Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Shen Yun beschert den Südkoreanern einen Hauch von Himmel

Die Touring Company von Shen Yun Performing Arts gab 16 ausverkaufte Vorführungen in Südkorea. Auf die erste Vorstellung am 5. April in der Stadt Daegu folgten Aufführungen in Changwon, Gwangju, Incheon und schließlich am 16. April 2013 im Kunstzentrum Sangmyung in Seoul.

Koreanische Filmproduzentin über Shen Yun: „sehr kreativ“

Viele örtliche Politiker, Künstler aus der Unterhaltungsbranche und Kunstenthusiasten strömten zur Aufführung des international gefeierten Shen Yun-Ensembles. Darunter war auch die populäre südkoreanische Filmproduzentin Kang Hye-jung, die mitteilte, dass ihr die Aufführung einen Einblick in die chinesische Kultur verschaffen konnte.

„Ich habe noch nie so eine Show mit chinesischem Inhalt gesehen“, meinte Kang Hye-jung begeistert. Insgesamt ist die Aufführung sehr kreativ. Sie veranschaulicht chinesische Kultur aus einem anderen Blickwinkel. Ich halte es für sehr erfrischend und es half mir ein völlig neues Verständnis von China zu bekommen.“

Shen Yun „so schön wie ein Märchen“, meint Schauspielerin

Die südkoreanische Schauspielerin Kim Yeong-ae

Kim Yeong-ae, eine der berühmtesten südkoreanischen Fernsehschauspielerinnen, rief nach der Aufführung: „Die Shen Yun-Vorstellung ist so schön wie ein Märchen. Wenn diese wunderschöne Welt existieren würde, wäre das wirklich großartig. Shen Yuns spektakuläre Darbietung ermöglicht uns außerdem, in Chinas lange Geschichte zurückzuschauen.”

Frau Kim bewunderte die Fertigkeiten der Tänzerinnen und Tänzer: „Wie kann ihre Haltung und ihre Ausgestaltung so anmutig und natürlich sein? Was machen sie jeden Tag, um ihre technischen Fertigkeiten bis zu diesem Grad zu vervollkommnen und wie oft am Tag trainieren sie? Ich bewundere sie sehr. Sie agierten wie Federn, die in der Luft schweben und die Tänzerinnen und Tänzer schienen auch in der Luft zu tanzen.“

Ihr fiel die Reinheit der Darbietungen auf: „Sie waren so wunderschön, ich glaube, alle Künstler traten mit einem sehr reinen Herzen auf. Ich dachte plötzlich, dass es großartig sein würde, wenn wir alle in der Lage wären, solch ein reines Herz zu haben und solch ein reines Leben zu führen.“

Sie schien von den High-Tech-Bühnenbildern fasziniert zu sein. „Das Stück ‚Die Reise des Kaisers zum Mond‘ beeindruckte mich sehr stark. Es schildert Szenen der Mondreise des Tang-Kaisers Xuanzong. Dieses Stück war wirklich äußerst faszinierend und geheimnisvoll“, erklärte sie.

„Als ich mir heute die Show ansah, dachte ich über das rätselhafte himmlische Paradies nach. Ich glaube, dass diese Art von Paradies auf der Welt existieren kann. Die Vorstellung von Shen Yun ist so, wie es in einem Märchen beschrieben ist. Ich meine, dass es großartig wäre, wenn solche Paradiese auf der Welt existieren würden“, meine Frau Kim und fügte hinzu: „Obwohl die Stücke eine kurze Zeitspanne in Chinas Geschichte umfassten, hatte ich die Gelegenheit, die authentische traditionelle chinesische Kultur zu schätzen, so fühle ich mich beschwingt.“

Kim Yeong-ae ist berühmt wegen ihrer Rolle im Fernsehdrama Hwang Jin Yi.

Shen Yun ist „ein Gemälde eines Meisters“

Schauspieler Lee Jeong-Gir (Foto mit freundlicher Genehmigung von The Epoch Times)

TV-Serienstar Lee Jeong-Gir war auch unter den Zuschauern. „Ich wurde bei jedem Programmpunkt emotional aufgewühlt“, berichtete er. Er beschrieb, dass er Shen Yun erlebt habe wie die „Freude am Gemälde eines Meisters, das Musik, Kunst, Schauspielkunst und Tanz zu einem verschmolzen hat. Ich kann somit ein herausragendes Traumstück sehen.”

„In der zweistündigen Aufführung konnte ich die alte Geschichte Chinas schätzen, ich bin sehr aufgeregt. Diese Aufführung basiert nicht nur auf ein paar Geschichten. Jedes Stück ist eine einzelne Geschichte, die eine Fortsetzung der vorhergehenden Geschichte ist und zum Anfang der nächsten überleitet. Jede Nummer brachte mir Freude und Nervenkitzel. Das ist nicht einfach. Die Darbietung war außergewöhnlich und wurde als ein Kunstwerk mit hoher Fertigkeit präsentiert”, erläuterte Herr Lee.

Er ergänzte: „Die starken Stücke haben Kunstcharakter. Die Tänze auf hohem Niveau und die bezaubernde Musik bereiteten mir eine herrliche Zeit. Die Aufführung hat die künstlerische Stimmung des Han-Volkes sowie der ethnischen Minderheitengruppen. Sie fußt auf der Natur des alten China und ich spürte die kraftvolle Botschaft der Werte, die es darstellt. Die Aufführung beinhaltet einen riesigen und tiefgründigen Inhalt der chinesischen Kultur, wirklich erstaunlich.“

Er schloss: „Begründet auf der sich verändernden Geschichte wird es eine Katastrophe auf der Erde geben und die Existenz der Menschheit kann gefährdet sein. … In dieser Aufführung bekam ich gute Energie und eine gute Geisteshaltung.“

Herr Lee trat in den letzten 20 Jahren in über 50 TV-Seifenopern auf.

Shen Yun ist konkurrenzlos, meint Direktorin eines Musical-Ensembles

Lee Miji, Direktorin und Produzentin eines Musical-Ensembles

Nachdem Lee Miji die Vorstellung auf wärmste Empfehlung ihrer Freunde angeschaut hatte, verdeutlichte sie, dass die meisterhaften Techniken von Shen Yun konkurrenzlos und fehlerlos seien.

Als Direktorin und Produzentin eines akrobatischen Musical-Ensembles meinte Frau Miji: „Shen Yun hängt nicht stur an den Grundmethoden einer Aufführung, was mich ziemlich überrascht. Im Großen und Ganzen beginnt ein Programm langsam, beschleunigt und erreicht einen Höhepunkt. Shen Yun dagegen bleibt von Anfang bis Ende friedlich.

Ich meine, dass Friedfertigkeit ein Merkmal von Shen Yun ist. Wenn das für Shen Yun die geeignetste Methode ist, Kultur einem Publikum zu präsentieren, respektiere ich diesen Darbietungsweg“, äußerte sie. „Die Darsteller von Shen Yun bieten ausgezeichnete Tanztechniken. Was Shen Yun so konkurrenzlos macht, ist die Tatsache, dass die Bewegungen der Tänzer Männlichkeit ausdrücken“, war ihre Beobachtung.

„Ich bin so überrascht zu erfahren, dass die Welttournee von Shen Yun so breit angelegt ist und einen derart knappen Ablaufplan hat. Sie treten vor unzähligen Zuschauern auf. Das ist nicht einfach. Ich trete auch auf. Mir wurde auch gesagt, dass Shen Yun jedes Jahr auf seiner Welttournee Korea besucht und ich möchte von Shen Yun lernen“, tat Lee Miji kund.

Ich hoffe, Shen Yun „kann zu jedem Winkel der Erde“ reisen, so Tanzlehrerin

Die chinesische Tanzlehrerin He Suiying (Foto mit freundlicher Genehmigung von The Epoch Times)

Nicht nur die südkoreanische Kunstszene war an der Aufführung von Shen Yun stark interessiert, auch das Interesse der langjährigen chinesischen Tanzlehrerin He Suiying aus Hongkong wurde geweckt.

Unvergesslicher Abend

Frau He Suiying reiste aus Hongkong nach Südkorea, um Shen Yun zu sehen, da sie schon seit langer Zeit Bewunderung dafür hegte. „Ich bin so aufgeregt, weil diese Aufführung reichhaltiger und perfekter ist, als ich erwartete“, offenbarte sie. „Ich meine, dass es die Reise wirklich wert war. Um diese Show besuchen zu können, musste ich mir Urlaub nehmen und in meinen Zeitplan langfristig einbauen. Für mich war der heutige Abend sehr wertvoll. Ich glaube, ich werde ihn für immer in Erinnerung behalten. Ich habe noch nie eine solche Aufführung gesehen.“

Frau He meinte, obwohl sie schon viele Tanzshows in Hongkong erlebt habe, von denen viele von professionellen Ensembles aus Shanghai, Peking und Hongkong waren, war „die Perfektion von Shen Yun einfach unglaublich. Die Bühneneffekte, das Orchester und andere Aspekte waren so ausgezeichnet abgestimmt, ganz besonders diese Technik mit dem Hintergrundbild, die beispiellos ist.“

Hervorragendes tänzerisches Können

Die Tanzlehrerin fuhr fort: „Ich bewundere die Künstler von Shen Yun wirklich sehr. Sie traten alle sehr achtsam auf. Ihr zugrunde liegendes Können ist super, besonders das der männlichen Tänzer. Die Tänzerinnen machen die Kraft mit Sanftmut wett. Ich glaube, dass Shen Yun unter all den vielen künstlerischen Darbietungen, die ich schon gesehen habe, am härtesten arbeitet und die strengsten Anforderungen an sich selbst stellt“, hob sie hervor. „Viele professionelle Tänzer können in ihren Bewegungen, Luftrollentechniken, ihrer Flexibilität und Lebhaftigkeit die Ebene der Shen Yun-Künstler nicht erreichen.“

Frau He schätzte ganz besonders, wie perfekt die Choreografie, der Tanz und die Musik miteinander synchronisiert waren. „Ich glaube, dass sich die Choreografen große Mühe gegeben haben, um jede Bewegung der Musik anzugleichen. Ich war äußerst berührt.“ Sie erwähnte, dass sie in Gedanken diese Aufführung „immer wieder erleben“ werde.

In Bezug auf die dynamischen High-Tech-Hintergrundbilder meinte sie: „Ich habe noch nie dieses Gefühl erlebt, dass Figuren aus der Leinwand herauskommen. Es war sehr realistisch. Es war wirklich eine Aufführung auf Spitzenniveau. Ich habe noch nie eine solche Technik gesehen.”

Besonders angetan war He Suiying von dem Stück „Himmlische Blumen“: „Es ist ganz wunderschön. Alle Tänzerinnen sind wie Feen. Die Geschichte aus ‚Die Reise nach Westen‘ war ganz reizend. Das Stück über den Shaolin-Tempel zeigte das athletische Können der männlichen Tänzer, mit diesen vielen Salto-Techniken. Sie zeigten eine interessante Geschichte, die im Shaolin-Tempel spielte. Sie sahen spielerisch und ebenso energisch aus.“

Gesegnet von Shen Yun

Frau He empfahl jedem, sich Shen Yun anzuschauen und von der Aufführung reich gesegnet zu sein. „Dies ist eine brillante Darbietung. Es ist eine unvergessliche Erfahrung. Shen Yun bringt jedem, der es anschaut, viel Segen. Es wird einem auch die Kultur und die Kunst des chinesischen Tanzes bescheren. Man hat das Gefühl, nach der Aufführung aus einem Traum erwacht zu sein.“

Sie bedeutete, dass jedes Land, in dem Shen Yun auftritt, gesegnet sein werde. „Ich komme aus Hongkong, es ist so schade, dass Hongkong das noch nicht gesehen hat. Ich hoffe, dass Shen Yun eines Tages in Hongkong auftreten kann und Segen nach Hongkong bringt. Ich hoffe auch, dass es zu jedem Winkel der Erde reisen kann und dass mehr Menschen einen solchen Segen erleben dürfen.“

„Genau das ist wahre Kunst“, meint Regierungsberater

Han Hak Soo, Regierungsberater der Metropole Seoul (Foto mit freundlicher Genehmigung von The Epoch Times)

Han Hak Soo, Berater des Bildungskomitees des Ballungsraums Seoul, erklärte aufgeregt: „[Shen Yun] war ein riesiger Erfolg. Jeder, der diese Vorstellung verpasst, wird es für den Rest seines Lebens bedauern. Anders ausgedrückt bringt Shen Yun den Menschen eine reine und echte Gefühlsregung.“

Obwohl Herr Han viele Länder bereist und viele verschiedene ethnische Aufführungen gesehen hat, kam seiner Meinung nach keine an Shen Yun heran. „Ob die Choreografie, die Tänze, das Design, die Gesamtaufführung, das Orchester, die Koordination von westlichen und östlichen Instrumenten oder die Künstler, jeder und jedes davon war perfekt und verblüffend. Genau das ist echte Kunst“, waren seine begeisterten Worte.

Er fügte noch hinzu: „Es war eine berührende und herrliche Aufführung. Ich werde diese wertvolle Erinnerung für den Rest meines Lebens schätzen!“

Chinesische Studenten von Shen Yun zu Tränen gerührt

Die Fangemeinde von Shen Yun in China wächst stetig und eine wachsende Anzahl von Chinesen reist ins Ausland, um die Aufführung zu erleben. In der Vergangenheit hatten diese Leute Angst, dass sie bei den Aufführungen von Shen Yun gesehen würden. Jetzt aber lassen sich viele ganz offen interviewen.

Seitdem Frau Mu, eine chinesische Universitätsstudentin in Südkorea, eine DVD von Shen Yun in China sah, sehnte sie sich danach, Shen Yun live zu erleben. Im vergangenen Jahr hatte sie zum ersten Mal die Gelegenheit, die Vorführung zu sehen und kämpfte während des Interviews mit den Tränen.

In diesem Jahr brachte Frau Mu ihre Kommilitonin Frau Gao mit zu Shen Yun. Nach der Veranstaltung zögerten beide Frauen, den Veranstaltungsort zu verlassen. Mit Tränen in den Augen ließ Frau Mu wissen: „Als der Vorhang aufging, konnte ich noch nicht mit dem Weinen aufhören und ich kann nicht erklären, warum das so war.“

Hoffnung, in den Himmel zu kommen

Während des Interviews war Frau Mu so aufgeregt, dass sie sprachlos war und nicht wusste, wo sie beginnen sollte. Als sie über die Bedeutung der Liedtexte von Shen Yun befragt wurde, nickte sie mit dem Kopf um kundzutun, dass sie verstanden hatte. Dann meinte sie bewegt: „Das Leben in der Welt ist wie ein Traum. Wir müssen noch zu unserem wahren Selbst zurückkehren und in den Himmel steigen.“

Sie erzählte, dass jeder Programmpunkt ihre Seele erschütterte, besonders das letzte Stücke „Göttliche Barmherzigkeit“. Leidenschaftlich berichtete sie: „Ich war mit einem großartigen Gefühl erfüllt. In dem Augenblick war das Bühnengeschehen so beeindruckend, als der Himmel stürzte, die Erde auf dem Platz des Himmlischen Friedens aufbrach und plötzlich ein Buddha erschien, der die Welt rettete. Dann verschwanden all die Dinge, die es nicht geben soll, und nur einige traditionelle Sachen blieben. All der Abfall und Abschaum verschwand zusammen mit allem Bösen.“

Ihre Augen leuchteten, als sie von ihrem Verständnis der Aufführung von Shen Yun sprach. „Es ist wirklich eine Art Hoffnung – dass die guten Menschen Hoffnung und eine glänzende Zukunft haben werden.“

Eine Show, die man in China nicht sehen kann

Ihre Studienkollegin Gao, die als Hauptfach koreanische Sprache studiert, sagte: „Ich fühle mich sehr vom Glück begünstigt, dass ich diese andere Art von Darbietung in Korea erleben kann. Zuvor sagte der Moderator, dass, man in China diese Aufführung nicht sehen kann.“

Sie fuhr fort: „Sobald der Vorhang aufging, hatte ich ein sehr bewegtes Gefühl. Ich sah etwas ganz anderes, als das was ich normalerweise im Fernsehen anschaue. Es zeigte verschiedene Kulturen und ich meine, dass es mehr ausdrückt.“ Sie kämpfte mit ihrer Emotion. Sie konnte, das, was sie im Herzen fühlte, nicht in Worte fassen.

Sie erklärte, dass ihr das Stück „Der Tanz des Phönix“ ganz besonders zugesagt habe, wo die jungen Feen zwischen einem Wolkenmeer tanzten und die Kleider wie Meereswogen waberten. „Das war für mich besonders herrlich, ich mochte das wirklich sehr“, schwärmte sie.

Nach ihrer Erkenntnis durch das Erleben von Shen Yun gefragt, hielt sie kurz inne und verkündete langsam und nachdenklich: „Ich erfuhr, was ich in China nicht wusste. Falun Gong ist völlig anders, als es in Festlandchina beschrieben wird.“ Frau M, die neben ihr stand, warf ein: „Ja, ich habe sie oft über die Fakten von Falun Gong aufgeklärt und jetzt sieht sie es zum ersten Mal selbst. Es ist sehr schade, dass unsere andere Studienkollegin wegen einer Prüfung nicht kommen konnte.“

Unternehmerin aus China: Shen Yun reinigt die eigene Seele

Auch Frau Lin, eine chinesische Unternehmerin, saß im Publikum. Während sie sich die Tränen abwischte, offenbarte sie aufgeregt: „Nachdem ich den Videoclip im Internet gesehen hatte, wollte ich diese spektakuläre Aufführung einfach persönlich erleben. Es hat aber erst heute geklappt. Sehen ist glauben. Ich fand es tatsächlich herausragend. Ich werde es in Zukunft wieder anschauen.“

„Die Show schenkt mir ein sehr reines Gefühl, so als ob mein Denken gereinigt wird. Als Geschäftsfrau war ich ab und zu nicht in der Lage, ruhig zu werden und ich fand keinen Gefallen an komplizierten persönlichen Beziehungen in meinem Alltagsleben. Nachdem ich Shen Yun angeschaut habe, scheint meine Seele gereinigt zu sein und ich habe ein sehr angenehmes Gefühl. Es scheint, dass all jene Sorgen und Ängste jetzt weit von mir gerückt sind.“

Weiter meinte sie: „Ich fühle mich besonders überwältigt von Shen Yun. Die chinesische Gesellschaft ist sehr chaotisch. Obwohl China eine große Einwohnerzahl hat, ist die Moral im Land niedrig. Ich spüre, dass die Lage in Südkorea viel besser ist, weil die Menschen hier sehr herzlich und hilfsbereit sind. Das gibt mir ein sehr warmes Gefühl. In China sind die Menschen heutzutage jedoch ganz erpicht darauf, dem schnellen Geld nachzujagen oder ihre persönlichen Interessen zu verfolgen. China mangelt es besonders an Moral, Integrität und Schlichtheit.

„Shen Yun hat eine reinigende Wirkung und gibt uns ein sehr angenehmes Gefühl. Es kann uns auch helfen, unsere zwischenmenschlichen Beziehungen zu verbessern. Leider jagen die Menschen in China unter allen Umständen ihren persönlichen Vorteilen nach. Es ist schwer, richtige Freunde zu finden und anständige Dinge gibt es nur ganz vereinzelt.

„Es wäre großartig, wenn Shen Yun eines Tages in China auftreten könnte, damit die Menschen sich eher so benehmen könnten, wie es in dem Programm von Shen Yun gezeigt wird. Das ist es, was uns in China fehlt. Das wünsche ich mir. Ich möchte einfach nur ein einfaches, nettes und harmonisches Leben führen, doch die meisten Menschen streben in China heutzutage nicht nach solchen Dingen. So ist die Lage in China heutzutage wirklich.“

„Ich war berührt“, erklärt Institutspräsident

Hong Seokil, der Präsident des koreanischen Forschungsinstituts für Broadcasting and Communication Convergence

Hong Seokil, der Präsident des koreanischen Forschungsinstituts für Broadcasting and Communication Convergence, berichtete, dass er sehr angetan war, dass Shen Yun dem Publikum ein göttliches Reich sichtbar werden ließ.

Herr Hong konnte nur Positives über die Aufführung äußern: „Die Tänze waren herausragend, besonders die einzigartige und aparte Mischung der Kostümfarben. Außerdem passten die Bühnenbilder perfekt zu den Künstlern auf der Bühne. Es war überwältigend“, rief er aus.

Er war äußerst fasziniert von der männlichen Kraft und Stärke im Tanzstück „Die glorreiche Han-Dynastie“. „Das Bühnenbild in ‚Die glorreiche Han-Dynastie‘ war äußerst herrlich und der Tanz war sehr lebhaft“, wertete er.

Herr Hong, selbst ein Musikliebhaber, mochte die Art und Weise, wie Shen Yun nahtlos östliche und westliche Instrumente mischte. „Ich habe viele verschiedene koreanische Instrumente gelernt, so konnte ich die einzigartige Natur und Exzellenz der Musik von Shen Yun feststellen. Das Zusammenspiel der östlichen und westlichen Instrumente erzeugt angenehme Klänge“, meinte er.

Er fügte hinzu: „Ich habe von Shen Yun eine Menge gelernt. Die Choreografie, die Darbietung, die Farben und die Kostüme, besonders die Kostüme, schienen beispielsweise wie Feen zu sein, die auf die Erde herabkamen. Vom Aspekt der Bewunderung für die Gottheiten, zeigte diese Szene, wo der Buddha aus dem Himmel herabsteigt die Pracht und Herrlichkeit des himmlischen Paradieses. Ich war bewegt.“

Außerdem berichtete Herr Hong noch: „Ich bin jetzt 62 Jahre alt. Ich habe zahlreiche Dinge erlebt. Ich konnte spüren, dass unser Leben sorgfältig von göttlichen Wesen arrangiert ist. Ich glaube an die Existenz von Gottheiten. Ich kann diese Aufführung tief nachempfinden. Beispielsweise versprach ich den Gottheiten, dass ich nie etwas Schlechtes tun werde und nie jemandem Schaden zufügen werde. In dieser Darbietung war ich tief von diesen Gefühlen betroffen.“

Quelle: the EpochTimes.com

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv