Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Die Welttournee 2014 von Shen Yun ist in Houston mit einem durchschlagenden Erfolg gestartet

Shen Yun Performing Arts begann seine Welttournee 2014 mit zehn Vorstellungen in der Jones Hall for the Performing Arts im texanischen Houston. Die Premierenvorstellung fand am 23. Dezember 2013 statt.

Wie in den früheren Jahren waren die Theaterbesucher verzückt von der Schönheit der für Shen Yun so charakteristischen Choreographie, Farben und Kostüme. Viele freuten sich, als sie eine tiefere Ebene von Spiritualität in der Vorstellung entdeckten, mit Hinweisen auf die Bedeutung des Lebens und mit Musik und Tanzvorführungen, die von der göttlichen alten Kultur durchdrungen sind.

Jedes Jahr bringt Shen Yun eine brandneue Produktion heraus, mit der es die Grenzen von Sprache Kultur und Rasse überwinden und außerdem den verschiedenen Zuschauern weltweit Inspiration und Hoffnung bringen kann. Der weltweit stabile Ticketverkauf spiegelt wider, wie sehr sich die Menschen aus allen Gesellschaftsschichten nach einem Erlebnis sehnen, das einige beschrieben als „ein Stück vom Himmel hier auf Erden“. Die Menschen in Houston waren da keine Ausnahme.

Sinn des Lebens deutlich gemacht

Der Kapitalanleger Luis Delgado (links) mit der Schmuck- und Grafikdesignerin Ana Rico

„Der philosophische Anteil, die universelle Zielvorgabe, ist das, womit sich jeder identifizieren kann, … die Wahrheit dessen zu suchen, was der Sinn des Lebens ist“, sagte Luis Delgado, der seinen Lebensunterhalt mit Kapitalanlagen verdient.

Herr Delgado besuchte zusammen mit der Schmuck- und Grafikdesignerin Ana Rico die Matineevorstellung am 24. Dezember. Beide waren ganz begeistert davon, wie die Geschichte künstlerisch dargestellt wurde.

„Es ist ganz erstaunlich. …. Es ist modern, doch man spürt, dass es auch uralt ist“, war Frau Ricos Kommentar.

„Ich denke, dass sich jeder damit identifizieren kann. Es ist großartig… Es ist die letzte verbleibende Zivilisation, die nach so vielen Jahren, tausenden von Jahren noch besteht. Das ist verwunderlich, dass sie [Shen Yun] das dem Rest der Welt zeigen und nicht nur China“, fügte Herr Delgado hinzu. „Ich habe noch nie so etwas gesehen, … lebhaft, farbenfroh, bezaubernd.“

Traditionen vom Himmel

Dr. Gonzalo Uribe-Botero sprach anerkennend über den göttlichen Aspekt der Aufführung und lobte die chinesische Tradition in den höchsten Tönen

Der Physiker Dr. Gonzalo Uribe-Botero lobte die Leistung Shen Yuns, die chinesische Tradition mit Musik und Tanz zurückzubringen, in den höchsten Tönen.

„Das ist etwas, was wir nicht verlieren dürfen. Diese Art von Tradition darf nicht verloren gehen. … Sie kommt vom Himmel!“, bedeutete er.

Für Dr. Gonzalo Uribe-Botero war die Vorstellung außerdem „sehr gut aufeinander abgestimmt, sehr musikalisch, sehr exakt“ und außerdem „herrlich“ und „wunderbar“.

Brad Mitchell mit seiner Familie

Brad Mitchell, der Generaldirektor und Geschäftsführer von Quality Oil Tools, besuchte zusammen mit seiner Familie die Aufführung in der Jones Hall for the Performing Arts in Houston. Er berichtete, dass seine Familie ganz begeistert war.

„Für mich war es in Tanz und Darstellung wirklich gut choreografiert, ganz besonders die durchgängige Botschaft der Verbindung von Himmel und Erde und Menschen. … Es war wirklich sehr gut gemacht, ausgezeichnet choreografiert. Die Musik war großartig und die Kostüme waren äußerst beeindruckend“, bekundete Herr Mitchell.

Herr Mitchell lobte außerdem das einzigartige Orchester von Shen Yun: „Ich mag die Musik sehr …Der Dirigent und das Orchester waren wirklich gut, besonders da die traditionellen chinesischen Instrumente mit den westlichen Instrumenten verschmolzen. Fabelhafte Arbeit!“

Die Spiritualität von Shen Yun spricht jeden an

Herr und Frau Scott Mackey

Für Herrn Scott Mackey, einen Bankkaufmann bei Wells Fargo, sprach Shen Yun zu jedem auf einer anderen spirituellen Ebene.

„Es berührte jeden spirituell, ganz gleich, ob er es realisierte oder nicht“, meinte er. „Gott hat Ewigkeit in unser Herz gepflanzt. Wenn Spiritualität auf irgendeine Weise zum Vorschein kommt, spricht sie jeden an. In diesen Stücken gibt es für jeden etwas, besonders da, wo es um Spiritualität ging.“

Die Geschichten, die von Shen Yun mit klassischem chinesischem Tanz dargeboten werden, haben „einen tiefen Sinn“ und „eine antike Qualität“ und sie sind inspirierend, bemerkte Herr Scott Mackey.

Rosalie Jerome (links), Fernsehproduzentin, mit ihrer Tochter Rachel Towns, Ärztin und früher Tänzerin

Frau Rosalie Jeromes Familie durchlebte den Holocaust. Sie äußerte sich über die Tatsache, dass Shen Yun nicht in China auftreten kann: „Wir sprachen gerade über eine berühmte Person, an deren Namen ich mich nicht erinnere. Diese sagte: ‚Eine Nation zerstört man dadurch, dass man ihre Vergangenheit und ihre Kultur stiehlt…’ Offensichtlich geschieht dies im heutigen China – Dort kann man diese Schönheit [Shen Yun] nicht zeigen. Das Gleiche geschah damals bei den Nazis in Deutschland – sie verbrannten Bücher und zerstörten die Kunst.“

„Wir sind über die Verfolgung dort [in China] informiert“, fügte Frau Jerome zu und bezog sich dabei auf die Verfolgung von Falun Gong-Praktizierenden, Tibetern und Christen. „Freunde von uns wissen über die Kirche dort in China Bescheid – [sie] ist im Untergrund, wächst ganz irre. Man kann den Geist Gottes nicht unterdrücken. Man kann Gott nicht stoppen!“

Shen Yun Performing Arts, das seinen Sitz in New York hat, wurde 2006 gegründet und hat sich zur Aufgabe gemacht, die 5000 Jahre alte traditionelle chinesische Kultur wiederzubeleben. Diese wurde zum Großteil unter der kommunistischen Herrschaft im heutigen China zerstört. Shen Yun besteht aus vier gleichgroßen Ensembles, die jedes Jahr gleichzeitig weltweit auf Tournee gehen. Eines der vier Ensembles wird am 27. Dezember in der Stadt Quebec mit der kanadischen Etappe der Shen Yun Welttournee 2014 beginnen.

Weitere Informationen über Shen Yun mit allen Tourneedaten und Veranstaltungsorten 2013 sind zu finden unter: ShenYunPerformingArts.org

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema