Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Gedicht: Eine Welt in Erwartung

Ein Welt in Erwartung
Stürme ebben ab,
all die Dunkelheit weicht vor dem Morgengrauen.
Auf zum Hafen
teilt die Tauben von den Raben,
wo das Licht eines gestählten Herzen geboren ist.
In diesen mörderischen Tagen werden böse Wege erschaffen
von der „Partei“ und dessen unzähligen Verbrechen.
Wenn Chinas Stunde gekommen ist,
erscheint eine strahlende Sonne
von hier ans Ende aller Zeiten.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema