Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Geschichten aus alter Zeit: Konfuzianische Weisheit für den Umgang mit anderen

Konfuzius weist darauf hin, dass Güte sowohl eine politische Ideologie, als auch ein moralischer Standard ist. Güte betont das ´für andere Sorgen` und fördert die ´Idee der Loyalität und Nachsicht`. Solch eine Ideologie hat einen tiefgründigen Einfluss auf die chinesische traditionelle Tugend und Rechtschaffenheit, Nachsicht und Freundlichkeit. Sie hat auch eine tiefe Bedeutung in der heutigen Gesellschaft.

Aufrichtigkeit ist die oberste Grundlage

Als Konfuzius einmal die Art und Weise des Umganges mit anderen mit seinen Schülern diskutierte, sagte Zilu: „Wenn andere mich gütig behandeln, werde ich auch gütig mit ihnen sein; wenn sie nicht gütig zu mir sind, werde ich auch nicht gütig zu ihnen sein.“

Konfuzius kommentierte: „Dies ist die Methode von unmoralischen Menschen.“

Zigong sagte: „Wenn andere mich gütig behandeln, werde ich gütig zu ihnen sein; wenn sie zu mir nicht gütig sind, werde ich sie zur Güte hinführen.“

Konfuzius kommentierte: „Dies ist die Methode unter Freunden.“

Yanzi sagte: „Wenn andere gütig zu mir sind, werde ich gütig mit ihnen sein; wenn sie nicht gütig zu mir sind, werde ich dennoch gütig zu ihnen sein und sie zur Güte hinführen.“

Konfuzius kommentierte: „Dies ist die Methode zwischen Familie und Verwandten. Wenn man die Idee ausdehnen kann und alle Menschen der Welt mit Aufrichtigkeit behandeln, wird dies wahre Güte sein!“

Behandle andere mit Güte und Freundlichkeit

Yanzi fragte Konfuzius: „Wie kann ich das Ziel, andere mit Güte zu behandeln, erreichen? Ich wünschte, ich könnte andere, gleichgültig ob sie reich oder arm sind, auf gleiche die Weise behandeln; mutig sein ohne mit meinem Mut zu prahlen; nur Freund von Menschen sein, die edle Ziele verfolgen und mein ganzes Leben lang Schwierigkeiten ausweichen. Ist das korrekt?“

Konfuzius sagte: „Um gütig zu sein, muss man sich selbst kultivieren und fortwährend seine Moral verbessern. Was du sagtest, war gut. Wenn man sich Menschen gegenüber gleich verhalten kann, egal ob sie reich oder arm sind, dann wird man zufrieden und nicht von Wünschen angetrieben sein. Wenn man sich gegenüber Menschen gleich verhalten kann, egal, ob man in einer hohen Position ist oder nicht, wird man bescheiden und höflich sein. Wenn man Mut haben kann, ohne mit seinem Mut zu prahlen, wird man Menschen mit Respekt behandeln. Wenn man der Freund von Menschen sein kann, edle Ziele verfolgt und im ganzen Leben Schwierigkeiten ausweicht, kann man seine Freunde und seine Worte und Handlungen mit Bedacht wählen. Das ist ein sehr gutes Ziel!“

Die Art und Weise des Herrschens

Qi Gaoting fragte Konfuzius: „Ich bin weit gereist und vielen Schwierigkeiten begegnet, habe mich in abgetragene Kleider gehüllt, Geschenke für Sie mitgebracht und ich kam in der Hoffnung, Sie können mich lehren, auf welche Weise ich dem Kaiser beim Regieren des Landes beistehen kann.“

Konfuzius sagte: „Beharre auf Aufrichtigkeit und Prinzipien. Selbst wenn es bedeutet, den Kaiser zu verletzen, darfst du die Aufrichtigkeit und die Prinzipien nicht aufgeben. Dem Kaiser beizustehen bedeutet nicht, Dinge für den Kaiser zu tun, sondern eher, unter dem Kaiser Dinge für das Land und sein Volk zu tun. Es läuft darauf hinaus, aufrichtige Dinge zu tun und dem Kaiser bei der Förderung der Güte beizustehen. Man muss jeden mit Aufrichtigkeit behandeln. Man muss ein gutes Beispiel setzen und auf Aufrichtigkeit bestehen. Dem Kaiser fähige Menschen empfehlen und gleichzeitig böse Menschen zum Weggehen veranlassen; sich selbst aller bösen Seiten entledigen und zusammen mit dem Kaiser dem Kodex und den Gesetzen zu entsprechen. Dabei muss man scharf und doch vorsichtig in seiner Wortwahl und seinen Handlungen sein; sich selbst kultivieren und Menschen zur Güte hin führen. Wenn du das tun kannst, kannst du zum Kaiser wie ein Bruder sein, selbst wenn du Tausende Meilen von ihm entfernt bist. Andernfalls kannst du das nicht, selbst wenn du neben ihm stehst.“

Konfuzius sagte, man müsse sich selbst kultivieren, um andere gut behandeln zu können. Die Behandlung anderer ist nicht das Ziel, sondern das Ziel ist, sich selbst auf eine höhere Ebene zu bringen. Konfuzius betrachtete Loyalität, Respekt, Bescheidenheit und Zuverlässigkeit als Grundvoraussetzung für einen edlen Menschen. Ein edler Mensch kann „Güte“ durch Selbstkritik und durch die Behandlung anderer mit Güte und Nachsicht erreichen. Ein edler Mensch wird hohe Moral bewahren, ganz gleich wie die Situation ist und wird sein Herz rein halten, andere gütig behandeln und das Leben wertschätzen. Ob sie reich oder arm sind, wird ihn nicht berühren. Macht und Zwang können ihn nicht davon abhalten.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema