Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Geschichten aus dem alten China: Zhang Liang kultiviert sich zu einer Gottheit

Zhang Liang war Minister in der frühen Han Dynastie im alten China. Er leistete dem herrschenden Kaiser, Liu Bang, wertvolle Dienste, der Zhang dafür wiederum große Bewunderung entgegenbrachte und oft von seinen Fähigkeiten sprach, aus einem 1000 Li (1 Li entspricht ungefähr 0,3 Meilen) von der aktuellen Schlacht entfernten Kommandozelt, siegreiche Strategien zu entwickeln. Kaiser Liu Bang war ebenfalls sehr beeindruckt, als Zhang das Königreich Chu eroberte und das Königreich Han nach dem Sturz des brutalen Herrschers der Qin Dynastie voranbrachte.

Nachdem die Han Dynastie völlig gesichert war, wurde Zhang Liang zu einem „Liu Hou“ (einem britischen Marquis gleich) berufen. Doch Zhang Liang war niemals auf Ruhm oder Glück aus, noch lechzte er nach Macht oder Reichtum. Er ließ seine Anhaftungen nach Ruhm und Glück los und wählte stattdessen den Weg der Kultivierung. Er wurde ein Unsterblicher. Nachstehend ist ein Artikel „Zhang Zifangs Geschichte“, welches die Geschichte von Zhang Liang ist, veröffentlicht in dem historischen Buch, Xian Zhuan Shi Yi (Biographie der Unsterblichen).

Schuhe von der Pi Brücke holen

An einem windigen Tag passierte Zhang Liang als noch kleiner Junge, die Pi Brücke in Xia Pi. Der Wind blies kräftig, und es schneite heftig an diesem Tag. Der kleine Zhang traf einen alten Mann, dessen Schuhe von der Brücke gefallen waren. Der alte Mann sagte zu dem kleinen Zhang: „Junge, geh hinunter und bringe meine Schuhe wieder!“ Ohne zu zögern ging Zhang unter die Brücke, holte die Schuhe und gab sie dem alten Mann. Der alte Mann streckte seinen Fuß vor und bat den kleinen Zhang, ihm die Schuhe anzuziehen. Zhang Liang empfand großen Respekt, als er erfuhr, dass der alte Mann einen erhöhten Status hatte. Mit einem Lächeln sprach der alte Mann: „Du kannst belehrt werden. Komm morgen früh zurück und ich werde dich etwas lehren.“

Als der kleine Zhang am nächsten Morgen bei Tagesanbruch auf der Brücke ankam, war der alte Mann bereits dort. Der alte Mann sagte: „Du bist später dran als ich, also werde ich dich das Tao dieses Mal nicht lehren.“ Am zweiten Tag kam Zhang Liang wieder zu spät, und der alte Mann sagte das gleiche zu ihm. Am dritten Tag kam Zhang Liang früher als der alte Mann an. Der alte Mann war diesmal mit Zhang Liang zufrieden und so gab er ihm ein Buch und sagte: „Wenn du dieses Buch liest, kannst du Lehrer des Königs werden. Falls du weitere Hilfe benötigst, gehe zu dem gelben Stein am Fuße des Gucheng Berges.“ Daher nannten spätere Generationen das Buch "Buch des Meisters des Gelben Steins".

Zhang Liang wurde in der Tat sehr weise, nachdem er das Buch gelesen hatte. Er wurde sehr geschickt im Umgang und in der Kontrolle von brisanten Situationen. Außerdem kultivierte sich Zhang Liang durch Einhaltung der Lehren dieses Buches. Er erlangte große Kraft und konnte sogar seinen Körper leicht machen, um in andere Dimensionen einzutreten. Er war auch in der Lage, mit verschiedenen Gottheiten zu kommunizieren.

Dem Artikel in Xian Zhuan Shi Yi entsprechend, wurde Zhang Liang auf dem Long Shou Yuan (Feld des Drachenkönigs) beigesetzt, als er starb. Während der Rebellion der Roten Augenbrauen Armee wurde das Grab von Zhang Liang ausgeraubt. Der Räuber entdeckte nur ein gelbes Steinkissen. Das Kissen veränderte sich und schoss davon wie eine Sternschnuppe. Es gab nichts in dem Grab von Zhang Liang.

Zhang Liang gab Macht, Ruhm, Erfolg und Reichtum, die er einmal erreicht hatte, auf und begab sich auf den Kultivierungspfad. Man kann über Zhang Liangs wunderbare und hervorragende Erfolge nachlesen, einschließlich seiner Fähigkeit zu schweben. Zhang Liang hatte das Beste aus all seinen Möglichkeiten gemacht!

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema