Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Geschichten aus dem alten China: Eine Person vom Berg Fan, der die Pigment Teilchen kontrollierte

Alles ist lebendig. Teilchen sind auch lebendig. Die Wesen auf hohen Ebenen können die Teilchen kontrollieren, die unter ihrer Ebene sind. Das Folgende ist eine Geschichte über eine Person aus alter Zeit, welche die Fähigkeit hatte, die Teilchen der Farbpigmente zu kontrollieren, um sowohl schöne als auch außergewöhnliche Bilder zu erschaffen.

Einst traf Li Shuzhan eine Person vom Berg Fan und lud ihn in sein Haus ein. Dieser konnte in die Zukunft sehen. Das Glück und die Unglücksfälle, die von ihm vorrausgesagt wurden, trafen Stück für Stück ein. Er konnte auch eine Sternkarte lesen und verstehen; wahrsagen und seine Fähigkeit nutzen, um Pech zu entgehen.

Die Person vom Berg Fan lebte für ein halbes Jahr in Lis Haus. Eines Tages sagte er plötzlich zu Li Shuzhan: „Ich werde nun diesen Ort verlassen. Ich habe eine Fähigkeit und würde es Dir gerne als ein Abschiedsgeschenk hinterlassen. Dieses Geschenk ist Wassermalerei.“ Dann fragte er Li Shuzhan, ob jemand hinter seinem Haus ein Loch in den Boden graben könnte.

Das Loch war etwa 3,7m lang, 3,7m breit und über 30cm tief. Das Loch wurde dann mit Hanffasern ausgepolstert und jeden Tag komplett mit Wasser gefüllt. Als der Wasserstand gleich blieb und nichts mehr heraussickerte, sammelte die Person vom Berg Fan die Materialien für das Malen zusammen. Er sammelte Farbpigmente, Tintenstöcke und bereitete einen Tintenstein vor.

Das Bild wurde durch folgenden Prozess erschaffen: Nachdem der Pinsel in die Hand genommen und darauf für eine Weile gekaut wurde, fing die Person vom Berg Fan an: Er tunkte den Pinsel in Farbe ein und rührte den Pinsel im Wasser herum. Das Wasser bekam eine dunkle Farbe. Zwei Tage später tauchte die Person vom Berg Fan vier Stücke reine Seide in das Wasser. Ungefähr eine halbe Stunde später nahm der Künstler die vier Stücke Seide heraus und hob diese über seinen Kopf, um sie zu begutachten. Auf der Seide waren alte Kiefern, unheimliche Steine, Schriftzeichen, Häuser und Bäume, als ob sie echt wären.

Li Shuzhan war so erstaunt und fragte die Person vom dem Berg Fan immer wieder, wie er das gemacht hatte. Die Person vom Berg Fan gab schließlich auf und erzählte ihm: „Ich kann die Teilchen der Farben kontrollieren und lasse sie nicht zufällig sinken oder auflösen.“

Referenz: You Yang Za Zu

Übersetzt aus dem Englischen: http://www.clearharmony.net/articles/200309/15138.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema