Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Chinesische Redensart: Wenn auch nur ein Korb voll Erde fehlt, dann scheitert der ganze Bau

Es gibt eine alte chinesische Redensart, die heißt: Wenn auch nur ein Korb voll Erde fehlt, dann scheitert der ganze Bau. Wörtlich: die Bemühungen um einen drei Ren hohen Berg. Ren ist eine Maßeinheit aus dem alten China. Das sind ungefähr sieben Fuß = 2,33 m. Der Korb soll hier ein Bambusgefäß vorstellen, das die alten Chinesen zum Transportieren von Erde über kurze Strecken benutzten.

In einer Legende heißt es, dass einst im alten China ein Mensch einen Plan entwarf, einen neun Ren hohen Berg zu bauen. Er bewegte einen Korb Erde nach dem anderen und hörte nicht auf, sie anzuhäufen. Als er fast fertig war mit dem Bau des neun Ren hohen Berges und nur noch ein einziger Korb voll Erde nötig gewesen wäre, um die Arbeit einen Erfolg nennen zu können, brach er den Plan ab, weil ihm die Beharrlichkeit ausging. Wegen des Fehlens eines letzten Korbes voll Erde wurde die ganze Anstrengung, einen neun Ren hohen Berg zu bauen, vertan.

Die Geschichte erinnert, dass wir beenden sollten, was immer wir anfangen, Durchhaltekraft zeigen bis zum wirklichen Ende und dass wir nicht einen ganzen Plan zerstören sollten wegen eines, in letzter Minute auftretenden, Fehlers oder einer Nachlässigkeit. Viele Grundsätze und Sprichwörter im Laufe der Geschichte leiteten sich von dieser Redensart ab. Sie alle ermutigen die Menschen, durchzuhalten bei ihren Bemühungen, damit sie Erfolg oder Vervollständigung erreichen. Z. B. gibt es noch ein anderes berühmtes Sprichwort:“ Mit einem Korb voll Erde mehr, kann ein Hügel erbaut werden. Streng dich nicht zuerst an, um dann in letzter Minute durch Nachlässigkeit alles zu ruinieren.“

Quelle: „ Die reisende Dogge“ aus dem Buch der Dokumente (Shang Shu)

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema