Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Traditionelles aus China: Konfuzius’ Wissen aus dem Buch der Wandlungen

Konfuzius las das Buch Yi (auch Zhou Yi, Yi Jing genannt und als Buch der Wandlungen übersetzt). Als er das Kapitel über Vorhersagen von Glück und Unglück las, seufzte er tief.

Zixia, einer seiner Schüler, bemerkte sein Seufzen, ging zu ihm und fragte: „Lehrer, warum seufzten Sie?“
Konfuzius erwiderte: „Ich wurde durch die Weisheit im Yi sehr erleuchtet. Ich verstand, dass schwache Leute mehr Vertrauen entwickeln sollten und hochnäsige Menschen sollten sich ihres Verhaltens bewusst werden. Das war es, warum ich aus Bewunderung seufzte.“

Zixia fragte: „Können sie sich durch Lernen erhöhen?“ Konfuzius antwortete: „Nein, die Gesetze des Universums würden nicht zulassen, dass solch ein Erfolg lang anhält.“

Die Worte des Konfuzius bedeuten, dass Erfolg flüchtig sein kann. Wenn Menschen ernsthaft und mit einer demütigen Haltung studieren, können sie wahrscheinlich mehr lernen. Wenn sie aber bei der Suche nach Wissen nicht demütig sind, wird dieses umfangreiche Wissen für sie nicht nützlich sein.

Konfuzius fuhr fort: „Als Kaiser Tangrao die Herrschaft über ein Königreich verliehen wurde, behandelte er andere immer noch mit Respekt und Demut und war streng mit sich selbst. Sein Land war stark und seine Verdienste werden bis heute noch gerühmt. Kunwu (ein Oberhaupt der Xia Dynastie) betrachtete sich selbst als unfehlbar. Als er seine höchste Position erreichte, wurde er sogar noch gieriger und kam bald danach zu Fall.

Alles verläuft in Zyklen. Wenn zur Mittagszeit die Sonne am hellsten ist, ist dies auch der Zeitpunkt ihres Abstiegs. Wenn der Mond voll ist, steht er am Beginn des Abnehmens.

Ein Weiser sollte nicht arrogant werden. Wenn drei Menschen in einer Kutsche sitzen, sollte er aussteigen und die anderen beiden fahren lassen. Wenn dort zwei Menschen sind, sollte er höflich und respektvoll zu den anderen sein. Er sollte bereit sein, sein Verhalten gemäß der Situation anzupassen und nur dadurch würde er für eine lange Zeit ein Weiser sein.“

Sorgfältig hörte Zixia dem Vortrag von Konfuzius zu und sagte: „Gut! Ich werde mir für den Rest meines Lebens in Erinnerung behalten, was Sie mich lehrten.“

Gedanken des Autors:
Konfuzius wurde durch die Worte der Weisheit des Yi Jings erleuchtet und er begriff, dass Bescheidenheit, Anstand und Demut, Tugenden sind.

Schließlich sagte Konfuzius: „Das universelle Gesetz erklärt, dass kein Erfolg immer währt.“ Er glaubte, dass nur diejenigen, die bescheiden und demütig sind, auf lange Sicht erfolgreich sein können, doch selbst dann, kann niemand für immer erfolgreich sein.

Als Kultivierende, ganz gleich, wie gut wir uns auch kultiviert haben, sollten wir uns nicht als außergewöhnlich betrachten, sondern immer den Lehrer und das Fa respektieren.

Referenz aus Shuo Yuan von Liu Xiang aus der Han Dynastie.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema