Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Malerei: Böse chinesische Polizisten

Zwei der Polizisten in der obigen Malerei halten leere Bierflaschen in der Hand, und man kann davon ausgehen, dass sie schon betrunken waren, bevor sie begannen, den Falun Gong Praktizierenden auf den Boden zu schlagen und zu treten. Der dritte Polizist scheint diese gewalttätige Routine kalt zu lassen, weil er raucht, während er den Falun Gong Praktizierenden schlägt, der offensichtlich dadurch schwer verletzt ist.

Die Schlange, der Fuchs und das Skelett über den Köpfen der Polizisten lassen einen erahnen, daß der Geist der Polizisten von monströsen Kreaturen und Dämonen besessen ist, und daß sie gar nicht anders können, als es zu genießen, solche unmenschlichen Verbrechen gegen friedliebende Falun Gong Praktizierenden auszuüben, von denen die Kultivierungspraxis Falun Gong fordert, nicht zurückzuschlagen, wenn man geschlagen wird und nicht zurückzuschimpfen, wenn man beschimpft wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema