Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Karmische Vergeltung: Der Direktor der Polizeiabteilung in der Stadt Qiqihar erfährt wegen seiner Beteiligung an der Verfolgung von Falun Gong karmische Vergeltung

Anmerkung der Redaktion: Sowohl in der westlichen, wie auch in der chinesischen Kultur ist das Prinzip der karmischen Vergeltung anerkannt, das besagt, dass letztendlich jeder für seine Taten zur Rechenschaft gezogen wird. Die tiefe Lehre von Falun Gong beinhaltet die Prinzipien des Universums "Wahrhaftigkeit – Barmherzigkeit – Nachsicht." Vom Universum werden Handlungen, die mit diesen Prinzipen in Einklang stehen, belohnt, während man sich durch schlechte Taten, wie z. B. schlagen, foltern oder gar Menschen töten, karmische Vergeltung zuzieht. Anders gesagt: Gute Taten bringen Gutes, böse Taten bringen Böses. Artikel, wie der folgende, sind als eine geduldige Erinnerung an dieses Prinzip zu verstehen, und an jene gerichtet, die Schlechtes tun. Viele Menschen, die sich an der Verfolgung von Falun Gong beteiligen, berufen sich auf „Befehle", die sie nur ausführen. Das universelle Gesetz nimmt sie trotzdem in die Verantwortung für ihre Handlungen und nur durch Beendigung ihrer schlechten Taten, können sie einer Vergeltung entgehen.

Sun Yusheng ist der Direktor der Polizeiabteilung in der Stadt Qiqihar in der Provinz Heilongjiang. Er verfolgt aktiv Falun Gong-Praktizierende, die sich nach den Prinzipien „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“ richten. Er war der Direktor der Polizeiabteilung der Stadt Daqing. In seiner Amtszeit starben in der Stadt Daqing mindestens 52 Falun Gong-Praktizierende an den Auswirkungen der Verfolgung. Seitdem erfährt Sun für seine Schandtaten ständig karmische Vergeltungen.

Am Neujahr 2004 litt Sun in seinem Büro plötzlich unter einer Lähmung und hatte starke Schmerzen. Später wurde bei ihm Ankylosing Spondylitis, eine rheumatische Arthritis an der Wirbelsäule, diagnostiziert. Diese Krankheit wird oft wegen ihrer chronischen und schwerwiegenden Folgen mit bestimmten unheilbaren Krebsarten verglichen.

Sun wurde am 17. März 2004 Direktor der Polizeiabteilung in der Stadt Qiqihar. Anstatt sich hinsichtlich seiner Verbrechen gegen Falun Gong-Praktizierende zu bessern, verfolgte er die Falun Gong-Praktizierenden immer zügelloser, um befördert zu werden. In den vergangenen Jahren führte man in der Stadt Qiqihar unter seinem Befehl eine strenge Verfolgung gegen Falun Gong-Praktizierende durch. Zum Beispiel wurden zwischen November 2004 und März 2005 ungefähr 200 Falun Gong-Praktizierende ohne gesetzliche Grundlage verhaftet. Auch vor kurzem verhaftete man einige Praktizierende.

Wer schlechte Taten begeht, wird bestimmt die Vergeltung dafür bekommen. Sun muss oft im Rollstuhl sitzen. Außer dass er Schmerzen hat, leidet er oft unter Schwindel, Erschöpfung und Schlafstörungen. Die Menge der Medikamente, die er einnehmen muss, ist größer als seine Mahlzeiten, die er zu sich nimmt. Sun gab zu, dass er lieber sterben würde, als diese Schmerzen und schrecklichen Erfahrungen zu ertragen.

In Qiqihar wurde er von den Polizisten „der Pate“ genannt. Sie sagten: „Die Mafia ist teuflisch, aber ‘der Pate’ geht weit darüber hinaus.“ Die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) braucht solche Verbrecher und ruft jetzt das ganze Polizeisystem in der Provinz Heilongjiang auf, von ihm zu lernen. Aber bei seinen Erfolgen wagte niemand, die Verfolgung von Falun Gong zu erwähnen. Sun weiß scheinbar, dass es schlecht ist, Falun Gong-Praktizierende zu verfolgen. Gleichzeitig weiß aber auch jeder, dass Sun wegen seiner Verfolgung von Falun Gong in seine Position befördert wurde, und noch weiter befördert werden könnte. Wenn Sun jedoch seine Verbrechen gegen Falun Gong nicht bereut und den Schaden nicht wieder gutmacht, hat er nur geringe Chancen.

Kontaktdaten:

Sun Yusheng: +86-452-24+86001 (Büro)
Zhang Weiping, stellvertretender Direktor der Qiqihar Polizeiabteilung: +86-452-2468283 (Büro), +86-452-2427766 (Privat), +86-13514680002 (Mobil)
Du Zhiming, stellvertretender Bürgermeister von Qiqihar: +86-452-2798999 (Büro), +86-452-2413939 (Privat)
Wo Lingsheng, Parteisekretär des Komitees für Politik und Justiz von Qiqihar: +86-452-2796688 (Büro), +86-452-2412299 (Privat)
Song Huanlong, Angestellter im „Büro 610“ von Qiqihar: +86-452-2791608 (Büro), +86-452-2817904 (Privat)
Ma Wen: +86-452-2791613 (Büro), +86-452-8395388 (Privat)
Yin Xiangning, stellvertretender Bürgermeister von Qiqihar: +86-452-2796320 (Büro), +86-13904820938 (Mobil)
Stadtregierung von Qiqihar: +86-452-2790908
Das Parteikomitee von Qiqihar: +86-452-2791310, +86-452-2791329, +86-452-2791425
Wang Shaobo, Direktor der Justizabteilung: +86-452-2556567 (Büro)
Ji Shaoquan, Angestellter bei der Staatsanwaltschaft +86-452-2578333 (Büro)

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema