Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Klinikdirektorin: Praktizieren Sie so bald wie möglich Falun Gong

Im Frühjahr 2003 wurde ich in eine benachbarte ambulante Klinik versetzt. Ich erkannte, dass der Meister mich dort haben wollte, um den Menschen mit Schicksalsverbindungen über die Fakten bezüglich Falun Dafa aufzuklären, um sie zu erretten. An meinem ersten Arbeitstag empfing ich eine Patientin, die unter einer schweren Muskelschwäche litt. Sie war eine Dauerpatientin, da ihre Krankheit nicht geheilt werden konnte – sie konnte nur durch eine Hormonbehandlung unterstützt werden. Im dem Fall, dass ihr Herzmuskel seine Funktion aufgeben würde, würde dies das Ende ihres Lebens bedeuten. Um sich fortzubewegen, war sie auf andere angewiesen, sie zu tragen, da sie ihre Beine nicht heben konnte.

Als ich ihr eine Injektion gab, nahm sie ihre ganze Kraft zusammen, um ihre Augenlider zu öffnen und sagte: „Doktor, sind Sie es? Nur Sie können mich heilen.“ Ich war ziemlich verdutzt: Dies war eine Krankheit, die niemand heilen konnte. Warum dachte sie, ich wäre in der Lage, sie zu heilen? Nach der Arbeit gingen mir immer noch einige Fragen durch den Kopf: „Heute haben wir uns doch das erste Mal getroffen. Warum sagte sie diese Worte zu mir? Plötzlich kam mir die Erleuchtung. War es nicht so ein Fall? – Ich konnte ihr etwas über Falun Dafa erzählen, da nur Dafa sie retten konnte! Sie hat eine Schicksalsverbindung!

Als sie am nächsten Tag zum Spritzen kam, sagte ich zu ihr: „In der Medizin gibt es für Ihre Erkrankung keine Heilungschance.

Durch das Praktizieren von Falun Dafa könnte Ihre Krankheit jedoch geheilt werden. Dafa ist erstaunlich. Es gibt sehr viele Menschen mit unterschiedlichen Arten von unheilbaren Krankheiten, die völlig geheilt wurden, nachdem sie mit dem Praktizieren von Falun Dafa angefangen hatten. Hören oder glauben Sie nicht die Lügen, die darauf ausgerichtet sind Falun Dafa zu verfolgen. Ich hoffe Sie können es einmal versuchen.“

Sie sagte: „Ich habe einen Verwandten in Nordostchina, der ebenfalls Falun Dafa praktiziert. In diesem Falle sollte ich es doch einmal versuchen.“ Danach sah ich sie eine ganze Zeit lang nicht mehr. Eines Tages tauchte plötzlich eine völlig gesunde Frau vor mir auf. Mit weit geöffneten Augen schaute sie mich lächelnd an. Überrascht und glücklich fragte ich sie: „Sie haben angefangen, Falun Dafa zu praktizieren?“ Sie nickte: „Ich bin völlig gesund. Es ist wirklich unglaublich!“

Dann erzählte ich meinen Kollegen und der Klinikdirektorin von diesem Wunder. Jedoch glaubten es alle aufgrund des Einflusses der Propaganda der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) nicht ganz. Die Direktorin befragte die Patientin sogar selbst. Diese sagte: „Ja! Ich bin völlig geheilt. Ich kann nun sogar mit einem Sack Mehl im Arm, die Treppen hochsteigen“. Die Direktorin änderte allmählich ihre Einstellung zu Dafa, konnte es aber immer noch nicht voll und ganz glauben und meinte, es könnte ja einfach ein Zufall gewesen sein. Ein anderer Patient unserer Klinik litt unter allergischem Asthma. Immer, wenn er erschien, schrie er: „Doktor, bitte injizieren Sie mir doch ganz rasch etwas Dexamethason!“ Er war bereits mit den Medikamenten, die ihm verabreicht werden sollten, sehr vertraut. Obwohl er zu den Dauerpatienten gehörte, war er erst 24 oder 25 Jahre alt. Er hatte nach seinem Universitätsabschluss gerade erst einen Job angetreten. Seine Allergien konnten nicht geheilt werden.

An einem Nachmittag, als ich in meiner Schicht arbeitete, erschien der Mann wieder. Er litt unter Atemnot und sein Gesicht war blau verfärbt. Eiligst injizierte ich ihm das entsprechende Medikament. Als ich seine hageren und schwachen Arme sah, tat er mir im tiefsten Herzen leid. Ich sagte mir: „Er ist noch so jung. Wie soll er nur den Rest seines Lebens verbringen? Ich vermute, dass nur Dafa ihn retten kann.“ Dann sagte ich zu ihm: „Sie sollten so rasch wie möglich Falun Dafa praktizieren! Dafa ist erstaunlich. Hören Sie nicht auf die Lügen [der KPCh] und glauben Sie diese nicht. Solange Sie wirklich glauben, dass Dafa gut ist, können Wunder geschehen.“ Nachdem er mir zugehört hatte, überlegte er eine Weile und sagte dann: „Sie sind nun die sechste Person, die mir sagt, ich solle Falun Dafa praktizieren. Ich sollte tatsächlich damit beginnen.“

Dieser Patient, Mitte Zwanzig, fing wirklich an, sich im Dafa zu kultivieren und war nun mein Mitpraktizierender. Auch seine Krankheit wurde auf wunderbare Weise geheilt. Wieder erzählte ich meinen Kollegen von diesem Wunder. Die Direktorin weigerte sich, es zu glauben und sagte: „Er reagiert allergisch auf das Meeresklima. Er ist gerade auf einer Geschäftsreise im Landesinneren, wo es sehr trocken ist und so geht es ihm natürlich gut. Als ich sah, dass es meine Direktorin immer noch nicht glaubte, sagte ich zu ihr: „Er ist nur vorübergehend auf Geschäftsreise. Sein Wohnsitz ist hier und so haben Sie noch eine Menge Zeit, um ihn zu beobachten!“

Wir wurden Zeuge des Wunders, das bei ihm geschah: Er erschien nicht mehr, um sich Spritzen verabreichen zu lassen; sein schwacher Körper wurde kräftiger, er heiratete sogar und hatte eine Tochter. Ich hörte die Direktorin privat zu anderen Ärzten sagen: „Falun Dafa ist wirklich verblüffend.“ Diese beiden chronisch erkrankten Patienten sind vollständig geheilt worden. Manchmal scherzte sie: „Wenn das so weitergeht, verlieren wir dann nicht alle unsere Jobs?“ Allmählich veränderte sich die Sichtweise der Direktorin. Sie verbot niemandem mehr, über die Fakten bezüglich Falun Dafa zu sprechen. Manchmal machte sie mich aufmerksam: „Jemand hat Sie bei mir angeschwärzt. Seien Sie vorsichtig!“

Als dann noch ein Krebspatient gesund wurde, nachdem er sich im Dafa kultiviert hatte, war die Direktorin vollends davon überzeugt, dass Dafa gut war. Dies geschah, wie folgt: Einmal gab ich einem neuen Patienten, der nur noch Haut und Knochen war, eine Injektion. Die Adern auf seinen Handrücken und Unterarmen waren schwarz, dünn und verhärtet. Ich war schockiert. Während ich ihm die Injektion verabreichte, fragte ich ihn: „Was ist denn mit Ihren Adern passiert? Wie ist es denn dazu gekommen?“ Er sagte: „Das kommt von einer Chemotherapie. Ich habe Magenkrebs. Nachdem mir der größte Teil meines Magens operativ entfernt wurde, schloss sich eine Behandlung mit Chemotherapie an.“

Als ich mir seinen Zustand ansah, war ich sehr traurig und dachte bei mir: „Nun, soll dieses Leben so enden?“ Wenn ich ihn nicht über die Fakten bezüglich Dafa informiere, heißt das dann nicht, ihm keine Rettung anzubieten, wenn ich Menschen in Gefahr sehe? Und so sagte ich zu ihm: „Sie können von ganzem Herzen ‚Falun Dafa ist gut‘ und ‚Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht sind gut‘ rezitieren. Dies wird Ihnen sicher helfen. Falun Dafa ist erstaunlich. Bitte glauben Sie, dass Dafa gut ist!“ Er sagte: „OK“.

Am nächsten Tag kam er zu einer weiteren Injektion und sagte zu mir: „Ich habe das, was Sie zu mir sagten, rezitiert und fühle mich wirklich gut.“ Glücklich sagte ich: „Dann sollten Sie sobald wie möglich anfangen, Falun Dafa zu praktizieren!“ Später fing er tatsächlich an, Falun Dafa zu praktizieren, als er wieder zu Hause war. Nun ist er völlig gesund und lebt immer noch. Die Direktorin wurde Zeugin eines weiteren Wunders von Dafa.

Als meine Kollegen eins ums andere Mal persönlich Zeuge davon wurden, kamen sie und die Direktorin nicht umhin, der übernatürlichen Kraft und der Großartigkeit von Dafa Glauben zu schenken. Wann immer meine Direktorin Patienten mit unheilbaren Krankheiten trifft, rät sie diesen ganz dringend: „Bitte, fangen Sie sobald wie möglich an, Falun Gong zu praktizieren!“

An meinem Arbeitsplatz erfuhr ein Lebewesen nach dem anderen die Fakten über Falun Gong und wurde gerettet. Als ich wegen falscher Anschuldigungen seitens einer gottlosen Person verfolgt wurde, ergriff die Direktorin auch die Initiative, um Dafa-Bücher zu schützen. Zudem tröstete sie meinen Ehemann und kümmerte sich um mein Kind. Sie besuchte mich sogar im Gefängnis. Ich bin wirklich sehr glücklich für die Lebewesen, die errettet wurden.

Ich schrieb einige der wunderbaren Ereignisse, die sich in meiner Umgebung zugetragen haben, nieder, um zu beweisen, dass Dafa übernatürlich, wunderbar, wissenschaftlich und wahr ist. Ich hoffe, dass die Menschen nicht auf die Lügen der KPCh hören, die diese benutzt, um Falun Dafa zu verleumden. Bitte wacht angesichts der Realität auf! Verliert nicht diese Chance, auf die Ihr seit Zigtausenden von Jahren gewartet habt!

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv