Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Polizisten ziehen sich aus der chinesischen Kommunistischen Partei und ihren Verbänden zurück und lernen Falun Gong

Vor kurzem, als ich dabei war, per Telefon das Fa zu bestätigen, kam es mir so vor, als wenn die Ausbreitung der Fa-Berichtigung große Veränderungen bezüglich der Lage in China bewirkt hätte. Als ich Polizeistationen in China anrief und sie aufforderte, die KPC (Kommunistische Partei Chinas) und ihre Verbände zu verlassen, stimmten Polizeibeamte von drei Stationen zu. Einer fragte mich, wie er an ein Dafa-Buch kommen könnte. Ich erklärte ihm, wie er die Internetblockade durchbrechen und auf die Minghui-Webseite gelangen könne, um Dafa-Material herunterzuladen. Er freute sich sehr.

Ein Parteimitglied, das am Gericht arbeitet, erzählte mir, dass er schon seit langem darüber nachgedacht habe, die Partei zu verlassen, aber er hätte nie eine Gelegenheit gefunden, es zu tun, bevor er meinen Anruf erhielt. Dann trat er wirklich aus der Partei aus und bestand darauf, Dafa-Bücher zu bekommen.

Ein Polizist von der Polizeistation in Tianjin hatte eine Unterredung mit einigen anderen und erwähnte, wie die Polizei zu einem besseren Verständnis über die Verfolgung von Falun Gong mit Hilfe der Minghui-Webseite gelangt sei und die üble Natur der KPC klar erkannt habe. Dieser Polizist sagte, dass sie nicht mehr an Festnahmen von Falun Dafa-Praktizierenden teilnähmen. Sie behaupteten außerdem, dass sie trotz der Tatsache, dass die Partei nicht erlaubt, sie und ihre Organisationen aufzugeben, andere Wege gefunden hätten, ihren Austritt aus der Partei zu erklären. Sie haben sich selbst eine glänzende Zukunft erwählt.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv