Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Indonesien: Unterstützung in drei großen Städten für die Strafanzeige gegen Chinas Ex-Staatsoberhaupt

Die weltweiten Bemühungen, das ehemalige Staatsoberhaupt von China, Jiang Zemin, vor Gericht zu stellen, erhielten vor kurzem Unterstützung von vielen Anwohnern aus Jakarta, Surabaya und Bali, Indonesien.

Seit Mai 2015 wurden 180.000 Strafanzeigen gegen Jiang Zemin erstattet, weil dieser in China die Verfolgung von Falun Gong begonnen hatte. Die Strafanzeigen fanden Nachahmer in vielen asiatischen Ländern und Gebieten. Seit Oktober 2015 unterschrieben fast 550.000 Bürger von Taiwan, Süd-Korea, Hong Kong, Japan und anderen Ländern Strafanzeigen, die von Chinas Oberster Staatsanwaltschaft verlangen, Jiang Zemin vor Gericht zu stellen.

Anwälte in Jakarta unterstützen Strafanzeige gegen Jiang

Herr Alghifari Aqsa, Bereichsleiter des Institutes für Rechtsbeistand Jakarta in Indonesien, unterschreibt eine Strafanzeige, um Jiang Zemin vor Gericht zu stellen.

Zwei Anwälte des Institutes für Rechtsbeistand Jakarta unterschreiben eine Strafanzeige, um Jiang Zemin vor Gericht zu stellen.

Am 14. September 2015 besuchten Falun Gong-Praktizierende in Jakarta das Institut für Rechtsbeistand Jakarta. Sie informierten die Angestellten über die große Welle an Strafanzeige gegen Jiang Zemin in China und sammelten Unterschriften zur Unterstützung der Strafanzeige.

Herr Alghifari Aqsa verurteilte die Menschenrechtsverstöße und verlangte, dass der Haupttäter vor Gericht gestellt wird. Er ermutigte die Praktizierenden auch, die Neuigkeiten weit zu verbreiten, damit noch mehr Menschen davon erfahren und ihre Unterstützung anbieten können.

Viele der langjährigen Leiter und Anwälte des Institutes unterschrieben die Strafanzeige, um ihre Unterstützung zu zeigen.

Surabaya: Lehrer und Schüler unterschreiben Strafanzeige

Lehrer und Schüler in Surabaya unterschreiben die Strafanzeige gegen Jiang.

Am 3. Oktober wurden die Falun Gong-Praktizierenden zu einem Wettbewerb für öffentliches Sprechen aller Oberschüler in Ost Java in eine Schule in Surabaya eingeladen. Sie informierten die 150 Lehrer und Schüler über die grausame Verfolgung von Falun Gong in China und insbesondere über den staatlich geförderten Organraub bei lebenden Falun Gong-Praktizierenden.

Viele Lehrer und Schüler verurteilten die Grausamkeit des Regimes und der Kommunistischen Partei Chinas und fragten, wie sie dabei helfen könnten, die Missachtung der Menschenrechte zu beenden. Viele von ihnen unterschrieben die Strafanzeige gegen Jiang Zemin. Ein Schüler sagte, er wolle helfen, Unterschriften zu sammeln, „weil wir etwas unternehmen müssen.“

Menschen aus Bali: „Die Verfolgung ist untragbar und die Täter müssen zur Verantwortung gezogen werden“

Menschen in Bali unterschreiben die Strafanzeige, um ihre Unterstützung zu zeigen.

Nachdem sie die Erklärungen der Falun Gong-Praktizierenden über die Grausamkeit der Kommunistischen Partei bei der Verfolgung von Falun Gong gehört hatten, unterschrieben viele Menschen in Bali die Strafanzeige: „Stellt den Haupttäter Jiang Zemin vor Gericht, der Völkermord an den Falun Gong-Praktizierenden verübt hat.“ Sie verurteilten die Partei dafür, dass sie direkt am Organraub bei lebenden Falun Gong-Praktizierenden beteiligt ist. „Das ist nicht tragbar“, sagte eine Person. „Die Täter müssen zur Verantwortung gezogen werden.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv