Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Eine 60-jährige Frau sieht ihren Verfolgern ins Auge

Ich kenne eine Falun Dafa Praktizierende, die 60 Jahre alt ist. Als die Chinesische Regierung mit der Verfolgung des Falun Gong begann, ging sie mehrere Male auf den Platz des Himmlischen Friedens, um sich öffentlich für Falun Gong auszusprechen. Mit aufrichtigen Gedanken schaffte sie es aus der Strafanstalt zu gehen.

Im Sommer 2001 haben gesetzeslose Autoritäten eine großangelegte Gehirnwäschekampagne gestartet, wobei diese Praktizierende ebenfalls festgenommen wurde. Im Gehirnwäschekurs sendete sie weiterhin aufrichtige Gedanken aus. Eines Tages erinnerte sie sich daran, was der Meister in dem Artikel “Was sind Übernatürliche Fähigkeiten” (Essentielles für weitere Fortschritte II) geschrieben hat, in dem beschrieben wird, dass ein Praktizierenden “einfrieren” sagen kann und sich die Untäter auf der Stelle nicht mehr bewegen könnten. Genau in diesem Augenblick kam ein Taxi vorbeigefahren und die Praktizierende eilte in das Taxi. Die Polizei sah das, konnte sich jedoch nicht bewegen.

Nachdem diese Praktizierende es durch die Aufrichtigen Gedanken schaffte aus dem Gehirnwäschekurs zu entkommen, suchte die Polizei überall nach ihr. Sie versuchte sie finanziell zu ruinieren und sie unter Bewachung zu stellen, so dass sie sie festnehmen konnten. Dann erschien eine neue Fa-Erklärung des Begründers des Falun Gong, Herrn Li Hongzhi, von der Fa-Konferenz in Florida in den USA, die sie eingehend studierte. In der stand folgendes: „Aber jetzt haben die Falun Gong-Praktizierenden den Mut, sich an die direkt für die Verfolgung Zuständigen, an die Zuständigen verschiedener Regierungsebenen zu wenden. Du verfolgst mich, ich suche dich auf und erzähle dir die Wahrheit.“ Nachdem sie das verinnerlicht hatte, rief sie mit einem mutigen und aufrichtigen Herzen bei dem Stellvertreter der Polizeistation an und sagte, „Ich bin jetzt zu Hause, wenn Sie alleine kommen, können wir uns unterhalten. Wenn Sie andere mitbringen, dann bleiben sie weg.“ Als der Stellvertreter das hörte, sagte er, er werde alleine kommen. Nachdem er bei ihr Zuhause ankam, war er ihr gegenüber sehr höflich. Sie nutzte diese Gelegenheit, ihm die Hintergründe von Falun Gong und der Verfolgung zu schildern, worauf diese Praktizierende wieder zu Hause bleiben konnte. Einige Tage später, bemerkte sie einige Polizeiwagen, die in der Nähe lauerten. Sie rief auf der Polizeistation an und sagte, „Stellen Sie mich etwa unter Bewachung. Das verletzt meine Menschenrechte!“ Anschließend verschwanden die Polizeiwagen wieder.

Übersetzt aus dem Englischen: http://www.clearharmony.net/articles/200307/14012.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv