Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Austrittserklärungen aus der Kommunistischen Partei erscheinen an vielen Plätzen in Jilin City (Teil 2)

Austrittserklärungen aus der KPC sah man an öffentlichen Aushängen und an Gebäuden in Jilin City

Im November 2004 veröffentlichte die Epoch Times als erste die „Neun Kommentare über die Kommunistische Partei“. Das chinesische Volk, welches durch die Kultur der Kontrolle durch die KPC vergiftet wurde, erwacht nun und verkündet öffentlich ihren Rücktritt aus der KPC, nachdem sie die „Neun Kommentare“ durch verschiedene Medien gelesen hat.

Im März 2005 erschienen viele Rücktrittsmeldungen auf einer Zeitungsanzeigetafel der Zeitung Jiangchen Daily, einer Zeitung der KPC im Jilin District. Diese wurden am Eingang eines Wohnviertels der Jilin-Armeeinheit 65117 und in der Nähe der Jilin Bahnstation in einem Arbeitsviertel angeschlagen. Über das Erscheinen dieser Erklärungen wurde auch in den ausländischen Medien berichtet. So wurde auch diese Neuigkeit sehr rasch in der lokalen Umgebung verbreitet und viele erzählten es den anderen weiter. Um die Weiterverbreitung dieser Sache zu stoppen, wurde einige Tage später die Namensplatte der Jilin-Armeewohneinheit 65117 abmontiert. Je mehr nun die Regierung versuchte, die Wahrheit zu vertuschen, desto mehr Menschen wollten mehr über die Tatsachen wissen. So konnten dann im Juni und Juli 2005 mehr und mehr Leute die „Neun Kommentare“ lesen und es erschienen an vielen öffentlichen Plätzen viele Rücktrittserklärungen auf Transparenten mit den Worten: „Der Himmel zerstört die KPC“.

1. Ein junger Polizeibeamter heftete seine Rücktrittserklärung an die Anzeigetafel der Polizeistation und an andere öffentliche Plätze

Am Abend des 27. Juni 2005 fand man an einer Anzeigetafel der Changyi Polizeistation in Jilin City eine angeheftete Austrittserklärung eines jungen Polizeibeamten. Diese Polizeistation befindet sich in einer belebten Strasse am Jiefang Boulevard. Auch wurde diese Austrittserklärung bei einer Bushaltestelle in der Nähe dieser Polizeistation angehängt. Hier nun ein Ausschnitt aus dieser Erklärung:

„Nachdem ich die ’Neun Kommentare über die Kommunistische Partei’, welche in der Epoche Times veröffentlicht wurden, gelesen hatte, wurde es mir klar, dass all die Theorien, Geschichten und das Verhalten der KPC eine Lüge, teuflisch und gewalttätig ist. Diese Gangster-Partei ist teuflisch, nicht menschlich und gegen das Universum gerichtet. Ich bin schon für einige Jahre Polizeibeamter und verstehe sehr genau, dass wenn man der KPC durch Übeltaten nachfolgt, man von Gott bestraft wird. Den Austritt aus der KPC zu erklären ist der einzige Weg, um in eine friedvollere Zukunft zu gehen.“

„Während den letzten zehn Jahren war ich Polizeibeamter. Ich habe viele Dinge gegen mein Gewissen getan. Durch Befehle von meinen Vorgesetzten musste ich viele gute Leute verfolgen und ich beging Verbrechen. Wenn ich an all das Schlechte denke, das ich gegen gute Menschen getan habe, so sagt mir mein Gewissen, dass ich diese schlechten Taten nicht mehr machen kann.“

„Jetzt gebe ich an, dass ich meinen Rücktritt aus der KPC und seinen teuflischen Organisationen erkläre. Möge Gott mir mein schlechtes Verhalten als KPC-Polizist verzeihen, wenn Gott die KPC vernichtet.“

Ein Polizist von Jilin: Gao Yuan, 12. Juni 2005-07-31

Am Ende schrieb Gao: „Ich rate meinen Polizeikollegen der KPC nicht durch üble Taten zu folgen und aus der KPC sowie all ihren bösen Organisationen auszutreten.“

Austrittserklärung des Polizisten Gao Yuan, angeheftet an einem Nachrichtenbrett der Changyi Polizeistation Austrittserklärung des Polizisten Gao Yuan, angeheftet an einem Nachrichtenbrett der Changyi Polizeistation
Austrittserklärung des Polizisten Gao Yuan angeheftet an einem Anschlagebrett einer Bushaltestelle gegenüber der Polizeistation von Changyi Austrittserklärung des Polizisten Gao Yuan angeheftet an einem Anschlagebrett einer Bushaltestelle gegenüber der Polizeistation von Changyi

2. Austrittserklärung eines Bahnbeamten von Jilinan an einem Nachrichtenbrett an der Haltestelle „Kulturpalast“

Anfang Juli 2005 konnte man eine feierliche Austrittserklärung auf einem Nachrichtenbrett in einem Geschäftsviertel in der Nähe der Bahnstation lesen. Diese wurde mit einem Decknamen versehen. Sie trug den Titel: „Der Himmel wird die KPC zerstören, trete für eine friedvolle Zukunft aus der KPC aus.“ Hier nun der Inhalt:

„Ich bin ein Beamter der Jilin Bahnbetriebe. Nachdem ich die ’Neun Kommentare über die Kommunistische Partei’ die in der Epoch Times veröffentlicht wurden, gelesen hatte, realisierte ich, dass ich durch die KPC getäuscht wurde. Die KPC arbeitet auf der Grundlage von Lügen und Töten. Sie kümmert sich nie um das Leben der Menschen. Die 5000 Jahre alte Kultur Chinas wurde durch die KPC zerstört.“

„In den letzten Jahren gab es viele natürliche und von Menschen gemachte Katastrophen. Dadurch wurde das Leben eines Durchschnittsmenschen sehr hart. Die KPC benützt seine kontrollierten Medien, um durch ihre Propaganda alles zu verschönern und friedlich zu gestalten und täuscht so die Menschen.“

„Am erbärmlichsten Tag, dem 1.Juli, dem Geburtstag der KPC, erkläre ich hiermit feierlich, dass ich aus der KPC und allen ihren Organisationen austrete. Ich wähle so eine lichtere Zukunft.“

Signiert: Zhao Xiwang (Alias)

Kurze Zeit später, nachdem dieser Austritt aufgehängt wurde, blieben die vorbeigehenden Leute sogar im Regen stehen, um diese zu lesen.

Austrittserklärung eines Bahnbeamten (Zhao Xiwang) von Jilin an einem Nachrichtenbrett an der Haltestelle „Kulturpalast“ Austrittserklärung eines Bahnbeamten (Zhao Xiwang) von Jilin an einem Nachrichtenbrett an der Haltestelle „Kulturpalast“
Vorbeigehende Leute lesen sogar im Regen die Austrittserklärung von Zhao Xiwang Vorbeigehende Leute lesen sogar im Regen die Austrittserklärung von Zhao Xiwang

3. Austrittserklärung eines Richters, angeheftet an ein Nachrichtenbrett im Bezirksgericht im Chuanying Distrikt in Jilin City
Am Morgen des 27. Juni 2005 fand man auf einem Nachrichtenbrett im Bezirksgericht Chuanying Distrikt in Jilin City eine angeheftete Austrittserklärung von „Xu Yuanda“, ein angenommener Name eines Richters. Die Hauptpunkte dieser Erklärung sind folgende:

„Ich bin ein Richter und trat im Jahre 1980 der Partei bei. Ich arbeite nun schon mehr als 20 Jahre beim Gericht. Ich sah, dass auch einige unschuldige Menschen wie Verbrecher bestraft und inhaftiert wurden. Und diejenigen Kriminellen, die Kapitalverbrechen begannen hatten, konnten durch Bestechungsgeld das Urteil verändern. Die KPC Beamten begehen alle Arten von Übeltaten und sind sehr unbeliebt.“

„Nachdem ich die „Neun Kommentare über die Kommunistische Partei“, welche durch die Epoch Times veröffentlicht wurden, gelesen hatte, sehe ich es klar, dass die Wurzel aller Kriminalität die KPC ist. Ich erkläre hiermit meinen Austritt aus der KPC und allen seinen teuflischen Organisationen.“

Signiert: Xu Yuanda (Alisa)

Passanten, die am Morgen vorbeigingen, schauten neugierig auf die Austrittserklärung, die am Nachrichtenbrett des Bezirkgerichtes hing.

Passanten lesen die Austrittserklärung auf dem Nachrichtenbrett

4. Austrittserklärung eines Aktionärs vor der ”Northeast Stock Exchange” (Börse) in Jilin
Am 10. Juli 2005 hing eine Austrittserklärung eines Aktionärs namens Zhao Aiguo beim Eingang der „Jilin Northeast Stock Exchange“ (Börse), welche sich im Jiefang Boulevard 111 in Jilin City befindet. Folgende Erklärung stand darin:

„Für die letzten paar Jahre wurden die Börsen zu einem Dämon der Expansion, zu einem Dämon des Geldsammelns und für die Aktionäre zu einer Falle.“

„Unter der Kontrolle der KPC wurden bis zu 10 Millionen Aktionäre mehr und mehr betrogen. So wurde Privateigentum beschlagnahmt und die chinesische Ökonomie bis an den Rand eines Zusammenbruches gebracht. Ich möchte keinen Yuan mehr an die korrupten Beamten liefern. Ich ziehe mich nicht nur von der Börse zurück, sondern gebe auch meinen Austritt aus der teuflischen KPC bekannt.“

„Dieser chinesische Aktionär tritt überzeugt aus der KPC aus.“

Signiert: Zhao Aiguo.

Austrittserklärung des Aktionärs Zhao Aiguo, welche vor der Börse „Northest Stock Exchange“ in Jilin angeheftet wurde

5. Austrittserklärung einer fünfköpfigen Familie, welche in der Nähe der Zhiheli Cross Bridge angeheftet wurde
Am 10. Juli 2005 fand man in der Nähe der Zhiheli Cross Bridge die Austrittserklärung einer fünfköpfigen Familie. Die Hauptpunkte dieser Erklärung lauten folgendermaßen:

„Wir sind eine normale Familie mit Wohnsitz in Jiangcheng. Wir sind nicht vertraut mit staatlichen Angelegenheiten, wissen aber doch, dass die KPC zu korrupt ist. So ist die korrupte und teuflische Natur der KPC widerlich, doch wagen wir es, wie viele andere nette chinesische Menschen nicht, es auszusprechen, selbst wenn wir ärgerlich darüber sind.“

„Nachdem wir die „Neun Kommentare über die Kommunistische Partei“, die durch die Epoch Times veröffentlicht wurden, gelesen hatten, wissen wir nun genau, warum die KPC so teuflisch ist. Sie erlaubt es den Menschen nicht an Gott und an das Prinzip ‚dass Gott die Guten mit Gutem belohnt und die Teuflischen mit Schlechtem bestraft’ zu glauben. Die KPC ist die Wurzel aller Kriminalität.“

„Jetzt erklären wir feierlich unseren Austritt aus der KPC und all seinen KPC Organisationen.“

Gezeichnet von: Wang Bin, Wang Xiaorui, Li Mingyan, Guo Yangyi und Wang Xinchun

Austrittserklärung einer fünfköpfigen Familie, die in der Nähe der Zhihlei Cross Bridge aufgehängt wurde

6. Austrittserklärung eines Bauern, die in der Nähe der Bahnstation von Jilin aufgehängt wurde
Im Juli 2005 konnte man die Austrittserklärung eines Bauern, die an einem Elektromast in der Nähe der Jilin Bahnstation angeheftet wurde, lesen.

Austrittserklärung eines Bauern in der Nähe der Jilin Bahnstation

Austrittserklärungen von Ärzten und Krankenschwestern erschienen in der Nähe von verschiedenen Spitälern in Jilin City (Fotos)

1. Die Austrittserklärung eines Arztes, die beim Eingang der Notfallaufnahme des Hua Er Spitals in Jilin City angebracht wurde

Am 20. Juni 2005 hing die Austrittserklärung eines Arztes am Eingang des Notaufnahmeraumes des Hua Er Spitals in Jilin City

2. Die Austrittserklärung von Doktor Song Yiran, die am Haupteingang des zweiten Volkskrankenhauses in Jilin City angebracht wurde

Am 27. Juni 2005 fand man am Haupteingang des zweiten Volkskrankenhauses (Krebsspital) in der Tongjiang Road Nr. 765, in Jilin City die Austrittserklärung eines „Song Yiran“ der vermutliche Namen eine Doktors. In dieser Erklärung steht:

„Nachdem ich die ‚Neun Kommentare über die Kommunistische Partei’ gelesen hatte, erwachte ich sofort. Wie viele unschuldige Menschen wurden in wie vielen Bewegungen aufgrund der Verfolgung durch die KPC getötet, seitdem die KPC die Führung übernommen hat? So hat der Atheismus der KPC alle menschliche Humanität vernichtet und führte die chinesischen Menschen in den Abgrund des Leidens.“

„Jetzt habe ich sehr klar die gespenstische und teuflische Natur der KPC gesehen. Für den Segen der getäuschten Abermillionen verstorbenen Seelen und damit die Menschlichkeit nicht mehr länger durch die KPC gefährdet werden kann, trete ich hiermit vollständig aus allen Organisationen der KPC, inklusive der Jungpioniere, der Jugendliga und der Partei aus. Ich wische gründlich alle bösen teuflischen Elemente weg, die durch die gespenstische KPC vergiftet sind.“

Gezeichnet von: Song Yiran.

Am 27. Juni 2005 las ein Verwandter eines Patienten am Eingang die Austrittserklärung von Doktor Song Yiran
3. Eine Austrittserklärung, die von 102 Leuten unterzeichnet wurde, fand man an einem Anschlagbrett beim Bahnspital in Jilin City

Am 8. Juli 2005 fand man eine Austrittserklärung aus der KPC, welche von 102 Leuten unterzeichnet wurde. Sie war an ein Nachrichtenbrett beim Bahnspital in Jilin angeheftet worden. Folgender Inhalt konnte gelesen werden:

„Wir sind Bürger der Stadt Jilin City. Wir sind Regierungsbeamte, Staatsbeamte, Polizeibeamte, Ärzte und gewöhnliche Arbeiter, Bauern und Intellektuelle. Wir haben die ‚Neun Kommentare über die Kommunistische Partei’, die wir durch eine Webseite ausdrucken konnten, gelesen und wir haben dadurch sehr klar die teuflische Natur der KPC gesehen. Somit haben wir uns feierlich entschieden, hiermit unseren Austritt aus den böswilligen Organisationen, welche durch die KPC kontrolliert werden, einschließlich der Partei, der Jugendliga und den Jungpionieren zu erklären und uns gründlich von ihnen zu distanzieren. An dieser Stelle danken wir der ‚Neuen Epoche’, dass sie es uns ermöglichte, uns zu erretten.“

Austrittserklärungen wurden auch in der Nähe von verschiedenen Schulen ausgehängt

1. Eine Austrittserklärung aus den Jungpionieren eines 7 jährigen Elementarschülers der Tongjiang Schule

Am Abend des 27. Juni 2005 konnte man eine Austrittserklärung eines 7 jährigen Jungpioniers der Tongjiang Schule lesen. Folgende Erklärung stand darin:

„Ich bin Wang Siyao, sieben Jahre alt. Ich studiere im ersten Grad der Grundschule in der Schule von Jilin City. Ich hörte von meinen Grosseltern, dass die KPC viele schlechte Dinge in ihrer Geschichte gemacht hat. So verfolgte sie gute Menschen, Intellektuelle und viele andere gute Menschen. Somit distanziere ich mich von der KPC für mein ganzes Leben.“

„Am ‚Kindertag’, zwang mich mein Lehrer Mitglied der Jungpioniere zu werden. Heute bin ich sehr ärgerlich. Ich schrieb keinen Antrag, um Mitglied zu werden, doch der Lehrer zwang mich, aber ich erkennen es nicht an.“

„Weil ich lernen will, wage ich nicht den roten Schal abzulegen, denn ich habe Angst dass mich mein Lehrer wegschicken wird. Aus diesem Grund schreibe ich nun diese Austritterklärung aus den Jungpionieren. Meine Tanten und Onkeln seien meine Zeugen.“

Erklärt von: Wang Siyao, am 20. Juni 2005-07-31

2. Ein Universitätsstudent tritt aus den Jungpionieren aus. Die Austrittserklärung hängt im Olympischen Trainings-Center

Am 27. Juni 2005 konnte man eine Austrittserklärung aus der Jugendliga und den Jungpionieren von einem Student namens „Qing Zhou“ (angenommener Name oder Alias Name), am Eingang des Olympischen Trainings-Centers in der Tongjiang Straße lesen.

3. Die Austrittserklärung eines Lehrers der Jihua Mittelschule Nr. 9 in Jilin City

Am 20. Juni 2005 klebte an einem Mast beim Eingang zur Mittelklassenschule Nr. 9 im Longtan Distrikt in der Stadt Jilin eine Austrittserklärung aus der KPC. Vorbeigehende Passanten lesen diese.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema