Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Shen Yun bringt inspirierende Kultur in sechs Staaten des Mittleren Westens

Vom 5. bis 28. Februar trat Shen Yun Performing Arts 27 Mal im Mittleren Westen der USA auf. Besucher aus sechs Staaten erfreuten sich an der tiefgründigen Kultur, gezeigt durch die meisterhafte Produktion von Shen Yun.

 
Ruf vor den Vorhang im Opernhaus von Detroit am 8. Februar. Alle zehn Shows in Michigan waren ausverkauften.

Emmy Preisträger: „Fantastischer Job beim Überschreiten der Grenzen”

 
Roger Tallman, siebenfacher Emmy Preisträger

r

Der Komponist Roger Tallman, siebenfacher Emmy Preisträger, lobte die geschickten Arrangements der Komponisten von Shen Yun, nachdem er die Aufführung am 14. Februar in der DeVos Performance Hall in Michigan gesehen hatte.

„Wer auch immer diese Arrangements macht, sie haben phänomenale Arbeit geleistet und den Eindruck erschaffen, dass die Tänzer auf der Bühne ihre Gefühle ausdrückten, und das ist ein harter Job, besonders wenn Komponist und Arrangeur versuchen, unterschiedliche Metaphern zusammen zu verwenden“, sagte Herr Tallman.

Die nahtlose Kombination von Ost und West beeindruckte Herrn Tallman. Er fand, dass das Orchester einen „fantastischen Job beim Überschreiten der Grenzen“ zwischen den Kulturen machte.

„Ich finde die Idee, chinesische Instrumente in ein westliches Orchester zu bringen, so einzigartig, dass es die Aufmerksamkeit auf sich ziehen muss und ich denke, dass war es, was mich bei der Musik am meisten bewegte…sie selbst“, erklärte er.

Für ihn brachten die verschiedenen Geschichten von Shen Yun „die Menschen dazu, einfach sehr viel über die Kultur zu lernen.“

Herrn Tallman gefielen die Synchronisation der Tänzer und die digitalen Hintergrundbilder. Er meinte, dass sei „etwas, was man hier nicht sieht und was mich sehr beeindruckt hat.“

„Ich werde vielen Menschen von dieser Erfahrung erzählen, das ist sicher, weil es so einzigartig ist“, sagte er.

Theater Gründungs-Direktor: „Inspirierend” und „unterhaltsam”

 
Gründungs-Generaldirektor des Michigan Opera Theatre, David DiChiera.

David DiChiera, Gründungs-Generaldirektor des Michigan Opera Theatre und Komponist, war nach seinem Besuch von Shen Yuns Produktion am 6. Februar beeindruckt.

„Es ist exzellent. Die Talente und die Fähigkeiten, die sie zeigten, waren auf sehr hohem Niveau. Und das macht die Show so inspirierend und so unterhaltsam für die Menschen“, fand er, „Die Produktion ist sehr gut gemacht und sehr gut koordiniert.“

Er fand die in der Aufführung und von Shen Yuns Künstlern gezeigte Spiritualität „sehr sehr schön“. Er glaubte, dass „jeder Beteiligte ein bestimmtes Gespür für seine eigene Spiritualität habe“ und man könne „den Frieden, der mit ihrer Kunst und ihrer Geschichte verbunden ist“ spüren.

„Es ist so wunderbar, wenn Menschen aus verschiedenen Teilen der Welt sich verbinden und die Kulturen anderer Menschen erfahren können, um zu erkennen, dass wir alle Menschen sind. Wir alle haben dieselben Gefühle, dieselben Wünsche, dieselben Bedürfnisse nach Freundschaft, Liebe und nach Großzügigkeit anderen gegenüber. Das ist hier erreicht worden, finde ich. Die Menschen verlassen das Theater hoch erfreut und inspiriert“, sagte er.

Regierungsbeamter: Gutes und Positives darstellen

 
Regierungsbeamter Larry Dawes

Larry Dawes, ein Regierungsbeamter aus Illinois, besuchte die Aufführung zum zweiten Mal mit seiner Enkelin. Er fand die Show „sehr gut“.

Er hoffte, dass seine Enkelin durch die Show erfahren würde, dass „es immer noch viel Gutes in der Welt gebe…nicht alles ist negativ.“

Zu den Sabotagenversuchen des chinesischen Konsulats, Shen Yun davon abzuhalten, im Theater aufzutreten, meinte er: „Die kommunistische Regierung mag die Wahrheit nicht, weil, wie man weiß, die Wahrheit entfesselt…Doch nach neun Jahren Shen Yun wird es weitergehen, und die Wahrheit wird ans Licht kommen.“

Abgeordnete: „Wunderschön”, „interessant” und „reichhaltig”

 
Abgeordnete Phyllis Kahn

„Es ist einfach unglaublich. Ich habe noch nie so etwas gesehen, nur in dieser Show“, schwärmte die Abgeordnete Phyllis Kahn, nachdem sie die Aufführung in Minneapolis gesehen hatte.

Was Frau Kahn am meisten beeindruckte waren die Talente und die Beweglichkeit, die sie bei den Künstlern beobachten konnte. Sie hatte einfach „unglaubliche Ehrfurcht vor dem Talent der Menschen“ auf der Bühne.

„Ich finde es wunderschön und sehr interessant und sehr reichhaltig“, sagte sie und empfiehlt die Show als „erstaunliche Erfahrung und etwas, was jeder sehen sollte“.

Gospelsängerin: „Ich habe noch nie eine so schöne Show gesehen”

 
Gospelsängerin Francis Barksdale

„Ich habe noch nie eine so schöne Show gesehen wie die von heute Abend“, rief die Gospelsängerin K. Francis Barksdale aus, nachdem sie die Aufführung am 28. Februar in Cincinnati gesehen hatte.

Dr. Barksdale besucht Shen Yun jedes Mal, wenn es nach Cincinnati kommt. Tatsächlich sagte sie ihre eigene Show für den Abend ab, um Shen Yun besuchen zu können. „Ich war so begeistert, darum bin ich gekommen“, sagte sie.

„Es hat mir so gut gefallen“, meinte sie. „Wir würden nie ein solches Tanzen zu sehen bekommen, wie sie es hier zeigen. Die Farben sind so farbenprächtig.“

Begeistert sagte sie: „Ohne es zu wissen, ohne nachzudenken, dass ich „Ja!“ geschrien habe. Das hab` ich gemacht, weil es so großartig war.“

Zum Erhu Auftritt sagte Dr. Barksdale: „Es war eine ruhige Art von Musik und man kann einfach nur zuhören und die Spiritualität in sich selbst spüren. Es ist gefühlvoll, aber ruhig und das habe ich vom Zuhören erhalten.“

Dr. Barksdale beschrieb ihre Gefühle beim Anschauen des letzten Tanzes The Divine Renaissance Begins. Sie glaubt an Gott, der „der Schöpfer von allem ist. Er hat dich, mich und alle Menschen erschaffen. Es ist gleich, welche Farbe man hat, woher man kommt, wo man ist oder wohin man geht. Ich glaube fest daran, dass es einen Himmel gibt, eine bessere Erde und einen neuen Himmel…das werden wir eines Tages sehen.“

„Die Schönheit Gottes” zeigen

 
Gospelsängerin Francis Barksdale

„Eine großartige Aufführung…und eine wichtige Botschaft“, sagte Ray Markley nach der Show in Cincinnati, die er mit seiner Frau und seiner Tochter besucht hatte.

Herr Markley sah eine Botschaft über einen höhere Ebene des Lebens, die ein „höchstes Wesen beinhaltet (und) wo man an einen höchsten Gott als Schöpfer glaubt.“

Diese Botschaft „erfreut mich, dass es andere Wahrheiten weltweit gibt, (wo Menschen) glauben, was ich glaube“, sagte er. „Gleichzeitig bereitet diese zu Grunde liegende Wahrheit immer noch den Boden.“

„Das ist sehr inspirierend“, sagte Frau Markley. Sie war ermutigt zu sehen, dass Gott in seiner Rolle als Schöpfer, immer noch weiter übertragen wird und dass er immer noch den Menschen enthüllt wird, wie diese Aufführung klar macht.

Auch war sie vom „eleganten Fluss der Musik beeindruckt – bei der leibhaftigen Darstellung floss einfach alles ineinander und meine Augen konnten gar nicht Schritt halten mit der Schönheit, die sie zeigten.“

Mary, die als Krankenschwester arbeitet, schilderte auch ihre Gefühle: „Die Natur ist für mich sehr schön, weil sie die Herrlichkeit Gottes zeigt. Die Show heute hat viel von der Natur gezeigt – all die wunderschönen Farben, die zusammen kamen. All die körperlichen Bewegungen waren sehr natürlich, anmutig und wunderschön.“

„Das alles zusammen zeigte mir einfach noch mehr von der Schönheit Gottes“, sagte sie.

Shen Yun trat vom 6. bis 8. März in Denver, CO auf und dann folgen vom 10. bis 11. März Vorstellungen in Fort Worth, TX in den Vereinigten Staaten. Weitere Informationen und Aufführungstermine (auch in Europa) finden Sie unter http://shenyun.com.

Englische Version
http://en.minghui.org/html/articles/2015/3/7/149236.html

Chinesische Version
http://www.minghui.org/mh/articles/2015/3/3/美中观众-心灵被神韵带到天堂-305819.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv