Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Taiwan: 11.000 Unterschriften aus Pingtun für die Strafanzeige gegen Chinas Ex-Staatsoberhaupt Jiang Zemin

Vor kurzem unterschrieben mehr als 11.000 Menschen des Landkreises Pingtung, Taiwan, eine Strafanzeige gegen den ehemaligen Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh), Jiang Zemin. Er hatte 1999 die landesweite Verfolgung von Falun Gong begonnen.

Seit Mai haben mehr als 180.000 Falun Gong-Praktizierende innerhalb und außerhalb Chinas Strafanzeige gegen Jiang erstattet.

Laut chinesischem Gesetz kann jeder Bürger, der von einem Verbrechen weiß, eine Strafanzeige erstatten. Jede unterschriebene und mit Datum versehene Strafanzeige, die bei der Obersten Volksstaatsanwaltschaft oder beim Obersten Volksgericht eingereicht wird, ist gültig und muss bearbeitet werden. Viele Taiwanesen, die die Strafanzeige unterschrieben haben, sind zuversichtlich, dass Jiang Zemin letztendlich vor Gericht gestellt wird.

Auch Politiker unterschrieben eine Anzeige, in der die KPCh wegen der unerbittlichen Verfolgung von Falun Gong verurteilt wird. Darin ist auch der Organraub enthalten, den die KPCh aus Profitgründen an lebenden Praktizierenden fördert und durchführen lässt. Zu den Unterzeichnenden gehören der Bürgermeister von Chaozhou, Hong Ming-jiang; der Abgeordnete Wang Jin-Shi; das Ratsmitglied Lee Ching-sheng des Landkreises Pingtung; der Direktor des Lions Club Shin Shin, Su Guihuang, sowie der ehemalige Direktor des Clubs Xu Tianyi.

Bürgermeister von Chaozhou: Die Verfolgung ist „wahnsinnig“

Der Bürgermeister von Chaozhou, Ming-jiang, verurteilt den Organraub der KPCh bei lebenden Falun Gong-Praktizierenden.

Der Bürgermeister von Chaozhou, Ming-jiang, sagte: „Die Falun Gong-Praktizierenden bilden eine großartige Kultivierungsgruppe. Doch die KPCh dämonisiert sie. Man kann diese Unterdrückung der moralischen Werte nur als ‚wahnsinnig' bezeichnen!“

Herr Hong betonte: „Lebenden Menschen die Organe zu entnehmen, um finanzielle Profite daraus zu schlagen, ist bitterböse! Eine solche Barbarei darf nicht toleriert werden… Ich hoffe, die chinesische Regierung wird sich der Sache stellen. Frieden kann man nur erlangen, wenn man die Rechte der Menschen respektiert.“

Herr Hong lobte die friedlichen und vernünftigen Bemühungen der Falun Gong-Praktizierenden, sich gegen die Verfolgung zu widersetzen. Er drückte seine Unterstützung aus für die Flut an Strafanzeigen, die gegen Jiang Zemin erstattet werden.

Präsidenten des Lions Club Shin Shin unterstützen Strafanzeigen gegen Jiang

Herr Xu Tianyi, ehemaliger Präsident des Lions Club Shin Shin, unterstützt die Strafanzeigen gegen Jiang Zemin und verurteilt die Menschenrechtsverstöße der KPCh.

Herr Su Guihuang, Präsident des Lions Club Shin Shin, lobte die Strafanzeigenerstatter gegen Jiang Zemin für ihren Mut.

Ratsmitglied des Landkreises Pingtung verlangt Gerechtigkeit

Ratsmitglied Lee Ching-sheng des Landkreises Pingtung verlangt Gerechtigkeit.

Herr Lee Ching-sheng, Ratsmitglied des Landkreises Pingtung und Vorsitzender des Demokratisch Progressiven Parteikomitees Pingting unterstützt Falun Gong seit Jahren. Er und zahlreiche Mitglieder seines Parteikomitees unterschrieben eine Strafanzeige.

Er ruft die Führung der chinesischen Regierung auf, sich mit den Strafanzeigen zu befassen, Jiang Zemin vor Gericht zu stellen und den Namen von Falun Gong zu bereinigen.

„Ich bewundere die Falun Gong-Praktizierenden für ihren Mut. Sie kämpfen für Gerechtigkeit und universelle Grundsätze“, sagte Herr Lee.

Abgeordneter bezeichnet Strafanzeigen gegen Jiang als „weltweiten Trend“

Der Abgeordnete Wang Jin-Shi sagte: „Viele hochrangige Beamte der KPCh und Verfolger von Falun Gong wurden verhaftet. In Hongkong gab es einen großen Umzug zur Unterstützung der Strafanzeigen gegen Jiang Zemin. Der chinesische Blog Weibo hob das Nachrichtenverbot über die Strafanzeigen auf. Die Strafanzeigen sind ein weltweiter Trend geworden und haben internationale Aufmerksamkeit gewonnen. Ich hoffe, dass das Unrecht, das den Falun Gong-Praktizierenden entgegengebracht wird, bald berichtigt wird!“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv