Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Extreme Folter überleben: Eine Lotosblume, die nie verwelkt (Teil 4)

Der Folterung "Drei Pferde zerreißen den Körper“ unterworfen

Die Polizei nahm als sicher an, dass Frau Liu sterben würde. Die harten Blutklumpen, die aus ihrem Körper kamen, waren die Antwort ihrer inneren Organe, die durch die Injektion unbekannter Drogen in ihren Körper ernsthafte Schäden erlitten hatten. Doch sie wurde wieder sehr kräftig, nachdem sie Falun Gong praktizierte. Man sagte, man habe noch nie von so grausamer Folterung gehört wie die, welche Frau Liu erlitten hat.

Ihr Mann und ihre Tochter wagten nicht, darüber zu sprechen, als sie gesehen hatten, in welchen Zustand die Folterung sie versetzt hatte, obgleich sie sehr aufgewühlt waren. Frau Lius Familie besteht aus lauter Landleuten. Als sie diese unmenschliche Tortur erkannten, mussten sie schweigen, weil sie fürchteten, dass Frau Liu noch mehr würde leiden müssen, wenn sie etwas sagten oder unternähmen. Da sie sahen, dass Frau Liu bald sterben würde, begannen sie, für ihre Beerdigung Geld zu borgen.

Aber sie starb nicht. Sie kämpfte sich hoch um nach draußen zu gehen, damit die Menschen die unmenschliche Verfolgung von Falun Gong sahen, und die Menschen beantworteten ihre Leiden mit Tränen.

Die Polizei-Abteilung erfuhr von der Nachricht, dass Frau Liu nicht gestroben war, sondern die Übeltaten ans Licht brachte. Nachdem sie am nächsten Tag mühsam aufgestanden war, kam die Ortspolizei und nahm sie erneut fest. Sie wurde am 17. Oktober in die erste Haftanstalt überführt. Sie wurde wieder an diesen entsetzlichen Ort gebracht, wo sie jener Politik gegenüber stand, die sie durch giftige Injektionen töten wollte.

Der 6. Dezember war für die Stadt Chibi ein Tag der Schande. An dem Tag folterten der Chef der Haftanstalt, Deng Dingsheng und viele andere Polizisten samt vier Gefangenen von außerhalb – im Ganzen 18 Mann – die 62jährige Frau auf das Brutalste.

Deng erinnerte sich an eine alte Foltermethode, die „Fünf Pferde zerreißen den Leib“ heißt. Sie befahlen den Strafgefangenen, ihre vier Gliedmaßen zu fassen und er selbst hielt ihren Kopf fest. Diese fünf Leute waren sozusagen die fünf Pferde, welche den Körper gleichzeitig in fünf Richtungen zerrten und zogen. Sofort trat ihre Vagina durch den Druck heraus. Ihre Gelenke traten aus ihren Lagern, man hörte es krachen, während sie zogen und zogen. Aber die Polizei lachte laut. Sie misshandelten sie, als sei es gar nichts. Alle Polizeileute kamen herbei, um zuzusehen, als wenn es etwas Witziges wäre. Einige halfen sogar noch. Die anderen schlugen abwechselnd auf sie ein, während sie zerrissen wurde und schwangen Fesseln von 25 Pfund Gewicht. Sie schlugen sie fast den ganzen Tag lang. Frau Liu erlitt im Laufe des Tages viele Knochenbrüche und andere schwere Verletzungen und wurde durch die ungeheuren Schmerzen bewusstlos.

Frau Liu erlangte ihr Bewusstsein nach unbekannter Zeitdauer zurück. Als Deng sah, dass sie nicht gestorben war, kam er auf eine andere gemeine Idee. Er sagte, dass Frau Lius Hals zu lang sei, das sähe nicht gut aus. Deng erfasste ihren Kopf und stieß ihren Hals hart nach unten. Frau Liu fiel vor Schmerz wieder in Ohnmacht.

Es war ein Wunder, dass sie noch lebte. Deng schloss sie für eine Woche mit einer 25 Kilo schweren Kette an und sie durfte zwei Wochen lang keinen Tropfen Wasser trinken, was genügt hätte, sie zu töten.

Als sie sahen, dass diese alte Frau nicht schwankte in ihrem Glauben an Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Duldsamkeit, versuchte die Polizei am 29. April 2003 alle Arten, um sie zum Widerruf von Falun Gong zu zwingen. Obgleich sie so viel erleiden musste, würde Frau Liu lieber sterben, als gegen ihr Gewissen handeln. Sie sagte zu der Polizei: “Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Duldsamkeit sind richtig. Ein Falun Gong-Praktizierender hat einen entschlossenen Geist. Kein Mensch könnte mich ändern. Ihr träumt ja.“

An dem Tag fing eine Gruppe von Polizisten unter dem Kommando von Deng erneut an, sie zu verprügeln. Ihre vier Gliedmaßen, Füße, Hände, Brustkorb und Hüften erlitten neue Knochenbrüche. Die Polizei dachte, sie sei gestorben und warfen ihren Leib neben einen Teich in einem Garten. Aber die alte Frau gewann ihr Bewusstsein wieder zurück.

Die Mörder wurden ganz verrückt. Während die alte Frau auf dem Boden lag, trampelten sie auf ihr herum, besonders auf ihren vier Gliedmaßen, sodass die gebrochenen Knochen aus dem Fleisch herausragten.

Trotz allem hörte die alte Frau noch nicht auf zu atmen nach so langer Folterung. Bald danach benachrichtigte die Haftanstalt die Familie sie abzuholen. Als sie entlassen wurde, sagte die Polizei: “Wenn sie nicht stirbt, wird sie wie eine Bombe sein, die wir selbst gemacht haben.“ Sie fürchtete, dass das, was sie getan hatten, zu abscheulich war und dass die Öffentlichkeit empört sein würde, wenn herauskäme, was geschehen war.

Unten ist die Liste der Leute, die an der Folterung von Frau Liu beteiligt waren:

Deng Dingsheng, Direktor der 1. Haftanstalt
Cai Jinping, Direktor der Abteilung Öffentliche Sicherheit
Qian Yulan, Dengs Stellvertreter
Song Yuzhen, Oberaufseher der Frauenzellen in der 1. Haftanstalt

Die fest entschlossene alte Frau lebt noch nach wiederholten Folterungen. Sie erholt sich langsam. Ihre Knochen kommen langsam in ihren alten Zustand zurück. Wie ihr Name, so ist sie wie eine Lotosblume, die nie verwelkt, ein Symbol für die heilige Reinheit und Entschlossenheit menschlicher Wesen, welche der Wahrheit nachstreben.

Schlussbemerkung:
Falun Gong Kultivierende nehmen an keiner Politik teil, noch sind sie gegen die Regierung. Aber wir wollen diese unsinnige und brutale Verfolgung bezeugen. Um diese gesetzeswidrige Unterdrückung zu beenden, müssen wir die Übeltaten ans Licht bringen und die mindestens 830 Todesfälle derjenigen aufdecken, die getötet wurden, weil sie Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Duldsamkeit folgten.

Chinesische Fassung: http://www.minghui.org/mh/articles/2003/12/14/62500.html
Teil 1: Teil 1: http://de.clearharmony.net/articles/200401/14126.html
Teil 2: http://de.clearharmony.net/articles/200401/14148.html
Teil 3: http://www.clearharmony.de/articles/200401/14559.html

Chinesisches Original: http://www.minghui.org/mh/articles/2003/12/14/62500.html
Englische Version: http://www.clearwisdom.net/emh/articles/2003/12/29/43582.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv