Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Gemälde von Falun Dafa-Praktizierenden: Mein Sohn

Anmerkung des Herausgebers: Weltweit wird eine neue Serie von Gemälden von Falun Dafa-Praktizierenden in Kunstgalerien ausgestellt. Die Webseite "PureInsight" wird diese vom heutigen Tage an vorstellen. Bitte schicken Sie Rückmeldungen und Anfragen über Ausstellungsinformationen an: editor@zhengjian.org

“Mein Sohn” von Dong Xiqiang, Ölgemälde, 48"x48" (2005)

Die Augen einer gebrochenen Mutter starren in unsere, als würden sie fragen: „Warum?“ In ihren Armen hält sie den nun toten Körper ihres geliebten Sohnes. Ihre Hand hält einen medizinischen Entlassungszettel, ausgestellt vom Gefängnis, das ihren Sohn als politischen Häftling gefangenhielt.
Er wurde zum Sterben nach Hause geschickt, wie das bei Tausenden anderer Falun Gong-Praktizierender in ganz China geschieht; die zuständigen Gefängnisbeamten versuchen sich der Schuld und der Verantwortung zu entziehen, indem sie ihre Folteropfer heimschicken, bevor diese innerhalb des Gefängnisbereiches den Tod finden.

Im Gegensatz zu ihrem einst jungen und dynamischen Sohn, erzählt das von Trauer gezeichnete Gesicht der Mutter von der stillen Qual, die so viele Familienangehörige der Opfer im heutigen China erleiden und die sie ertragen müssen.

Chinesische Version unter:
http://www.zhengjian.org/zj/articles/2008/5/6/52717.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema