Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA: Chinesische Studenten an der Universität Illinois bringen ihre Unterstützung für Falun Gong zum Ausdruck

Am 26. August 2012 nahm der Club der Falun Gong-Praktizierenden der Universität Illinois in Urbana-Champaign an der alljährlichen Veranstaltung teil, bei dem die Studentenorganisationen neue Mitglieder anwerben. Die Clubmitglieder stellten bei dieser Gelegenheit Falun Gong vor und informierten die Studenten über die Verfolgung von Falun Gong durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) in China.

Viele Studenten halten an, um sich über Falun Gong zu informieren

Mehrere hundert Studentenorganisationen nahmen an der Veranstaltung teil. Die friedlichen Falun Gong-Übungen inmitten des Trubels zogen die Aufmerksamkeit vieler Studenten unterschiedlicher ethnischer Herkunft auf sich. Viele von ihnen schrieben sich ein, um an den kostenlosen Übungsklassen teilzunehmen, die vom Falun Gong-Club angeboten werden.

Zahlreiche chinesische Studenten hielten an, um die Wahrheit über Falun Gong zu erfahren. Einige von ihnen hatten mit Hilfe von Software die Internetblockade der KPCh in China umgangen und wussten bereits über die Verbrechen der KPCh Bescheid.

Ein Student aus Peking kam zum Stand. Als die Praktizierenden ihm die Hintergründe der Verfolgung erklärten, meinte er: „Ich habe in China das Buch Zhuan Falun (Li Hongzhi) und die Neun Kommentare über die Kommunistische Partei Chinas gelesen. Ich mag die kommunistische Partei nicht, ich unterstütze euch.“ Der Praktizierende lud ihn dazu ein, sich der Bewegung anzuschließen und aus der KPCh auszutreten und meinte, der Student könne zur Sicherheit ein Pseudonym angeben. Der Student schrieb ihm jedoch seinen richtigen Namen auf mit den Worten: „Das ist mein richtiger Name. Bitte hilf mir, aus der KPCh auszutreten.“

Eine junge Frau aus Shanxi nahm ein Exemplar der Neun Kommentare über die Kommunistische Partei Chinas mit. Als ein Praktizierender ihr zu erklären begann, weshalb sie sich überlegen sollte, aus der KPCh auszutreten, meinte sie zu ihm: „Ich bin schon ausgetreten. Viele meiner Verwandten und Freunde sind ebenfalls ausgetreten. Ich nehme dieses Buch für meine Freundin mit. Ich hoffe, dass sie die Wahrheit erkennen kann.“ Bevor sie ging, meinte sie: „Da ihr an Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht glaubt, ist mir klar, dass ihr gute Menschen seid.“

Ein chinesischer Student fragte: „Wenn ihr doch Nachsicht praktiziert, wieso verbreitet ihr dann, dass die KPCh nicht gut ist?“ Ein Praktizierender erklärte: „Falun Gong deckt die Gräueltaten der KPCh auf friedliche und vernünftige Weise auf. Wir machen das für dein Wohl, damit du die Wahrheit erfährst und eine Wahl treffen kannst.“ Der Student war bewegt und bedankte sich.

Seit Beginn der Verfolgung hatten sehr wenige Chinesen den Mut, etwas über Falun Gong zu erfahren und noch weniger, Falun Gong zu lernen. Bei dieser Veranstaltung jedoch brachte eine große Anzahl von chinesischen Studenten ihre Unterstützung zum Ausdruck. Einige schrieben sich sogar ein, die Übungen erlernen zu wollen, was eine neue große Veränderung im Bewusstsein der chinesischen Bevölkerung widerspiegelt.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv