Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Chinas traditionelle Kultur: Letzter Punkt auf der Zeichnung eines Drachen (畫龍點睛)

Letzter Punkt auf der Zeichnung eines Drachen (Illustriert von Catherine Chang, Epoch Times)

Die umgekehrte Bedeutung von ”Zeichne eine Schlange und füge Füße hinzu” ist die Redewendung ”Letzter Punkt auf der Zeichnung eines Drachen”. Es wird verwendet, um auszudrücken, dass man zum Höhepunkt kommt, oder etwas hervorhebt. Im literarischen Sinne bedeutet es, einen Drachen zu zeichnen und Augäpfel in seine Augen einzufügen.

Die Redewendung stammt von Aufzeichnungen über Sengyou Zhang im Band 7 von “Berühmte Bilder durch die Geschichte”(1), einem Kunstbuch über die berühmten und historischen Gemälde der Tang Dynastie (608-917).

Während der Südlichen Dynastie (420-589), gab es einen großen Künstler namens Sengyou Zhang. Er war bekannt für seine guten künstlerischen Fähigkeiten. Alle seine Gemälde waren sehr lebensecht.

Eines Tages wurde er eingeladen, um Drachen auf die Mauern des An Le Tempels in Jinling (jetzige Hauptstadt der Provinz Jiangsu) zu zeichnen. Als sie diese Neuigkeit hörten, kamen viele Leute zum Tempel, um Sengyou Zhang beim Zeichnen zuzusehen. Sobald er den Pinselstift in die Hand nahm, wurden alle sehr ruhig.

Es dauerte nicht lange bis Sengyou Zhang seine Zeichnung von vier Drachen auf der Wand vollendet hatte. Jedoch ließ er deren Augen unvollendet. Nach einer kurzen Weile fingen die Zuschauer an untereinander zu flüstern und wunderten sich, warum er die Drachenaugen offen ließ.

Ein Mann fragte laut: “Meister Zhang warum haben die Drachen keine Augäpfel? Etwa weil sie zu schwer zu zeichnen sind?”

Sengyou Zhang antwortete: “Es ist eine Leichtigkeit für mich, die Augäpfel den Drachen hinzuzufügen, aber wenn ich das mache, werden sie lebendig und fliegen weg.”

Die Zuschauer dachten, dass er scherzte, und sie glaubten ihm nicht. Sie verlangten von ihm, seine Werk fertigzustellen. Daraufhin fügte Sengyou Zhang schnell zwei Punkte in die Augen der Drachen ein. Plötzlich erschienen Blitze und Donner. Die zwei Drachen wurden sofort lebendig und stiegen in den Himmel hinauf. Die anderen beiden Drachen, deren Augen unvollendet waren, blieben noch auf der Wand. Die Zuschauer waren von dem, was sie gesehen hatten sehr beeindruckt.

Die Redewendung ”Letzter Punkt auf der Zeichnung eines Drachen.” bezieht sich heute darauf, ein paar Worte oder Sätze hinzuzufügen, um den Punkt klarzumachen. Es wird dazu benutzt, um einen guten Überblick und einige gute Zeilen in einem Artikel zu beschreiben. Der Titel eines Artikels kann genauso “Letzter Punkt auf der Zeichnung eines Drachen” sein.

Anmerkung:
(1) Das Buch “Berühmte Bilder durch die Geschichte” wurde von Yanyuan Zhang (815-877) geschrieben. Er war ein Kunsthistoriker in der Tang Dynastie. In dem Buch hat er Künstlerbiografien und deren Werke zusammengefasst.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema