Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Australien: Abgeordneter – Die Internationale Kunstausstellung „Die Kunst von Wahrhaftigkeit Barmherzigkeit Nachsicht“ gibt Hoffnung und Mut

Die Internationale Kunstausstellung „Die Kunst von Wahrhaftigkeit Barmherzigkeit Nachsicht“ kehrte am 18. März 2015 nach Canberra zurück. Die fünf Tage dauernde Ausstellung wurde im Regierungsgebäude des australischen Hauptstadtterritoriums gezeigt.

Bei der Eröffnungszeremonie lobten der Abgeordnete Shane Rattenbury, MLA Mitglied der Grünen für Molonglo, und der Liberale MLA Alistair Coe die Ausstellung, dass sie Hoffnung und Mut gebe.

Die Ausstellung beinhaltete über 40 Gemälde, davon sieben neue Werke. Die Gemälde zeigen die Meditationspraktik Falun Dafa und die erlittene Verfolgung sowohl der Künstler dieser Werke als auch anderer Falun Dafa-Praktizierender unter dem kommunistischen Regime in China.

Abgeordneter Shane Rattenbury, MLA Mitglied der Grünen für Molonglo und ein Ausstellungskoordinator

Herr Rattenbury sagte, die Kunstwerke „bringen die Themen der Hoffnung und Mut im Angesicht von Ungerechtigkeit und Verfolgung hervor, was für alle Menschen in der ganzen Welt von Bedeutung ist; nicht nur für Menschen, die wegen ihrer Religion, ihrer Volkszugehörigkeit oder ihres Glaubens verfolgt und diskriminiert werden.“

„Diese Ausstellung spricht für die Beharrlichkeit der Künstler, für die universellen Werte von Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht einzutreten. Dies sind Werte, die bei der erlittenen Verfolgung von Falun Gong in ihrem Heimatland streng geprüft worden sind. Die Menschenrechtsverletzungen, die weiterhin in China verübt werden, sind gut dokumentiert.“

Weiterhin sagte Herr Rattenbury, dass er die Hoffnung habe, dass diese Verfolgung von allen Gesellschaftskreisen Beachtung findet: „Trotz der Bekümmertheit und der offensichtlichen Traurigkeit einiger Gemälde, beinhalten diese dennoch viel Energie und Hoffnung sowie einen spürbaren Sinn für Mut, der sich aus dem Verständnis unserer gemeinsamen menschlichen Würde ergibt.“

Herr Dierk von Behrens von den Grünen schrieb in das Gästebuch: „Die Qualität dieser Gemälde ist spektakulär. Sie sollte von vielen Menschen gesehen und geschätzt werden.“

Viele Besucher schrieben, wie sehr sie von der künstlerischen Qualität der Gemeinde beeindruckt wurden und gleichzeitig von den Szenen der Verfolgung bewegt waren. Ein Gast schrieb: „Diese wirklichkeitsnahe Darstellung dessen, was mit Falun Dafa-Praktizierenden geschieht, ist schockierend. Bleibt stark! Die Gemälde sind sehr kraftvoll!“

Cheryl Pearson schrieb: „Der Kampf gegen das Böse hört niemals auf, und der Mut der Falun Gong-Anhänger ist ein Beispiel dafür.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv