Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Geschichten aus dem alten China: Der Himmel hilft einem Mann, eine kaiserliche Prüfung zu bestehen, weil er die Lust besiegte

Während der Regierungszeit von Kaiser Qianlong befand sich Ping Chengxiu, ein Gelehrter aus Nanhai, Provinz Guangdong, auf einer Reise in die Hauptstadt des Staates. Er fuhr dort hin, um an der kaiserlichen Prüfung für den Verwaltungsdienst teilzunehmen.

Eines Abends war es bewölkt und Donner grollte. Als heftiger Regen unmittelbar bevorstand, bewegten er und sein Page sich in höchster Eile auf ein Dorf zu. Als sie ein Haus in der Nähe des Dorfrandes erreichten, klopften sie an die Türe. Eine junge Dame öffnete die Türe. Ping Chengxiu verbeugte sich eilig und sagte: „Ich bedauere, dass ich sie gestört habe. Ich bedauere, dass ich sie gestört habe.“ Zu seinem Pagen sagte er: „Gehen wir doch weiter. Lasst uns für diese Nacht einen anderen Platz suchen.“

Es donnerte heftiger und fing an zu regnen. Als sie ein Haus in der Mitte des Dorfes erreichten, klopften sie wieder an die Türe. Als eine junge verheiratete Frau die Türe öffnete, verbeugte sich Ping Chengxiu und sagte wieder: „Ich bedauere, dass ich sie gestört habe.“ Er wandte sich dem Pagen zu und sagte zu ihm: „Los, beeilen wir uns, um ein anderes Haus für diese Nacht zu finden.“

Als der Regen heftiger einsetzte, wurden die beiden durch und durch nass. Als sie auf ein Haus nahe dem Ende des Dorfes trafen, klopften sie an die Türe. Eine gütig aussehende ältere Dame öffnete die Tür. Ping Chengxiu verbeugte sich und sagte: „Wir sind auf dem Weg in die Hauptstadt, um an einer kaiserlichen Prüfung für den Verwaltungsdienst teilzunehmen. Könnten sie uns diese Nacht in Ihrem Haus beherbergen?“

Die ältere Dame sagte: “Kommen sie doch schnell herein und wechseln sie Ihre nasse Kleidung. Ich werde schnell heißen Ingwer- Tee für sie aufbrühen.“

Nachdem sie den Ingwertee zu sich genommen hatten, sagte die ältere Dame: “Sie sind dabei, an dem kaiserlichen Verwaltungsdienstexamen teilzunehmen. Haben sie sich darauf auch gut vorbereitet? Kaiser Qianlong verfügt über hohes Wissen und die Prüfung im Palast ist wirklich schwer. Wie wäre es, wenn ich eine Dichtung mit entgegen gesetzten Verspaaren bilde und sie daraus dann Paare machen.
Ping Chengxiu erwiderte: „Bitte fangen sie an.“

Die ältere Dame rezitierte: „Gelb wie Getreidespelzen, weiß wie Reiskorn, Reismehl wie Reif.“
Ping Chengxiu überlegte eine Weile und dachte: „Es wäre die zweite Zeile eines Paarreims. Getreidespelze, Reiskorn und Reismehl hängen mit derselben Sache zusammen; doch sie haben unterschiedliche Formen und Farben. Wie soll ich das ergänzen?“ Er kratzte sich am Kopf, doch fiel ihm keine Antwort ein. Am folgenden Tag, als er schon zum Weggehen bereit war, kam ihm immer noch keine Antwort in den Sinn.

Die ältere Dame sagte: „Es ist ausgezeichnet, wenn Sie den Paarreim nicht gefunden haben. Warten sie, bis sie die Prüfung beendet haben, um eine Antwort zu finden.“

Nach erfolgreichem Bestehen der Vorprüfung, wurde Ping Chengxiu aufgerufen an der Prüfung im Palast teilzunehmen. Kaiser Qianlong gab eine Hälfte eines widersprüchlichen Paarreims von sich: „Rauch verschleiert den Weidenbaum am Teich.“

Während andere Kandidaten angestrengt überlegten und keine Antwort wussten, stellte Ping Chengxiu seinen Schreibpinsel in den Halter und blickte selbstsicher auf den Kaiser.
Kaiser Qianlong sagte: „Derjenige, der seinen Schreibpinsel in den Halter stellte, ist in diesem Jahr der erste der das Ziel erreicht!“

Tatsächlich, die fünf Zeichen: Rauch, Schloss, Teich, Weidenbaum, enthalten Gold (Metall), Holz, Wasser Feuer und Erde (die fünf Elemente). Ping Chengxiu begriff, dass er es damit nicht aufnehmen konnte, deshalb stellte er seinen Schreibpinsel in den Halter.

Kaiser Qianlong gab dann Ping Chengxiu eine obere Zeile eines widersprüchlichen Paarreimes: „Der Jadekaiser führt Truppen an, Trommeln wie Donner, Flaggen wie Wolken, Regentropfen wie Pfeile, Winde wie Messer und der Himmel arrangiert die Kriegslist.“

Ping Chengxiu überlegte und antwortete: „Drachenkönig unterhält mit einem Abendbankett, schmackhaftes Essen von den Bergen, gewürzter Saft vom Meer, Kerzen wie Mond, Licht wie Sterne und Erde als Fundament.“

Kaiser Qianlong klatschte in die Hände und lachte laut: „Gutes Paar! Gutes Paar! Lass mich ein anderes versuchen, das Du angleichen kannst: Schwarz wie Kohle, Flamme rot, Asche wie Schnee.“

Ping Chengxiu erinnerte sich sofort an den Paarreim der älteren Dame und verspürte große Freude. Ohne weiter nachzudenken, entgegnete er: Gelb wie Getreidespelzen, weiß wie Reis, Reismehl wie Reif.“
Kaiser Qianlong lobte ihn: „Du bist wirklich außergewöhnlich wissend.“

Bevor er dies der Behörde berichtete, ging Ping Chengxiu nach Hause, um seine Verwandten zu besuchen. Auf seinem Heimweg durchquerte er das gesamte Dorf, in welchem er die regnerische Nacht verbrachte. Doch er konnte weder das Haus finden, noch die ältere Dame, die ihm die Hälfte des Paarreims gegeben hatte. In Wirklichkeit wurde die ältere Dame von Bodhisattva Avalokitesvara, der Göttin der Barmherzigkeit, transformiert. Bodhisattva Avalokitesvara erkannte den noblen Charakter von Ping Chengxiu und die Tatsache, dass er nicht in Lust schwelgte. Sie half ihm, bei der kaiserlichen Verwaltungsdienstprüfung den ersten Platz zu erreichen.

Als Ping Chengxiu die Stadt Zhaoqing passierte, nahm er den Pinsel in die Hand und schrieb auf den Torbogen des Eingangsweges, drei Worte: „Wu Jing Li“.

Ping Chengxiu hatte sich wie ein perfekter Gentleman verhalten. Es gibt einen alten Spruch: „Es ist unziemlich für Männer und Frauen, beim Überreichen von Gegenständen, sich an den Händen zu berühren.“ „Das Buch der Bräuche (Riten)“ sieht darin bei Menschen eine Möglichkeit, unmoralische Handlungen zu vermeiden. Es bringt zum Ausdruck, dass Männer und Frauen einen Verdacht zwischen ihnen vermeiden und Menschen soziale Ordnung und Gesetz beachten sollten.

Manche Menschen mögen sagen; was Ping Chengxiu widerfahren war, ist nur eine Kleinigkeit. Aber sie werden schwer erkennen, dass sogar die „unbedeutendste Sache“ eines Menschen Moral und persönliche Integrität offenbart. Wenn man mit einer kleinen Sache nicht umgehen kann, wie kann man dann richtig handeln, wenn es um etwas Großes geht? Man sollte strikt mit sich selbst sein und zu jeder Zeit ein aufrichtiges Leben führen. Andernfalls; wie könnte man sonst in einem kritischen Augenblick richtig handeln?

Nur ein Mensch mit einem großartigen moralischen Charakter kann eine herausragende Persönlichkeit mit großer Verantwortung werden. Nachdem Ping Chengxiu Beamter wurde, waren sein Talent und seine Tugend überall bekannt. Alle lobten ihn. Er wurde zum Sekretär des Ministeriums für zivile Anstellungen berufen und übernahm unter anderem das Amt des Bildungsinspektors der Provinz Zuizhou und des Gelehrten im Auftrag der Akademien von Yuexiu und Yuehua.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema