Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Wer auch immer Falun Dafa verleumdet, wird auf Vergeltung stoßen

Eine Person bedauert ihre Beteiligung an der Verfolgung von Falun Dafa-Praktizierenden und geht freiwillig einer anderen Arbeit nach

Nachdem am 20. Juli 1999 die Verfolgung begann, war der Leiter der Sicherheitsabteilung einer Fabrik in der Stadt Rizhau in der Grafschaft Ju in die Verfolgung von Dafa-Praktizierenden verwickelt. Viele Praktizierende erzählten ihm die wahren Umstände von Falun Dafa. Er hatte Verständnis, aber sein Herz wurde davon nicht sonderlich berührt.

Aber die Praktizierenden hörten nicht auf, ihm von den Tatsachen zu erzählen. Er bemerkte auch, dass diejenigen, die Falun Dafa verfolgten, der Reihe nach Vergeltung erfuhren. Alle diese Beispiele konnte er miterleben. Er selbst war vor einiger Zeit an einer bösartigen, ansteckenden Krankheit erkrankt. Die medizinische Behandlung kostete ihn viel Geld, und er erduldete viel Leid. Die Ereignisse zwangen ihn dazu, nach innen zu schauen und zu erkennen, was er falsch gemacht hatte. Er sagte: „Eigentlich haben alle Dafa-Praktizierende gute Fähigkeiten und arbeiten sehr hart. Alle ihre Arbeitskollegen sagen, dass sie gute Menschen seien. Die Verwaltungen, die sie verfolgen, begehen Verbrechen. Aufgrund der vielen Beispiele scheint es so, dass alle guten Taten belohnt und alle bösen Taten bestraft werden. Deshalb werde ich von nun an keine Dafa-Praktizierende mehr verfolgen. Ansonsten würde ich schlimmes Leid erfahren.“

Zuerst nahm er das Zeichen herunter, das in seinem Fabrikbüro für die verfolgten Dafa-Praktizierenden stand. Vor kurzem hatte die Fabrik die Abteilungen neu organisiert. Er nahm die Gelegenheit wahr, darum zu bitten, in eine andere Abteilung wechseln zu können, um somit der Verfolgung von Dafa-Praktizierenden zu entkommen.

Zwei Personen aus dem „Wuhan Medicine Design Institute“, die Falun Dafa verfolgten, verloren infolge der Karmavergeltung ihr Leben

Die chinesische Medizinergruppe im „Wuhan Medicine Design Institute“ ist eine der drei größten Gruppen in China. Nach dem 20. Juli 1999 wollte der Parteisekretär Ouyang Zhongquan ein politischer „Rausschmeißer“ und „Vorkämpfer“ der Verfolgung von Falun Dafa sein, um irgendein politisches Kapital daraus zu gewinnen. Oft forderte er, dass die Dafa-Praktizierenden eine „Reueerklärung“ unterschreiben sollten. Auf vielen öffentlichen Anlässen verleumdete er sowohl Falun Dafa wie auch seinen Begründer. Am 31. Dezember 2004 hatte Ouyang Zhongquan auf dem Nachhauseweg einen Herzanfall und fiel die Treppen hinunter, obwohl er früher körperlich sehr stark gewesen war. Die Soforthilfe war vergeblich. Er starb im Alter von 59 Jahren.

Wei Wei arbeitete im „Medicine Design Institute”. Sein Vater Wei Guozu hatte die höchste Autorität der chinesischen Kommunistischen Partei in der politischen Abteilung der Stadt Xiliuhe, er war durch die Kommunistische Partei sehr verschmutzt worden. Die Ehefrau seines Sohnes, Frau Yang Rong, übte Falun Dafa. 1999 ging Frau Yang nach Beijing, um sich für das Recht, Falun Dafa zu praktizieren, auszusprechen. Sie wurde gesetzwidrig verhaftet. Nachdem sie befreit worden und wieder nach Hause zurückgekehrt war, beschimpften Wei Guozu und seine Ehefrau sie ständig ohne jeglichen Grund. Sie forderten von ihr, Falun Dafa aufzugeben. Sie ermutigten auch Wei Wei, sich von ihr scheiden zu lassen. 2001 wurde bei Wei Guozu im Alter von 60 Jahren ein Gehirn-Tumor diagnostiziert. Er wurde im berühmten Tongji-Krankenhaus in der Provinz Hubei operiert. Aber kurz danach starb er.

Die Praktizierenden des „Medicine Design Institut“ bedauerten es sehr, dass diese Menschen ihr Leben verloren haben. Sie bereuten ebenfalls, ihnen in dieser Zeit nicht genug über die wahren Umstände der Verfolgung erzählt zu haben. Sie spürten, dass diese Menschen ernste Verbrechen gegen unschuldige Praktizierende begingen, weil sie nicht über die Tatsachen Bescheid wussten. Aus diesem Grund erfuhren sie Vergeltung. Auch ihre Familien wurden durch den Tod mit endloser Trauer zurückgelassen. Wir hoffen aufrichtig, dass die Menschen, die ununterbrochen Falun Dafa verfolgen, bald erwachen können.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema