Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Provinz Yunnan: Eine 10-minütige Gerichtsverhandlung für vier Praktizierende am Gericht in Lufeng

Die weiblichen Falun Dafa-Praktizierenden Liu Cuixian, Peng Xueping, Ran Xiaoman und Liu Xiaoping wurden am 3. Mai 2013 im Bezirk Lufeng in Yunnan vor Gericht gestellt. Die Familien der vier Frauen engagierten einen Anwalt, der einen Antrag auf Freispruch einreichte, aber die Gerichtsverhandlung wurde innerhalb von zehn Minuten unterbrochen.

Die Familienmitglieder und Freunde der vier Frauen kamen am frühen Morgen des 3. Mai bei dem kleinen Gerichtsgebäude an und fanden es voll mit bewaffneten Militärpolizisten und Polizisten. Sechs Polizisten standen mit Waffen in den Händen am Eingang des Gerichtsgebäudes und weitere sechs standen an der Tür zum Gerichtssaal. Hinzu kamen noch die Polizisten innerhalb und außerhalb, die Fotos und Videos der Teilnehmer aufnahmen.

Das Gericht stellte nur fünf Passierscheine für die große Gruppe von Familienmitgliedern und Freunden der Praktizierenden aus.

Um 9:00 Uhr kamen vier Polizeiautos mit ihren heulenden Sirenen am Gerichtsgebäude an. Die vier Praktizierenden wurden durch die Hintertür des Gebäudes in den Gerichtssaal gebracht.

Ihr Anwalt reichte den Antrag auf Freispruch ein und fragte das Gericht über die Rechtmäßigkeit der Verhaftungen und Anklagepunkte. Der oberste Richter wurde rot vor Wut und vertagte das Gerichtsverfahren innerhalb von zehn Minuten.

Die 58-jährige Frau Liu Cuixian kommt aus dem Ort Hongmiao, Kunming, Yunnan. Sie begann mit dem Praktizieren von Falun Dafa im Jahr 1997 und wurde wieder gesund. In den frühen Jahren der Verfolgung, belästigte die Polizeiwache von Honglian (jetzt umbenannt in Polizeiwache von Zongshuying ) sie, sie durchsuchten ihre Wohnung und verhafteten sie mehrmals. Dabei legten sie keine Haftbefehle vor und zeigten weder ihre Dienstausweise, noch juristische Dokumente. Frau Liu wurde der Polizei gemeldet, als sie am 1. März 2003 den Menschen auf der Siying Straße im Bezirk Songming über Falun Gong und die Verfolgung erzählte. Sie wurde von der Polizei in Siying verhaftet und in der Strafanstalt von Songming und später in der Haftanstalt Nr. 2 von Kunming festgehalten. Sie wurde zu zwei Jahren Zwangsarbeit verurteilt.

Frau Liu wurde zum zweiten Mal verhaftet, als sie am 5. April 2005 zu Besuch bei ihren Verwandten in Lufeng war. Zuerst brachte man sie in die Polizeiwache von Shezi und später in die Haftanstalt von Lufeng. Anschließend wurde sie in Polizeigewahrsam gebracht, wo sie in einem Raum voller Mücken und Ungeziefer auf dem kalten Betonboden schlafen musste. Später sperrte man sie ein Jahr in das Zwangsarbeitslager Nr. 1 von Yunnan ein.

Frau Peng Xueping ist Frau Liu Cuixian's Schwiegertochter.

Die 56-jährige Frau Liu Xiaoping arbeitete früher in der Keksfabrik in Zhuhai und lebt jetzt im Ruhestand. Sie wurde 1998 zu einer Falun Dafa-Praktizierenden. Aufgrund der ungerechten Verfolgung von Falun Dafa ging Frau Liu zum Beschwerdeausschussbüro in Peking, wurde verhaftet und dann wieder zurück nach Zhuhai geschickt. Dort wurde sie einer Gehirnwäsche und Zwangsarbeit ausgesetzt. Sie musste Nüsse schälen, die dann als Snacks verkauft wurden. Später zog Frau Liu von Zhuhai nach Kunming, Yunnan.

Die 41-jährige Frau Ran Xiaoman ist Einwohnerin des Ortes Wayao, Longtou Straße, Kunming. Sie begann 2010, Falun Dafa zu praktizieren.

Die vier Frauen wurden verhaftet, als sie Shen Yun DVDs an die Dorfbewohner in der Kleinstadt Tuo'an, Bezirk Lufeng verteilten. Die örtliche Sicherheitsgruppe der Polizeistation von Lufeng durchsuchte nach den Verhaftungen ihre Häuser. Obwohl die vier Familien einen Anwalt beauftragten, durfte er seine Kunden weder besuchen noch sich mit ihnen treffen. Das Untersuchungsgefängnis von Lufeng, die Staatsanwaltschaft von Lufeng und die Polizeiwache von Lufeng stellten sicher, dass er nie die Möglichkeit dazu bekommt.

Der Anwalt reichte eine formelle Beschwerde beim Gericht im Bezirk Lufeng ein in Bezug auf die Verweigerung seines Rechts, als Anwalt seine Mandanten bei der Staatsanwaltschaft der Provinz Yunnan und der Staatsanwaltschaft der Stadt Chuxiong zu beraten.

Englische Version:
http://en.minghui.org/html/articles/2013/5/30/140194.html

Chinesische Version:
http://www.minghui.org/mh/articles/2013/5/8/云南禄丰县法院如临大敌-开庭十分钟草草收场-273155.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv