Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Gemälde und Interview: „Strahlende Lotusherzen“

Einführende Bemerkungen:
Am 15. bis 16. Juli 2004 wurde in der Ausstellungshalle im Bürogebäude des Rayburn Hauses in Washington eine Kunstausstellung mit dem Thema „Unnachgiebiger Mut“ veranstaltet, die vom Falun Gong-Verein in Washington D.C, gefördert wurde. Alle Ausstellungsstücke sind von Falun Gong- Praktizierenden angefertigt. Einige der Künstler sind noch gesetzwidrig in China im Gefängnis. Nach damals 5 Jahren blutiger Unterdrückung, wollten die Künstler ihre Freude darüber zum Ausdruck zu bringen, dass man durch das Üben von Falun Gong zu seiner wahren Natur zurückkehren und Praktizierende in China trotz grausamer Folterungen und Unterdrückungen, standhaft Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Duldsamkeit befolgen und in ihrem Glauben, dass „die Gerechtigkeit schließlich das Böse besiegen wird,“ standhaft bleiben. Jeder dieser Künstler hat seinen Verdienst dazu geleistet. Sie haben versucht, mit traditionellen Methoden der Malerei dieses Ziel zu erreichen. Wir werden fortfahren, die Arbeiten dieser Künstler bekannt zu machen, dazu die Ideen hinter ihren Arbeiten und deren Entstehungsprozess.

Ölgemälde “Strahlende Lotusherzen” (1,2954 m x 1,2954 m)

Reporter: Zhu, Qingming, Reporter für PureInsight.org
Xiao: Frau Xiao, Ping, Malerin

Reporter: Ihr Gemälde “Strahlende Lotusherzen” hat viele Betrachter in seinen Bann gezogen. Der scharfe Kontrast zwischen hell und dunkel zieht die Augen der Leute magisch an. Würden Sie bitte ein wenig über die Kreation dieses Gemäldes sprechen?

Xiao: Die Inspiration für diese Arbeit gewann ich bei der Teilnahme an der Kerzenlicht-Mahnwache anlässlich des Jahrestages der Unterdrückung von Falun Gong, die vor dem Washington Monument abgehalten wurde. Ich saß in der ersten Reihe mit einer Kerze in meinen Händen und empfand eine solche Heiligkeit und Feierlichkeit in meinem Herzen. Hier zu sitzen, in solch einer Atmosphäre, ließ Tränen in mir aufsteigen. Ich sah so viele Falun Gong Praktizierende, die alle Kerzen in ihren Händen hielten. Kerzen, die einfach ein Licht in der Dunkelheit darstellen, so warm und berührend.

In diesem Gemälde verkörpert jeder Lotus ein Herz. Die Praktizierende in der Bildmitte hält ihren Lotus wie ein Herz in ihren Händen. Jedes Windlicht entspricht dem goldenen Herzen eines jeden Menschen, der Falun Gong praktiziert, um die Dunkelheit dieser Welt zu erhellen. Versuchen Sie sich einmal vorzustellen, wenn Millionen und Millionen von Menschen alle solch ein Herz hätten. Die Menschen tragen Kerzen aus Anerkennung und Wertschätzung an die Erinnerung an Menschen, die ihr Leben verloren haben. Darum habe ich sie hier alle vereint. Grausame Folter ist im unteren Teil dargestellt, um die Menschen wissen zu lassen, dass ihre Wertschätzung der Erinnerung an die zu Tode gefolterten Praktizierenden gilt. Dieser Praktizierende entrollt ein Banner mit der Aufschrift „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht“, das wie eine strahlende Lampe wirkt, die das Dunkel erhellt. Tatsächlich werden unterschiedliche Formen verwendet, um dieselbe Idee auszudrücken.

Reporter: Könnten Sie bitte etwas detaillierter über die Komposition dieses Gemäldes sprechen?

Xiao: Hier handelt es sich um eine relativ traditionelle Komposition, die Figuren sind in der Bildmitte angeordnet, um eine Art Dreieck zu bilden. Historisch betrachtet, wurde diese Kompositionsweise in vielen Ölgemälden eingesetzt, im Besonderen in Malereien mit religiösen Inhalten. Die Anordnung einer Figur in der Bildmitte dient dazu, ihr einen feierlichen und heiligen Charakter zu verleihen, was eine solche Atmosphäre bewirkt. Für mich ist es auch die beste Komposition, um meine Gefühle auszudrücken. Jemand erzählte mir, das Windlicht scheine lebendig zu sein und sich zu bewegen. Die Lampe ist im warmen Ton gehalten. Wegen der vielen Kerzenlichteffekte unterscheidet sich ein Gesicht von dem, was Menschen normalerweise sehen, wenn eine Kerze darauf leuchtet. Das reine und würdevolle Gesicht dieses Mädchens bildet in Verbindung mit der grausamen Verfolgungsszene einen scharfen Kontrast, der auf den Betrachter schockierend wirkt. Eine Art innerer Stärke entströmt ihrer Stille. Das ist sehr berührend. Ich setzte nur eine Figur ein, stellvertretend für alle, die Falun Gong praktizieren.

Reporter: Als ich dieses Bild von Ferne betrachtete, konnte ich nicht anders, als darauf zu starren. Die Lampe in ihrer Hand wirkt sehr warm. Zuerst erblickte ich die Lampe, dann erst sah ich das Gesicht des Mädchens. Schließlich nahm ich die umliegenden Dinge wahr und dann erst den unteren Teil des Gemäldes. Die Kerzenlampe ist sehr anziehend und schwierig als Licht darzustellen. Haben Sie auf diesem Gebiet eine große Erfahrung oder handelt es sich hierbei um Ihren ersten Versuch, Licht in Form einer Kerze zu vermitteln.

Xiao: Alles Licht, das ich vorher malte, wurde durch Sonnenlicht hervorgebracht. Alle meine früheren Aquarelle waren strahlend und herrliche, von der Sonne durchflutete Landschaften mit üppigem Sonnenlicht auf Körpern menschlicher Wesen. Dies ist wirklich das erste Mal, dass ich Kerzenlicht abgebildet habe. Schon zu Beginn hatte ich das starke Gefühl: „Ich weiß, dass mir das auf einer hohen Ebene gelingt!“ Wirklich, ich fühle mich sehr zufrieden mit dem, was ich hier gemalt habe, und der Effekt ist ganz beachtlich. Zu diesem Zeitpunkt entzündete ich einfach eine Kerze und hielt sie in meinen Händen, so war mein Bild entstanden. Doch da war noch ein anderer Bezug auf den Lotus. Der Hintergrund wurde vereinfacht. Die künstlerische Aufbereitung ist, viele Kerzenlampen zu malen, welche bildlich Millionen und Abermillionen Herzen der Dafa Praktizierenden verkörpern.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv