Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Geschichten aus dem alten China: Vergeltung einer Gefälligkeit

Während der Frühling- und Herbstperiode, führte der große General Wu Zixu aus dem Staate Wu seine Soldaten in einen Angriff auf den Staat Zheng. Zheng Ding Gong, König des Staates Zheng, sagte: „Jeder der General Wu dazu bewegen kann, seine Truppen wieder in sein Land zurück zu führen und uns nicht anzugreifen, wird eine reichliche Belohnung erhalten.“ Doch keinem fiel eine Lösung ein.

Nach vier Tagen erschien ein junger Fischer, um Zheng Ding Gong zu besuchen und sagte: „Ich kenne eine Lösung, um Wu Zixu davon abzubringen, dass er uns angreift.“

Zheng Ding Gong fragte: „Wie viele Soldaten und Gespanne benötigst Du?“

Der junge Fischer schüttelte seinen Kopf und sagte: „Ich brauche weder Soldaten, noch Gespanne. Noch brauche ich irgendwelche Nahrungsmittel. Alles was ich zur Lösung dieses Problems benötige, sind diese Ruder.“

Der junge Fischer nahm seine Ruder unter den Arm und machte sich auf, Wu Zixu zu besuchen.

Als er so dahin ruderte, sang er: „Jemand im Zelt, jemand im Zelt, überquert den Fluss und schuldet mir einen Gefallen. Du trägst das wertvolle Schwert mit großer Autorität. Erinnerst Du Dich noch an den alten Fischer?“

Wu Zixu erblickte die Ruder in des jungen Mannes Hand und fragte: „Junger Mann, wer bist Du?“

Der junge Fischer sagte: „Siehst du die Ruder in meiner Hand, sie gehörten einst meinem Vater. Hatte er Dir damit nicht einmal Dein Leben gerettet?“

Als er diese Worte vernommen hatte, sagte Wu: „Ja, ich erinnere mich, als ich einmal in Lebensgefahr war, rettete mir ein Fischer mein Leben und ich würde mich dafür gerne erkenntlich zeigen. Du bist sein Sohn, doch warum bist Du hier?“

Der junge Mann entgegnete: „Weil Du unseren Staat angreifen willst. Alle Fischer sind hier. Unser König sagte: „Wenn jemand die Soldaten von Wu bewegen kann, heimzukehren, wird er eine große Belohnung erhalten! Ich hoffe, dass Du, der große General Wu, Dich an meinen verstorbenen Vater erinnerst, der Dir einst das Leben rettete. Wenn Du den Staat Zheng nicht attackierst, kann ich heimkehren und um meine Belohnung bitten.“

Voller Dankbarkeit sagte Wu Zixu: „Nur weil mir Dein Vater das Leben rettete, konnte ich ein bedeutender General werden. Wie könnte ich jemals seine Gefälligkeit vergessen? In dieser Sache muss ich Dir helfen.“

Sogleich führte Wu Zixu all seine Soldaten in den Staat Wu zurück. Der junge Fischer kehrte voller Freude heim und überbrachte dem König die gute Nachricht. Ab diesem Zeitpunkt, behandelte ihn jeder im ganzen Staat als Retter. Auch der König belohnte ihn mit hundert Morgen des besten Landes.

Wu Zixu wollte diese Gefälligkeit vergelten und zog alle Truppen ab, so dass der junge Mann die ausgesetzte Belohnung beanspruchen konnte. „Vergelte eine Gefälligkeit mit Dankbarkeit“ ist ein Element der traditionellen chinesischen Kultur.

„Vergelte eine Gefälligkeit mit Dankbarkeit“ bedeutet, wir sollten nicht nur dem anderen gegenüber dankbar sein, der uns eine Gefälligkeit erwiesen hat, sondern sollten auch eine Gelegenheit nutzen, sie eines Tages zurückzuzahlen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema