Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Geschichten aus alter Zeit: Seinem Wort getreu

Zhuo Shu war während der Zeit der „Drei Königreiche“ [das ist der Zeitraum zwischen 220 und 265 n.Chr., als die Wei-, Shu- und Wu-Königreiche oft gegeneinander Krieg führten] eine sehr bekannte Persönlichkeit. Er war ehrlich und handelte getreu seinem Wort. Eines Tages besuchte er Zhuo Shu Zhuge Ke, um sich bei ihm zu verabschieden, bevor er aus Jianye (das ist die heutige Stadt Nanjing) zurück in seine Heimatstadt Huiji (das ist das jetzige Shaoxing in der Provinz Zhejiang) ging. Zhuge Ke fragte, wann er zurückkehren würde. Zhuo Shu teilte ihm die Zeit und den Tag mit, an dem er zurückkehren würde.

An dem Tag, an dem Zhuo Shu zurückkehren sollte, lud Zhuge Ke viele Gäste ein. Er bat allerdings seine Gäste, nicht sofort mit dem Essen anzufangen. Er sagte: „Wir wollen eine Weile auf Zhuo Shu warten.“ Die Gäste waren alle verdutzt und sagten: „Huiji ist fast zweitausend Kilometer entfernt und es gibt Flüsse und Seen, die Huiji und Jianye trennen. Wie kannst Du so sicher sein, dass er auf jeden Fall genau jetzt zurückkommt?“ Während die Gäste dies sagten, kam Zhuo Shu wie vorhergesagt an. Die Gäste waren sehr überrascht.

Zhuo Ke sagte beiläufig: „Niemand und nichts konnte ihn einschränken. Er hielt sein Wort und erfüllte sein Versprechen. Er praktizierte wirklich 'das Halten des eigenen Wortes'“. Das war genauso, wie es Yuan Fu in der Song-Dynastie in seinem Familien-Erziehungsbuch „Yuans Lehre für Generationen“ lehrte: „Jede einzelne Kleinigkeit von dem, was versprochen wurde, muss erfüllt werden. Die festgesetzte Zeit muss eingehalten werden. Dies nennt man Treue.“ Was man anderen Menschen versprochen hat, muss erfüllt werden, ohne dass man irgendetwas auslässt.

Warum sagte Laotse: „Derjenige, der mit wenig Sorgfalt etwas verspricht, dem muss doch die Treue fehlen?“ Das heißt, man muss sein Wort halten. Diejenigen, die etwas mit wenig Sorgfalt versprechen, halten kaum ihr Wort.

Treue zusammen mit Güte, Gerechtigkeit, Verbindlichkeit und Weisheit sind die fünf Tugenden, auf die in der traditionellen Moral Wert gelegt wird. Die fünf Tugenden sind fünf grundlegende moralische Merkmale, denen ein Menschenwesen folgen sollte. Meister Li Hongzhi sagte:

„Wenn er sagte, dass er etwas machen werde, dann machte er es bestimmt für Dich, so ist ein Mensch.“ (Fa-Erklärung auf der Fa-Konferenz der Betreuer in Changchun vom 26. Juli 1998)

So ist die Treue die Grundlage, auf der eine Person selbst aufgebaut ist und wonach sie sich in der Gesellschaft verhält. Sie ist die Grundlage für die Einrichtung einer Regierungspolitik und eines Staates und das Leitbild, dem jeder folgen sollte. Wenn jemand sein Wort nicht hält, verliert er das grundlegende Merkmal eines Menschen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema