berühmten Arztes Hua Tuo.

Hua Tuo sagte zu Wu Pu: „Der menschliche Körper benötigt Bewegung, darf aber nicht überfordert werden. Bewegung ermöglicht es, Getreide zu verdauen, sodass die Energie gut fließt und vor Krankheiten schützt. Es ist wie bei einem Türscharnier, das nie wurmstichig wird. Und so konnten historische Gottheiten gut deren Energiefluss lenken. Die Dehnung der Muskeln und die Bewegung der Gelenke können den Alterungsprozess verlangsamen. Ich habe eine Reihe von Übungen zusammengestellt und sie „Spiel der fünf Tiere“ genannt, dabei werden Tiger, Hirsch, Bär, Affe und Vogel imitiert.

„Diese Übungen können Krankheiten beseitigen, dich beweglich halten und deinen Energiefluss lenken. Wenn du dich nicht wohlfühlst, steh auf und mache eine dieser Übungen. Wenn deine Kleidung nassgeschwitzt ist, nimm ein Heilpulver ein, danach wirst du dich leicht fühlen und wieder einen guten Appetit haben.“ Wu Pu tat, was sein Lehrer ihm gesagt hatte. Er wurde über neunzig Jahre alt, hatte kräftige Zähne, und ein gutes Hör- und Sehvermögen.

(Wird fortgesetzt)

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema