Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Traditionelle Chinesische Kultur: „Sei zurückhaltend und altruistisch“

Feng Yi, auch bekannt als Feng Gongsun, kam aus dem Bezirk Fucheng in der Provinz Henan (heutiger Bezirk Baofeng, Provinz Henan). Er war der vertrauensvolle Ratgeber des Herrschers Liu Xiu und einer der wichtigsten Leute, die für die Gründung der östlichen Han Dynastie verantwortlich waren. Er hatte den Rang eines Generals, der den Westen eingenommen hatte und ihm wurde der Titel Herzog von Yangxia verliehen. Er war eine sehr zurückhaltende Person und gab nie mit seinen Errungenschaften an.

Wenn Feng Yi auf der Straße andere hochrangige Militärbeamte traf, ging er immer zur Seite und ließ sie vorbeigehen. In den frühen Tagen der Errichtung der Militärkampagne zur Schaffung der östlichen Han-Dynastie, als die Truppen zu einem Platz marschierten, an dem sie ihr Lager für die Nacht aufschlugen, prahlten die hochrangigen Militärbeamten vor den anderen stets mit ihren militärischen Leistungen. Feng Yi saß dann immer an einen Baum gelehnt und verhielt sich still. Deshalb nannte ihn jeder in der Armee "General Großer Baum". Nachdem die Schlüsselstadt Han Dan eingenommen war und Liu Xiu seine Armee reorganisierte, wollten sich viele Offiziere und Soldaten Feng Yi's Truppen anschließen und "General Großer Baum" folgen. Von da an schätzte der Herrscher Liu Xiu Feng Yi noch mehr.

Im zweiten Jahr von Jianwu wurde Feng Yi in die Gegend von Sanfu geschickt, um gegen Yan Cen und die Chimei-Armee zu kämpfen. Während er nach Westen marschierte, gewährten Feng Yi und seine Truppen den ortsansässigen Menschen einige Bitten und gewannen so das Vertrauen der Menschen auf ihrem Weg. In der Gegend von Hongnong gab es ursprünglich mehr als zehn selbsternannte Generäle. Wegen Feng Yi's Ansehen führten sie alle ihre Truppen zu ihm und ergaben sich.

Im Sommer des sechsten Jahres von Jianwu rebellierte Kuixiao. Der Herrscher sandte verschiedene Generäle aus, um die Rebellion zurückzuschlagen, aber sie wurden alle von den Rebellen besiegt. Dann sandte der Herrscher ein kaiserliches Dekret aus, um Feng Yi und seine Armee gegen Kuixiao kämpfen zu lassen. Zum Schluss besiegte Feng Yi Kuixiao's Armee mit Leichtigkeit. Die Anführer der Dörfer, einschließlich derjenigen der Gegend von Geng Ding, ergaben sich der Han Dynastie einer nach dem anderen. Als Feng Yi einen schriftlichen Bericht über die Kämpfe an den Herrscher sandte, war er sehr zurückhaltend und achtete darauf, seine Errungenschaften auf keinen Fall hervorzuheben. Der Herrscher belohnte ihn, indem er ihn nach Yi Qu sandte und ihn zum Präfekt von Beidi ernannte.

Ein Kultivierender weiß, dass die Tugend eine materielle Substanz ist und all die Segnungen und all das Glück im Leben von der Tugend herrühren, die man während seiner Leben über eine lange Zeit angesammelt hat. Es gibt ein altes chinesisches Sprichwort: "Ehre andere und mach dich selbst kleiner. Setze andere vor dich selbst." Zurückhaltend und höflich zu sein ist eine Manifestation des Erhaltens von Tugend und des Verhaltens mit Würde. Genau deshalb konnte Feng Yi das Vertrauen des Herrschers gewinnen und mit großer Verantwortung betraut werden. Auch wegen seiner Tugend konnte Feng Yi den Respekt der Soldaten und die Unterstützung der Menschen erlangen. Das ist auch der Grund, warum in der traditionellen chinesischen Kultur Menschen lernen, zurückhaltend und höflich zu sein. In der heutigen Gesellschaft, in der die menschliche Moral sich jeden Tag verschlechtert, sind jene, die Zurückhaltung und Höflichkeit schätzen, in Wahrheit noch rühmenswerter.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema