Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Zwei Polizeibeamte aus der Provinz Liaoning verfolgten Falun Gong-Praktizierende und bekamen dafür tödliche Vergeltung.

Der Polizeibeamte Sun Rongfan der Nanlou Wirtschaftsabteilung der Polizeibehörde der Stadt Dashinqiao in der Provinz Liaoning erlitt tödliche Vergeltung.

Im Jahre 2000 inhaftierte und verprügelte der Polizeibeamte Sun Rongfan unrechtmäßig Falun Dafa-Praktizierende. Trotz der Wahrheitserklärungen der Praktizierenden änderte er sich nicht und empfand auch keine Reue. Am Abend des 18. Februar 2006 um ca.18:30 stieß er mit seinem Auto frontal mit einem Lastkraftwagen zusammen und starb noch an der Unfallstelle. Seine Schädeldecke zersprang und sein Gehirn quoll heraus. In dieser Gegend ist das schon der zweite Vergeltungsfall, der wegen der Verfolgung an Falun Dafa-Praktizierenden passiert. Bei einem früheren Fall, kam der Polizeibeamte Wang Deping von der Nanlou Polizeistation bereits bei einem Autounfall ums Leben.

Am 9. Februar 2006 starb der Polizeibeamte Xiao Chunfang der Polizeistation Zhangjiabao, Landkreis Yi, Stadt Jinzhou, Provinz Liaoning bei einem Verkehrsunfall.

Seit dem 20. Juli 1999 folgte Xiao Chunfang genau den dämonischen Anweisungen der Bande von Jiang und verfolgte die ansässigen Praktizierenden. Er inhaftierte nicht nur die Praktizierenden, er nahm ihnen sogar die Personalausweise ab. Als die Kinder der Praktizierenden in der Stadt Arbeit suchten, lehnte er es ab, ihnen die Genehmigungsbriefe auszuhändigen. Er schrieb sogar Artikel, um Falun Dafa-Praktizierende besser verfolgen zu können. Wenn die Praktizierenden versuchten, ihm die Wahrheit zu erklären, hörte er ihnen nicht nur nicht zu, sondern sagte sogar: „Wenn ich von der KPC Geld bekomme, muss ich für die KPC arbeiten. Sollte der Himmel die KPC tatsächlich auflösen, dann soll ich mit ihr vernichtet werden.“

Am 2. Februar 2006 fuhr er mit einem mit Benzin betriebenen Dreirad. Durch starke Windböen hob es ab und flog direkt in ein entgegenkommendes größeres Dreirad hinein. Der Fahrer des anderen Dreirades verletzte sich am Bein. Die Frau von Xiao erlitt Verletzungen im Gesicht – ihr Mund wurde seitlich aufgerissen. Xiao selbst verletzte sich die Milz, das Herz und andere Organe. Alle Rettungsmaßnahmen blieben erfolglos und so erlag er am 9. Februar seinen Verletzungen.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema