Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Geschichten aus dem alten China: Der mitfühlende Tang gründete die Shang Dynastie

Chinas erste Dynastie, die Xia Dynastie währte über 400 Jahre, bis 1675 v. Chr. Die Shang Dynastie war Chinas zweite Dynastie (1675 bis 1035 v. Chr.).

Xia Jie, der letzte Kaiser der Xia Dynastie, war ein bekannter Tyrann. Er und seine Adeligen unterdrückten die Menschen brutal, errichteten viele Paläste und erfreuten sich eines sehr ausschweifenden und luxuriösen Lebens.

Shang Tang betete mit reinem und mitfühlendem Herzen um Regen (Catherine Chang/The Epoch Times)

Zu dieser Zeit entwickelte sich das Königreich Shang wegen der Ausübung von Tierzucht sehr rasch. Tang (auch bekannt als Shang Tang) war der König des Königreichs von Shang.

Eines Tages ging Tang auf die Jagd und sah einen Platz, der von vier Netzen bedeckt war, die ein Mann auslegte, der betete: „Ich möchte, dass alle Tiere von Himmel und Erde in meine Fallen gehen.“

Als Tang dies hörte, sagte er zu dem Mann: „Schau mal, deinem Wunsch entsprechend, würdest du alle Tiere töten!“ Er entfernte drei Netze und bat den Mann, sein Gebet wie folgt, zu ändern: „Tiere, wenn ihr nach links oder rechts gehen wollt, dann lauft los. Jene, die dazu bestimmt sind, von mir gefangen zu werden, geht in meine Falle.“

Diese Geschichte verbreitete sich sehr rasch und alle priesen Tang für seinen hohen Tugendstandard. Sie sagten: „Sogar Tiere haben Vorteile durch ihn. Er ist so ein anmutiger, mitfühlender und großartiger Weiser. Tang gehorcht dem Willen Gottes und hat die Unterstützung der Menschen.“

Viele Königreiche unterstellten sich dem Gehorsam von Tang, der den Thron bestieg und 1675 v. Chr. die Shang Dynastie begründete.

In den ersten fünf Jahren von Tangs Herrschaft, gab es mehrere Dürren und alle Flüsse trockneten aus. Tang befahl, Goldmünzen zu prägen und an arme Familien zu verteilen, die gezwungen waren, ihre Kinder zu verkaufen. Er hatte vor, dass sie das Geld dazu verwendeten, ihre Kinder zurückzukaufen. Die Dürren hielten trotzdem weiter an.

Tang war irritiert und traurig. Eines Tages betete er andächtig und flehte um Gottes Weisung: „Kommt das etwa daher, weil ich einen unangemessenen Erlass herausgeben habe? Habe ich das Leiden der Menschen ausgelöst? Ist Bestechung weit verbreitet? Gewinnen Schurken Privilegien, indem sie Schlechtes über jemanden reden? Ist der Palast zu luxuriös? Warum ist die Dürre so schlimm? Ich bin bereit, alles zu tun, um die Dürre zu stoppen.“

Noch bevor sein Gebet zu Ende war, setzte ein starker Regen ein. Die Menschen glaubten, das reine und mitfühlende Herz von Tang habe den Himmel bewegt und dass sein aufrichtiger Mut, sich für die Menschen zu opfern, Gott berührt habe.

Die von Tang begründete Shang Dynastie währte über 600 Jahre und hatte insgesamt 29 Generationen.

Quelle:
http://www.theepochtimes.com/n2/china-news/compassionate-tang-founded-the-shang-dynasty-59869.html

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema