Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Rumänien/ Bukarest: Trotz Schneesturm standhaft bleiben

Am 17. Januar 2016 hat es in Bukarest, der Hauptstadt von Rumänien, einen heftigen Schneesturm gegeben. Die Temperatur sank auf minus sechs Grad Celsius. Sturm und Schnee machten den Fußgängern und vorbeifahrenden Fahrzeugen arg zu schaffen.

Trotz des Sturms versammelte sich vor der chinesischen Botschaft in Bukarest friedlich eine Gruppe von Falun Gong-Praktizierenden. Sie wollten die Menschen auf die seit 16 Jahren andauernde Verfolgung von Falun Gong durch das kommunistische Regime in China aufmerksam machen. Falun Gong ist ein Kultivierungsweg, der auf den Prinzipien Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht basiert.

Die Praktizierenden brachten mit der Aktivität auch ihre Unterstützung zum Ausdruck für die über 200.000 chinesischen Falun Gong-Praktizierenden und deren Familien, die Strafanzeige gegen Chinas ehemaliges Staatsoberhaupt Jiang Zemin erstattet haben. Jiang ist hauptverantwortlich für die Verfolgung von Falun Gong: Er hat sie 1999 befohlen und durchgesetzt.

 
Praktizierende in Rumänien bei den die Falun Gong-Übungen
 
 
 

Friedlicher Protest vor der chinesischen Botschaft in Bukarest; Praktizierende halten Fotos von ihren Mitpraktizierenden in Händen, die infolge der Verfolgung ums Leben gekommen sind.

Viele Passanten blieben stehen, um sich die Szene anzuschauen und um Informationsmaterialien mitzunehmen. Manche wollten wissen, warum die Praktizierenden trotz der bitteren Kälte und des Schnees vor der Botschaft standen. Auch die Menschen, die mit ihren Autos vorbeifuhren, hielten an, um den Praktizierenden Fragen zu stellen und sich Materialien mitzunehmen.

Die Praktizierenden treffen sich jede Woche am See im Park Herastrau, um dort gemeinsam die Übungen zu praktizieren und den Spaziergängern den Übungsweg vorzustellen. Die chinesische Botschaft befindet sich gegenüber dem See. In den vergangenen Jahren haben die Praktizierenden trotz allerlei Schwierigkeiten und schlechtem Wetter ausdauernd und friedlich dort gegen die Verfolgung von Falun Gong protestiert.

Durch ihre standhaften Bemühungen haben viele Rumänen von der brutalen Verfolgung erfahren. Wie die Menschen auf der ganzen Welt so verurteilen auch die Rumänen die Verbrechen des chinesischen Regimes. Gerne sind sie bereit, die Unterschriftensammlungen der Falun Gong-Praktizierenden zu unterschreiben, um sie in ihren Bemühungen zu unterstützen, die Verfolgung zu beenden.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv