Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Die Geschichte hinter einer Austrittserklärung aus der Kommunistischen Partei Chinas

„Ich schwöre feierlich, aus allen kommunistischen Parteiorganisationen auszutreten. Alle meine in der Vergangenheit geschriebenen Erklärungen und Zustimmungen sind von nun an ungültig. Das wird von „New Life“ erklärt.“

Eine Freundin bat mich diese Austrittserklärung eines Parteimitglieds zu veröffentlichen. Es ist nur eine sehr einfache Erklärung, dahinter steht aber eine bedeutsame Geschichte.

Meine Freundin und ihr Mann sind freundliche und ehrbare Leute. Meine Freundin mochte immer gerne die wunderbaren Geschichten von Falun Dafa- Praktizierenden hören und wollte gern mehr über die Grundsätze von Falun Dafa lernen. Jahrelang gab ich ihr die „Minghui Weekly“, damit sie mehr erfahren konnte und ich sagte ihr immer wieder, dass sie daran denken solle, dass Falun Dafa gut ist. Ich erzählte ihr auch von der weltweiten Austrittswelle aus der KP Chinas und von der Veröffentlichung der Neun Kommentare.(1) Ihr Mann las die Neun Kommentare zweimal durch und fand, dass das Buch gut geschrieben sei. Er bat um eine Kopie für sich. Dennoch waren er und seine sich nicht im Klaren darüber, dass es für sie notwendig war, aus der Partei auszutreten. Er war mit seiner Frau der Partei beigetreten, als sie beide noch auf der Universität waren.

Ich war enttäuscht, als sie nichts unternahmen, obwohl wir etliche Gespräche führten. Ich las, was ein anderer Praktizierender in Minghui Weekly schrieb: „Ein Gott gab einem Verbrecher zehn Gelegenheiten, sich zu retten.“ Das inspirierte mich und mir wurde meine Verantwortung in dieser Frage bewusster. Ich solle nicht aufgeben oder mich beklagen, wenn das Ergebnis nicht so war, wie ich es erwartete. In dem Augenblick fiel mir ein, dass der Meister sagte, dass die Kraft des Buddhagebots grenzenlos ist. Darum sagte ich zu ihr: “Ich warte auf den Tag, an dem Ihr Euch entschließt, die Partei zu verlassen.“

Als meine Freundin schwanger wurde, fuhr sie in ihre Heimatstadt, um dort auf die Geburt ihres Kindes zu warten. Eines Tages rief ihr Mann an und erzählte mir, dass sie Wehen bekommen habe und zwar 10 Tage nach dem errechneten Entbindungstag,. Sie habe gerade eine Spritze bekommen, um die Geburt einzuleiten. Offenbar war das Leben des Kindes in Gefahr. Ich sagte sofort zu dem Mann meiner Freundin, er solle sie daran erinnern, „Falun Dafa ist gut“ zu rezitieren. Es war 19 Uhr, als ich sie anrief und sie bat, vertrauensvoll leise für sich „Dafa ist gut“ zu rezitieren. Ich sagte, alles würde gut werden, wenn sie das machte. Sie dankte mir.

Am nächsten Morgen brachte sie einen gesunden Jungen zur Welt, obgleich das Sonogram anzeigte, dass sich die Nabelschnur um das Baby gewickelt hatte. Ich gratulierte ihr telefonisch, sobald ich von der Nachricht erfuhr. Bei der Gelegenheit bat sie mich, ihren Austritt aus der Partei für sie zu arrangieren.

Ich möchte meinen Mitpraktizierenden raten, wir sollen nicht so schnell aufgeben, die Kraft des Buddhagebots ist unendlich. Die Menschen verändern sich, wenn sie bemerken, dass Falun Dafa gut für das Dasein ist.

Anmerkung:
Die Neun Kommentare über die Kommunistische Partei Chinas, welche die wahre Natur der KP Chinas enthüllen, erschienen Ende 2004. Mittlerweile veranlassten sie Millionen Menschen dazu, ihre Mitgliedschaft zu widerrufen und die grausame Verfolgung von Falun Gong besser zu verstehen. „Ein Buch, das alle Chinesen in der Welt erschreckt hat. Ein Buch, dass die Kommunistische Partei auflöst.“
http://ninecommentaries .com

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv