Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Geschichte aus dem alten China: Unerwarteter Reichtum

In alten Zeiten ging ein Regierungseilbote früh morgens los. Ein Mann, der Preziosen mit sich führte, sah den Kurier, der einen langen Speer trug und erschrak und so versteckte er sich in den Büschen.

Der Kurier hörte Geräusche, die aus den Büschen kamen und so stieß er mit seinem Speer herum und tötete dabei versehentlich den Mann. Als der Kurier bemerkte, dass er jemanden irrtümlich getötet hatte, meldete er es nicht der Regierung. Stattdessen nahm er die Wertsachen dieser Person an sich, ließ den Körper in den Büschen liegen und ging seines Weges.

Niemand hatte den Vorfall beobachtet. Er war dann sehr reich und heiratete und wurde Vater eines kleinen Mädchens.

Als er einmal vor seinem Haus stand, sah er den Mann, den er versehentlich getötet hatte. Er rannte ins Haus, schloss die Tür und guckte hinter der Tür hervor. Der Mann ging in das Haus seines Nachbarn, der Gerber war.

Bald danach schenkte die Frau des Gerbers einem Sohn das Leben. Der Kurier, der sich an das, was er getan hatte, erinnerte, war sehr freundlich zu dem Nachbarn und seinem Sohn. Er versprach, dass er, wenn sie erwachsen ist, seine Tochter mit diesem Sohn verheiraten würde. Der Gerber war darüber so erfreut, dass er seinem Sohn versprach, den Kurier wie seinen eigenen Vater zu behandeln.

An einem heißen Sommertag betrank sich der Kurier heftig, ging zu Bett und fing an, übermäßig zu schwitzen. Der Sohn des Gerbers, der nach ihm schaute, nahm ein Messer, um den Schweiß abzustreifen. Der Kurier, völlig betrunken, spürte etwas auf seinem Bauch, dachte, es sei ein Moskito und schlug danach, trieb so das Messer in seinen Bauch.

Bevor er starb, erzählte er seiner Familie die ganze Geschichte und entschied, seine Tochter mit dem Sohn seines Nachbarn zu verheiraten, ihm seinen ganzen Reichtum zu übergeben. Dann erzählte er ihnen, dass er aus Habgier zu dem unerwarteten Reichtum gekommen sei. „Daher begegnete ihm dieses Unglück. Nun habe ich es ihm zurückgezahlt. Von nun an müsst ihr alle gut sein und tut nichts gegen euer Gewissen.“

(Basiert auf „Der Weg, Glück zu haben und Katastrophen zu vermeiden“)

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema