Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Ursache & Wirkung: Zeng Bu tat eine gute Tat, als er die Hauptstadt besuchte

Zeng Bu war ein Mann der Song Dynastie (420 bis 479 nach Chr.). Als er einmal die Hauptstadt besuchte, ging er ins Stadtzentrum. Dabei hörte er ein jämmerliches Wehklagen aus einem nahegelegenen Haus. Er schickte seinen Diener hin, damit er nachsähe, was da los ist. Aus dem Hause trat ein Mann, der geschlagen und aus der Fassung gebracht erschien. Er sagte zu Zeng Bu: “Ich war ein Regierungsbeamter. Irgendetwas geschah in meiner Familie und ich benutzte das Geld eines Steuerzahlers zu meinem persönlichen Gebrauch. Die örtliche Regierung untersucht den Fall. Ich habe nicht genug Geld, um das gestohlene zurückzuzahlen. Mir bleibt nichts anderes, als meine Tochter für 400 000 Münzen (1000 Münzen sind so viel wie der Wert von einem Gramm Silber) an einen Kaufmann zu verkaufen. Ich habe gerade heute meine Tochter in das Haus des Kaufmanns gebracht. Sie hörten uns, als ich gerade meiner Tochter unter Tränen Lebewohl sagte.“

Zeng Bu sagte ihm: “Ein typischer Kaufmann macht das ganze Jahr lang Geschäftsreisen und ist kaum zu Hause. Nebenbei, wenn deine Tochter ihre Jugend und Schönheit verloren hat, wird sie verlassen. Ich bin auch ein Regierungsbeamter, warum verkaufst du sie nicht mir?“ Der Mann antwortete: “Ich habe doch einen Vertrag unterschrieben und das Geld angenommen.“ Zeng Bu sagte: “Warum gibst du ihm das Geld nicht zurück und trittst von dem Vertrag zurück? Wenn er dir deine Tochter nicht zurückgeben will, kannst du ihn immer noch verklagen.“ Dann gab Zeng Bu dem Mann 400 000 Münzen, und der Mann war damit einverstanden, ihm seine Tochter zu verkaufen.

Er sagte zu dem Mann: “Bring mir deine Tochter in drei Tagen nach Wushui, außerhalb des Westtores der Hauptstadt!“ Drei Tage später brachte der Mann seine Tochter dorthin, aber Zeng Bus Schiff war vor drei Tagen abgefahren. Offensichtlich hatte er nie daran gedacht, des Mannes Tochter zu nehmen. Er tat eine gute Tat ohne eine Gegenleistung zu erwarten.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema