Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Geschichten aus dem alten China: Gedanken nach dem Lesen von “Konfuzius` Werte des Wassers“

Konfuzius war amüsiert, als er den nach Osten strömenden Fluss aufmerksam beobachtete.

Zi Gong fragte ihn: “Wann immer ein Ehrenmann Wasser wie dieses sehen kann, ist er sicher erfreut, es zu beobachten. Warum ist das so?“

Konfuzius sagte: “Weil großes Wasser sich unaufhörlich vorwärts bewegt. Es ist so gütig, dass es, überall wo es hinkommt, die Länder bewässert, ohne dieses selbst als besondere Leistung zu betrachten. Es ist genau wie Tugend.“

“Obwohl es manchmal an tiefen Stellen und manchmal an hohen Stellen fließt, folgt es stets einem Prinzip. Es ist genau wie Gerechtigkeit.“

“Mächtiges Wasser fließt für immer – ohne zu vertrocknen oder zu enden. Es ist genau wie Dao.“

“Wenn es in ein tiefes Tal von zehntausend zhang (eine alte chinesische Maßeinheit entsprechend 10 chi oder 11 Fuß 9 Inches oder 3,58 Meter) kommt, schießt es vorwärts ohne Angst. Es ist genau wie Courage.“

“Es reguliert sich stets selbst. Es ist genau wie das Fa.“

“Wenn das Wasser etwas füllt, läuft es ganz natürlich über, ohne eingeschränkt werden zu müssen. Es ist genau wie Rechtschaffenheit.“

“Es ist so aufmerksam, dass es hinfließt, wo immer es hin soll. Es ist genau wie das Erkennen der kleinsten Details in allen Dingen.“

“Es beginnt bei der Quelle und strömt sofort nach Osten. Es ist genau so, wie hohe Ziele zu haben.“
“Es kann reinkommen und rauskommen und egal wohin es fließt, es kann dort alles reinigen. Es ist genau wie ein Weiser, der gut lehren kann.“

“Wasser hat so viele Werte. Wenn also tugendhafte Menschen es sehen, werden sie es sicher sorgfältig betrachten und Freude fühlen.“ (Aus den Analen des Konfuzius)

Ich habe schon viele Flüsse gesehen, aber nie festgestellt, dass Wasser so viele große Werte hat; das ist wie es zu missachten während man es anschaut, wie Augen zu haben, aber nicht zu sehen; dafür schäme ich mich wirklich.

Ein Künstler aus dem Ausland sagte: “Es gibt keinen Mangel in der Schönheit des Lebens, aber es gibt einen Mangel an Augen, die die schönen Dinge sehen.“

Ein Philosoph in China sagte: “Es gibt keinen Mangel an Unsterblichem, aber es gibt einen Mangel an weisen Augen, die Unsterbliches entdecken.“

Die Dao Schule sagt: „Der Mensch folgt der Erde, die Erde folgt dem Himmel, der Himmel folgt dem Dao und Dao folgt dem Ursprünglichen.“ Heute, nach dem Lesen von „Konfuzius` Werte des Wassers“ verstehe ich dieses Sprichwort ein bisschen besser.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema