Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Kultivierungsgeschichte aus alter Zeit: Die magische Pille, die keiner wollte

In China existiert eine Geschichte über einen mysteriösen Apotheker. Wenn man ihn nach seinem Namen fragte, stellte er sich immer als der „Apotheker” vor. Viele ältere Leute erinnerten sich daran ihn als Kinder gesehen zu haben und haben festgestellt, dass sein Gesicht unverändert blieb, so wie beim ersten Mal, als sie ihn sahen. Es schien, als würde er niemals altern.

Man sah oft, wie er Medizin aus einer großen Schale verteilte, die er bei sich trug. Es war ihm egal, ob die Menschen ihm die Medizin bezahlten oder nicht. Er gab jedem, der krank war, etwas von der Medizin und jeder, der sie zu sich nahm, fand dass sie wirkte. Manchmal kamen die Leute und haben aus Spaß nach der Medizin gefragt, jedoch verschwand die Medizin schnell, die der Mann ihnen gegeben hatte und so trauten sie sich nicht mehr mit ihm solche Späße zu machen.

Wenn er Geld für die Medizin bekam, nahm er sie und gab sie den Armen. Manchmal fragten die Leute ihn, um ihn zu ärgern: „Hast Du eine Pille, die den Menschen in eine Gottheit verwandeln kann?“ Er sagte: „Ja, tatsächlich habe ich eine – für 1000 Münzen pro Pille.“ Die Leute machten sich über den alten Apotheker und sein „verrücktes Gerede“ lustig. Der Mann lachte sie im Gegenzug an und sagte: “Denkt nur, jemand würde sich die magische Pille entgehen lassen, um auf der Erde zu bleiben!“ Niemand verstand die Bedeutung seiner Worte. Sie fanden diese Antwort einfach nur noch mehr zum Lachen.

Schließlich ging der alte Mann nach Changan (dem heutigen Xian in China), wo er weiterhin seine Medizin verkaufte. Eines Tages kamen viele Menschen, um seine Medizin zu kaufen. Er schüttete seine Schale aus, bis nur noch eine Pille übrig blieb. Es war eine Pille von enormer Größe und wunderschönem Glanz. Er legte sie in seine Hand und sagte: „Ich habe nun seit 100 Jahren in der Menschenwelt Medizin verkauft. Ich muss Hunderte von Millionen oder Trillionen von Menschen getroffen haben, jedoch war keiner daran interessiert, die magische Pille zu kaufen. Das ist wirklich traurig. Ich habe keine andere Wahl, als die Pille selbst einzunehmen.” In dem Moment als er die Pille in den Mund legte, sind plötzlich fünf farbenfrohe Wolken unter seinen Füßen gewachsen. Dann ist der alte Mann aufgestiegen und im Himmel verschwunden.

Quelle: Biographies of Chinese Deities

Chinesische Version:
http://www.zhengjian.org/zj/articles/2003/3/26/20962.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema